Alle Beiträge von Bruno Rieb

Historischer Roman

Familie Büchner krimireif

Von Bruno Rieb

Jacob Trumpfheller wurde am 16. Oktober 1836 in Darmstadt auf der Bessunger Viehweide der Kopf abgeschlagen. Ihm wurde vorgeworfen, den Michelstädter Förster Lust ermordet zu haben. Ernst Büchner schleppte seinen 12 Jahre alten Sohn Friedrich mit zu der Hinrichtung. Ella Theiss hat über den Förstermord einen historischen Kriminalroman geschrieben, der auch um die Familie Büchner kreist: „Darmstädter Nachtgesänge“. Historischer Roman weiterlesen

Alter Dorfladen

AHA-Regeln und Aha-Momente

Von Elfriede Maresch

„Bald wieder Sommerkabarett im Alten Dorfladen – endlich!“ Den Ausruf haben die Betreiber der „Kleinkunstbühne (fast) ohne Mauern“ in einer alten Hofreite in Nidda-Wallernhausen in den letzten Wochen oft gehört. Die luftige Spielstätte in einem offenen Pferdestall, das Büffet, wo früher die Kühe standen, der üppig begrünte Hof als „Foyer“ und auf der Bühne Kabarettisten, die man sonst in Großstädten zu sehen bekommt – das alles hat Anziehungskraft für viele Fans. Das Betreiberpaar Dorothée Arden und Michael Glebocki hat für die Saison 2021 ein Programm zusammengestellt, auf das man wahrhaft gespannt sein darf. Das Motto ist „AHA-Regeln und Aha-Momente“. Alter Dorfladen weiterlesen

Nie wieder Krieg!

80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion

Von Ursula Wöll

Am 22. Juni 1941 überfielen Hitlers Soldaten die Sowjetunion. Mit 27 Millionen Toten beklagt das Land die meisten Opfer des Zweiten Weltkriegs. Unter ihnen sind über 3 Millionen sowjetische Soldaten, die in deutscher Gefangenschaft verhungerten, etwa im niedersächsischen Lager Sandbostel oder im hessischen Lager Ziegenhain/Trutzhain. Über das millionenfache Leiden und Sterben der sowjetischen Zivilbevölkerung zuhause informiert das Tagebuch der jungen Lena Muchina aus Leningrad. Nie wieder Krieg! weiterlesen

Keltenwelt am Glauberg

App macht unsichtbares sichtbar

Von Corinna Willführ

Auf ihr jüngstes digitales Angebot macht die Keltenwelt am Glauberg ihre Besucherinnen und Besucher bereits am Eingang aufmerksam: ihre gebührenfreie AR-App. In wenigen Schritten lässt sich die Augmented-Reality-Anwendung (Computer gestützte erweiterte Realität) vor Ort auf Smartphones oder Tablets downloaden. Keltenwelt am Glauberg weiterlesen

Globale

Dokumentarfilmfestival startet

Das mittelhessische Dokumentarfilmfestival „Globale“ will zur Auseinandersetzung mit globalen Themen anregen. Eigentlich sollte es im vergangenen Herbst zum elften Mal an zahlreichen Spielorten von Weilburg bis Marburg ausgetragen werden. Die Corona-Pandemie stoppte die ehrenamtlich Aktiven. Nun gibt es einen Nachholtermin: vom 18. Juni bis 4. Juli 2021 geht es in Marburg und Gießen sowie an weiteren Spielorten in Mittelhessen über die Leinwände. Globale weiterlesen

Architekturmuseum

Ausstellung „Salons der Republik“

von Ursula Wöll

Die Architekten besinnen sich auf die gesellschaftliche Bedeutung ihres Tuns. Sie achten immer öfter auf umweltverträgliches Bauen. Sie erkennen auch den Einfluss der gebauten Umwelt auf unser Befinden. Architektur ist soziale Infrastruktur. Die Studierenden der Hochschule RheinMain entwarfen „Räume“, die unsere Dialogfähigkeit fördern sollen. Ihnen schwebten Orte vor, die öffentlich und privat zugleich sind. Dabei waren die historischen „Salons“ um 1800 Leitbilder. In ihnen trafen sich Männer und Frauen aus dem adligen und bürgerlichen Milieu, um miteinander zu debattieren. Das Architekturmuseum Frankfurt stellt die  studentischen Entwürfe daher unter dem Titel „Salons der Republik“ aus. Architekturmuseum weiterlesen

Luise Büchner

Kämpferin für Frauenrechte

Von Corinna Willführ

Ihr erstes Buch trug den Titel „Die Frauen und ihr Beruf. Ein Buch der weiblichen Erziehung“. Viele weitere Veröffentlichungen folgten, in denen Elisabethe Luise Emma Büchner sich für eine selbständige Berufstätigkeit von Frauen, für die Mädchenbildung und die Gleichberechtigung der Geschlechter einsetzte. Am 12. Juni wäre Luise Büchner, Georg Büchners jüngere Schwester, 200 Jahre alt geworden. Zu ihren Ehren veranstaltet die Luise-Büchner-Gesellschaft in ihrer Heimatstadt Darmstadt von Freitag, 11. Juni bis Sonntag, 13. Juni 2021 ein Festival. Luise Büchner weiterlesen

Theater Altes Hallenbad

Großes Foyer ist fertig

Das Theater Altes Hallenbad ist beim Umbau der früheren Jugendstil-Badeanstalt in ein Kulturhaus ein großes Stück vorangekommen. Der ehemalige „Warteraum der Männer“ und der Trakt für Dusch- und Wannenbäder an der Ostseite des Gebäudes wurden in ein großes Theaterfoyer und in eine Theaterbar umgewandelt. Nur die reguläre Beleuchtung, die Bodenfliesen und die Theke fehlen noch – sie werden in den nächsten Wochen installiert. Theater Altes Hallenbad weiterlesen

Windpark Winterstein

Sternwanderung für Windräder

Das Bündnis Windpark Winterstein ruft zu einer Sternwanderung auf. Am Sonntag, 13. Juni 2021, soll von drei Startpunkten aus auf den Mainzer Kopf gelaufen werden. Dort wollen die Freunde der Windkraft symbolisch ein erstes Windrad errichten. Mit der Aktion will das Bündnis „den Stillstand bei der Windenergienutzung auf dem Winterstein“ durchbrechen. Windpark Winterstein weiterlesen