Schlagwort-Archive: Wetteraukreis

Erste Kreisbeigeordnete

Becker-Bösch ist Erste Kreisbeigeordnete

Der Kreistag hat Ja gesagt: Zu Stephanie Becker-Bösch (SPD). Mehrheitlich jedenfalls. Darum ist sie nun Erste Kreisbeigeordnete.

Im Wetteraukreis ist Stephanie Becker-Bösch jetzt die Erste Kreisbeigeordnete. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Im Wetteraukreis ist Stephanie Becker-Bösch jetzt die Erste Kreisbeigeordnete. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Bisher war sie Kreisbeigeordnete.  Ort war dabei das Kreishaus in Friedberg im Wetteraukreis. Dort tagt immer der Kreistag.

Becker-Bösch freut sich über die Wahl. Das sagt sie zu dieser Zeitung. Erste Kreisbeigeordnete weiterlesen

Ausländerbehörde Friedberg

Der Frust entlädt sich jetzt in einer Demo

Von Klaus Nissen

Lange Wartezeiten, fehlende Dolmetscher,  und Abzocke bei Gebühren bemängeln der Friedberger Ausländerbeirat und das Internationale Zentrum. Versuche, die Situation zu verbessern, seien gescheitert. Für den 15. März 2018 ruft man deshalb zu einer Demonstration vor der Wetterauer Kreisverwaltung auf.

Ausländerbehörde Friedberg weiterlesen

Landratswahl im Wetteraukreis

 Weckler (CDU) vor Becker-Bösch (SPD)

Im ersten Wahlgang der Wetterauer Landratswahl bekam der CDU-Bewerber Jan Weckler (Foto)  am 4. März 2017 die meisten Stimmen. Der  46-Jährige bekam 44,3 Prozent der Stimmen, seine SPD-Konkurrentin Stephanie Becker-Bösch folgte mit 33.3 Prozent. Weil niemand die absolute Mehrheit erreichte, gehen beide am 18. März 2017 in die Stichwahl Landratswahl im Wetteraukreis weiterlesen

Ausgrabung in Wöllstadt

Langhäuser aus der Steinzeit

Von Klaus Nissen

Scherben, Knochenreste, zerbrochene Mahlsteine und Bodenverfärbungen entdeckten Archäologen im künftigen Baugebiet „Am Bildstock“. Schätze waren nicht darunter – aber deutliche Hinweise darauf, dass es schon vor 6500 Jahren Wöllstädter gab.

Ausgrabung in Wöllstadt weiterlesen

Hospiz für die Wetterau

Immer mehr Hilfen für Todgeweihte

Von Klaus Nissen

Fünf Hospizvereine aus der Wetterau haben im Dezember 2017 den Sozialpreis des Kreises bekommen. Die Ehrenamtlichen kommen, wenn Menschen in der letzten Phase des Lebens sie brauchen. Wenn ihre Angehörigen und Ärzte denn von der Existenz der Helfer wissen…. Hospiz für die Wetterau weiterlesen

Landrat geht zur Ovag

Joachim Arnold löst Rolf Gnadl ab

Von Klaus Nissen

Nach zehn Jahren als Wetterauer Landrat geht Joachim Arnold (SPD) ab Neujahr in den Vorstand der Oberhessischen Versorgungsbetriebe.  Im Kreishaus wird seine Stelle frei – und zwei Kandidaten haben schon den Wahlkampf begonnen.

Landrat geht zur Ovag weiterlesen

Wetterauer Kandidaten

Wer in den Bundestag kommt

Von Klaus Nissen

Wer die Demokratie ernst nimmt, geht am 24. September zur Wahl. Mehr als 255 000 Erwachsene mit deutschem Pass können in den beiden Wetterauer Wahlkreisen jeweils zwei Stimmen abgeben.  Der neue Landbote erklärt, wer die besten Chancen auf ein Bundestagsmandat hat.

Wetterauer Kandidaten weiterlesen

Gerhard Becker

Der Weichensteller ist tot

Ein Nachruf  von Klaus Nissen

Im Online-Lexikon „Wikipedia“ steht nur ein kurzer Aufsatz über Gerhard Becker. Das wird dem Mann aus vor-digitalen Zeiten nicht gerecht. Denn der Handwerker-Sohn aus Nidda hat bis heute nachwirkend Weichen für die Gestaltung der Lebensverhältnisse in Nidda, der Wetterau und ganz Hessen gestellt. Gerhard Becker ist nach langer Krankheit am 23. Juni  2017 im Alter von 75 Jahren gestorben. Gerhard Becker weiterlesen

Mehr Gehalt dank Ovag

Wieder will ein Landrat in den Vorstand

Von Klaus Nissen

Zu Silvester 2017 laufen die Arbeitsverträge des kommunalen Versorgungskonzerns Ovag mit dem Vorstandschef Rainer Schwarz (CDU) und seinem Stellvertreter Rolf Gnadl (SPD) aus. Schwarz will vorerst weiterarbeiten, auf Gnadls Stelle möchte Landrat Joachim Arnold rücken. Grüne und FWG rügen eine Selbstbedienungsmentalität von  SPD und CDU. Mehr Gehalt dank Ovag weiterlesen