Schlagwort-Archive: Friedberg

Altes Hallenbad

Neues Programm startet am 30. August

Die Corona-Epidemie beendete im März abrupt das Kulturprogramm im Theater Altes Hallenbad. Doch bald steht die Wiederbelebung an – am 30. August 2020 wird Jo van Nelsen an der Haagstraße 29 zum ersten Mal wieder vor Publikum im ehemaligen Schwimmsaal auftreten. Er liest und inszeniert die Hesselbach-Episode „Die Panne“. Im Saal werden wegen der Abstandsregeln nur 70 statt der üblichen 150 Gäste auf zugewiesenen Plätzen sitzen. Altes Hallenbad weiterlesen

Wetterau-Museum

Vor 100 Jahren wiedereröffnet

Vor 100 Jahren, am 16. Mai 1920, wurde das Wetterau-Museum am heutigen Standort zwischen Haagstraße und Schnurgasse wiedereröffnet. Die Geschichte des Museums reicht noch weiter zurück und beginnt 24 Jahre zuvor im Jahr 1896 mit der Gründung des Friedberger Geschichtsvereins, berichtet Museumsleiter Johannes Kögler. Mit der Zukunft des Museums hat sich im Zuge der Stadtentwicklung eine Zukunftswerkstatt befasst. Sie will das Museum am heutigen Standort erhalten. Am Museumstag 17. Mai 2020, kann das Museum besichtigt werden. Wetterau-Museum weiterlesen

Rettet das Pastis

Corona gefährdet Musiklokal

„Vorübergehend geschlossen“ heißt es bei den Öffnungszeiten des Musiklokals Pastis an der Haagstraße 41 in Friedberg. Je länger die Epidemie noch dauert, desto größer wird die Gefahr, dass Nounou sein Bistro auf Dauer schließen muss. Deshalb gibt es nun eine Rettungsaktion Rettet das Pastis weiterlesen

Saisongarten

Selbstversorgung gefragt

Die Coronakrise sorge dafür, dass viele Wetterauer sich vom Angebot der Supermärkte unabhängig machen und sich selbst mit Gemüse versorgen wollen, meint der Friedberger Saisongarten. Die Zahl der Parzellen, die in Friedberg-Fauerbach verpachtet werden, wurde aufgestockt. Saisongarten weiterlesen

Theater Altes Hallenbad

Kulturhaus braucht dringend Einnahmen

Durch die Coronakrise sind im Theater Altes Hallenbad in Friedberg zahlreiche Veranstaltungen ausgefallen, und „es steht zu befürchten, dass weitere Veranstaltungen ausfallen müssen“, sagt Andrej Sauss von der Kultur-AG. Dadurch sind die Einnahmen weggebrochen. Um die Verluste auszugleichen, hoffen die Veranstaltungsplaner auf Spenden und Zuschüsse. Theater Altes Hallenbad weiterlesen

Friedberg hilft

Unterstützung in der Coronakrise

Die Stadt Friedberg (Hessen) hat das Projekt „Friedberg hilft“ ins Leben Gerufen, um insbesondere ältere und kranke Menschen in Zeiten der Coronakrise zu unterstützen, indem zum Beispiel Einkäufe erledigt oder Rezeote abeholt werden. Friedberg hilft weiterlesen

Mahnwache

„Politik muss mehr tun“

Rund 500 Menschen kamen am gestrigen Mittwoch (26. Februar) zur Mahnwache und dem Gedenken an die Ermordeten von Hanau. Eingeladen hatte dazu die Antifaschistische Bildungsinitiative um Andreas Balser. 40 Initiativen, Vereine, Kirchen, Beiräte und die demokratischen Parteien unterstützten die Veranstaltung. Dies teilt der Wetteraukreis in einer Presseinformation mit.

Mahnwache weiterlesen

Opfer von Hanau

Gedenken in Friedberg

Über 30 Organisationen rufen zu einer Gedenkveranstaltung in Friedberg für die Opfer der rassistischen Morde in Hanau auf. „Die rassistischen Morde in Hanau bewegen viele Menschen im Wetteraukreis. Auch hier leben Angehörige der Opfer“, heißt es im Aufruf zu der Veranstaltung am Mittwoch, 26. Februar 2020. Opfer von Hanau weiterlesen

Friedberg

Frauen wollen Tempo 30

Ob erst „ein schrecklicher Unfall passieren muss, um der Vernunft und einer menschengerechteren Verkehrsregelung zur Umsetzung zu verhelfen“, fragt das Wetterauer Frauennetzwerk für Demokratie, das monatlich im Friedberger Frauenzentrum tagt. Die Stadt Friedberg musste auf Anordnung der Verkehrsbehörde des Wetteraukreises Tempo-30-Zonen aufheben. Frauennetzwerk für Demokratie wünscht sich, „dass in Friedberg die Diskussion um Tempo 30 weitergeht, damit in Zukunft insbesondere für Friedberger Kinder, Kranke und Schutzbedürftige wieder weniger Reifen quietschen“. Das Frauenzentrum ist direkt betroffen. Friedberg weiterlesen