Alle Beiträge von Bruno Rieb

Hausmusik

Verlorene Tradition ersteht neu

von Ursula Wöll

Wer kennt ihn nicht, den Ludwig van Beethoven? Das kommende Jahr ist sein 250. Geburtsjahr. In Bonn kam der große Komponist und Pianist im Dezember 1770 zur Welt, wuchs hier auf und ging dann nach Wien. Im Lauf der Jahre wurde er immer schwerhöriger, doppelt tragisch für einen mit diesem Beruf. Der Meister gab aber nicht auf. Als er 1827 mit 57 Jahren starb, folgten 20000 WienerInnen seinem Sarg. Es war die Zeit des ‚Biedermeier‘, also auch die hohe Zeit der Hausmusik und der musikalischen Salons. Die Initiative „Beethovenbeiuns“ will dieser Tradition schon vor dem Jubiläumsjahr wieder Leben einhauchen, und zwar am 14. und 15. Dezember 2019. Und damit unseren Alltag etwas geselliger machen. Hausmusik weiterlesen

Fake News

Vortrag über Verschwörungsmythen

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist eine Massenvernichtungswaffe, die Mondlandung war nur vorgetäuscht und Kondensstreifen enthalten absichtlich versprühte Gifte, sogenannte Chemtrails. Solchen Fake News und Verschwörungsmythen fühlt Dr. Holm Gero Hümmler in einem Vortrag am 20. November 2019 in Friedberg (Hessen) auf den Zahn. Fake News weiterlesen

Niddertalbahn

Elektrisch und zweigleisig

Die zwischen Glauburg-Stockheim und Bad Vilbel verkehrende Niddertalbahn soll elektrifiziert und abschnittsweise zweigleisig ausgebaut werden. Das forderten die Anliegerlandkreise und -kommunen während ihrer 3. Niddertalbahnkonferenz. Zuvor waren die Fahrgäste Befragt worden. Sie beklagen vor allem Verspätungen und Zugausfälle. Niddertalbahn weiterlesen

Von Bienen lernen

Kita-Gruppe besucht Imker

Von Sybille Cornell

Die Bibergruppe der Kita „Alte Schule“ hat sich im Sommer und Herbst im Rahmen der Aktion „Bienen, Bürger, buntes Rodheim“ mit Bienen beschäftigt. Die Erzieherin der Biber-Gruppe Petra Schmitt und Andrea Lommel von der Kulturinitiative Verzauberwelt Baidergasse haben die Kinder bei den vielfältigen Erfahrungen über mehrere Wochen begleitet. Bei einem Interview berichteten die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren über alles, was sie gelernt haben. Von Bienen lernen weiterlesen

Pilzsaison 2019

Reiche Ernte – aber vorsicht!

Von Corinna Willführ

Sie standen direkt am Wegrand im Rommelhausener Wald. Es waren gleich „Sieben auf einen Streich“:sieben stattliche Steinpilze, die die Wandergruppe unverhofft entdeckte. Der Boletus edulis ist mit seinem nussigen Geschmack und dem festen Fleisch einer der am häufigsten gesuchten und beliebtesten Speisepilze. Gerne in Ei gewendet und paniert wird auch der Parasolpilz, botanisch Macrolepiota procera, gegessen. Prächtige Exemplare seiner Spezies im Wald wie auf Wiesen ziehen noch immer die Blicke auf sich. Nachdem nach dem extrem heißen Sommer 2018 die Sammler-Ernte eher spärlich ausgefallen war, sind heuer selbst zum Ende der Speisepilz-Hauptsaison noch die verschiedensten Funghi zu finden. Doch ihr reiches Vorkommen darf nicht zum Leichtsinn verführen. Pilzsaison 2019 weiterlesen

Geschirrverleih

Umsonstladen hilfe Feste feiern

Der Umsonstladen in der Engelgasse in Friedberg (Hessen) macht große Feste ohne Plastikmüll möglich: Er verleiht kostenlos Geschirr, Besteck und Gläser. Sogar die Dekoartion vom Kerzenhalter bis zu Vasen gibt es dazu. Die Ladenbetreiber, die Abfall vermeiden und so die Umwelt schützen wollen, sehen in dem Geschirrverleih einen „weiteren passgenauen Konzeptbaustein“. Geschirrverleih weiterlesen

Novemberkino

Klimawandel und Energiewende

Unter dem Motto „Klima, Kohle, Atom“ präsentieren Umweltschutzorganisation aus der Wetterau im November drei Filme im Friedberger Jugendzentrum Junity: „Die Rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst“, „Wackersdorf – Wehrt euch, leistet Widerstand“ und „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“. Sie wollen damit zu einer Diskussion über Klimawandel und Energiewende anregen. Zu den Vorstellungen gibt es ein Begleitprogramm aus Musik und Ausstellungen Novemberkino weiterlesen

Globale 2019

Widerständiges in Mittelhessen

37 Filme zu globalen Herausforderungen zeigt die Globale Mittelhessen 2019 vom 1. bis 16. November. Sie will ihrem Publikum „alternative, widerständige und aus dem Ländern des globalen Südens stammende Perspektiven“ präsentieren, „denn entwicklungspolitische Kurskorrekturen braucht nicht nur der globale Süden, sondern vor allem der globale Norden“, teilen die Veranstalter mit. Gleich fünf neue Spielorte sind im zehnten Jahr des Festivals dazu gekommen, 16 sind es nun. Globale 2019 weiterlesen

Heidenpeter

Berührendes Räuberstück

Das Publikum spendete den über 20 Akteuren lange Applaus. Anrührend hatten sie bei der Uraufführung am Freitag, 25. Oktober 2019, im Gambacher Bürgerhaus das Räuberstück „Heidenpeter“ auf die Bühne gebracht. Die Kleine Bühne Gambach knüpft mit dem neuen Stück an den Erfolg der „Ratzkatrein“ im vergangenen Jahr an. Heidenpeter weiterlesen

Benrath und Walser

Dichter liebt Maler

Von Bruno Rieb

Albert H. Rausch alias Henry Benrath ist ein vergessener Dichter. Allenfalls in seiner Heimatstadt Friedberg (Hessen) erinnert man sich noch an ihn. Das könnte sich ändern, denn seine Liebe zu dem 26 Jahre jüngeren Schweizer Maler Andreas Walser macht ihn heute interessant. Der Friedberger Pädagoge und Kulturpolitiker Andrej Seuss hat die Geschichte der beiden erforscht und ein Buch über die homoerotische Beziehung der beiden geschrieben, das er am 24. Oktober 2019 in einer Veranstaltung des Friedberger Geschichtsvereins vorgestellt hat. Benrath und Walser weiterlesen