Archiv der Kategorie: Startseite

Coronavirus

154 Infizierte im Wetteraukreis

Im Wetteraukreis gab es am Montag, 6. April 2020, insgesamt 154 nachgewiesene Fälle von Corona-Infektionen, teilt Landrat Jan Weckler mit. Das seien 16 Fälle mehr als am vergangenen Freitag. 37 Personen seinen von der Infektion genesen, das seien sechs mehr. Coronavirus weiterlesen

Kuckuck

Rufe dem Nabu melden

Der Naturschutzbund (Nabu) Hessen ruft wieder dazu auf, Kuckucksrufe zu melden. Jetzt sei der „bekannte und beliebte Frühlingsvogel“ wieder mit seinem unverwechselbaren Ruf zu hören. Die Naturschützer wollen durch ihre Aktion „mehr darüber erfahren, wie sich der Langstreckenzieher dem Klimawandel anpasst“. Sie bitten alle Naturfreunde, „die ersten Kuckuckrufe im Frühling zu melden“. das Ziel des Aufrufs. „Da der Kuckuck auch vom Balkon aus oder im Garten zu hören ist, kann man sich selbst in Coronazeiten problemlos an der Nabu-Aktion beteiligen“, sagt Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des Nabu Hessen. Kuckuck weiterlesen

Sportübungen digital

Angebote aus Allendorf und Berlin

Von Jörg-Peter Schmidt

Die Corona-Krise bringt sehr große Sorgen mit sich. In dieser schwierigen, beängstigenden Zeit beweisen viele Privatbürger und auch Vereine, wie man sich durch Einfallsreichtum nicht unterkriegen lässt. Kleinere oder auch große Clubs bieten im Netz mit Erfolg Sportprogramme zum Mitmachen an. Zwei Beispiele: Der TSV 05 Allendorf/Lahn aus Mittelhessen und der Basketball-Bundesligist Alba Berlin. Sportübungen digital weiterlesen

Ostermarsch 2020

Nachdenk-Aktion in Oberursel

Seit 60 Jahren gehen Ostern Friedensfreunde auf die Straße. Der Ostermarsch 2020 in Frankfurt wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Das Friedensbündnis Oberursel hat nun am Kriegerdenkmal in der Oberurseler Adenauerallee die Plakate aufgestellt, die für den Ostermasch angefertigt wurden, weil nicht nur Viren die Menschen bedrohen. Ostermarsch 2020 weiterlesen

Corona-bussgeld

Verstoß kann teuer werden

Frühlingstage verlocken zum Gang ins Freie. Aber auch dabei gilt: Abstand halten ist Gebot. Das Land Hessen hat jetzt einheitliche Bußgelder bei Verstößen gegen die Verordnungen zur Bekämpfung des Coronavirus festgelegt. Je nach Schwere des Verstoßes wird ein Bußgeld von bis zu 5000 Euro fällig; darauf macht jetzt der Fachdienst Aufsichts- und Ordnungswesen des Landkreises Gießen in einer Pressemitteilung aufmerksam. Corona-bussgeld weiterlesen

heime schotten sich ab

Corona bringt Wlan ins Heim

Von Klaus Nissen

Jedes Alten- und Pflegeheim ist nun zur festen Burg geworden. Auf Anordnung des Landes Hessen darf seit dem 3. April 2020 außer dem Personal niemand mehr die vom Corona-Virus besonders bedrohten Menschen besuchen. Die Betreuerinnen und Betreuer tragen Mundschutz und sorgen überall dort für räumliche Distanz, wo es möglich ist. Zugleich ist in den Häusern das Zusammengehörigkeitsgefühl viel größer als sonst. Im neuen Heimalltag wird man außerdem kreativer – und rüstet technisch auf. heime schotten sich ab weiterlesen

Verstopfte Klärwerke

Klärwerker hassen feuchtes Klopapier

Wer jetzt kein Klopapier hat, muss sich Alternativen suchen. Viele Menschen greifen offenbar zu feuchten Toilettentüchern – aber das kann fatal für die Kläranlagen sein. Im Lahn-Dill-Kreis häufen sich die Klagen über verstopfte Pumpwerke in den Kläranlagen. In der Wetterau sieht es besser aus, sagen die Klärwerks-Betriebsleiter. Doch alle bitten die Bevölkerung: Feuchtes Klopapier, Küchenkrepp oder Papiertaschentücher dürfen nicht in die Toilette geworfen werden. Sie gehören in den Restmüll. Verstopfte Klärwerke weiterlesen

Vilbeler Geschichten

In der Coronazeit online

Der Schließung des Awo-Treffs wegen Corona ist gleich zu Beginn eine lieb gewordenen Veranstaltung im „Café Gute Laune“ zum Opfer gefallen: Ein Nachmittag mit Lesungen der „Vilbeler Geschichten“. Nun wurde eine Online-Variante gestartet, um die Geschichten im Internet verfügbar zu machen. Vilbeler Geschichten weiterlesen

Masken eingetroffen!

Trotzdem kein Ende der Mangelwirtschaft

Ein Bericht und Kommentar von Klaus Nissen

Was eigentlich selbstverständlich wäre, muss in Zeiten des Mangels als grandiose Erfolgsmeldung herhalten: die Lieferung von 45 000 Mundschutzmasken an Wetterauer Pflegedienste. Andreas Haas (links) und Landrat Jan Weckler bewachen den Schatz. Foto: Kreisverwaltung.
Nun sind sie tatsächlich da: 45 349 Schutzmasken, die aus einer Lieferung des Landes Hessen dem Wetteraukreis zustehen. Sie wurden Anfang der Woche schon angekündigt. Als sie schließlich unter polizeilicher (!) Bewachung in Gießen lagerten, wurden sie eiligst abgeholt. Seit dem 3. bis zum 5. April läuft die Verteilung an ambulante Pflegedienste, meldet der Pressedienst des Kreises. Den Betreuern alter und kranker Menschen steht kaum noch Material zum Schutz vor dem Corona-Virus zur Verfügung. Masken eingetroffen! weiterlesen

Coronakrise

Schutzausstattung für Pflegeheime

Stapelweise begehrtes Material geht in Kürze auf den Weg zu den Bestimmungsorten: Der Landkreis Gießen beginnt mit der Verteilung von Schutzausstattung an Pflege- und Altenhilfeeinrichtungen, berichtet die Pressestelle des Landratsamts. Coronakrise weiterlesen