Corona in der Wetterau

Kreis weitet Impangebote aus

Der Wetteraukreis schafft weitere Impfkapazitäten. Am zentralen Impfzentrum in Wölfersheim sollen bis zu 1.100 Impfungen pro Tag möglich sein. Hinzukommen weitere 400 Impfungen pro Tag an den dezentralen Impfzentren in sieben Städten und Gemeinden des Kreises. 1.551 aktive Corona-Infektionen waren am Mittwoch, 15.12.2021 im Wetteraukreis registriert. mit dem Coronavirus infiziert. Die Inzidenz lag laut RKI bei 229,1.

Seit Ende November organisiert der Wetteraukreis Booster-Impfungen in sieben dezentralen Impfzentren und seit vergangener Woche zusätzlich in einem zentralen Impfzentrum in Wölfersheim. „Die Nachfrage ist groß. Bis heute wurden 24.000 Impftermine vereinbart. Bis zum Jahresende können noch mehr als 6.000 weitere Impftermine vergeben werden“, wird Landrat Jan Weckler in einer Pressemitteilung des Kreises zitiert. Bis Ende des Jahres werde das Land Hessen ausreichend Impfstoff liefern. „Daher haben wir auch die Zahl der täglichen Impfungen noch einmal erhöht. In Wölfersheim können dann täglich 1.100 Menschen ihre Impfung bekommen, sowohl als Erstimpfung und auch als Booster-Impfung. Bis zum Jahresende sind dort auch kurzfristig noch Termine buchbar. Auch bei niedergelassenen Ärzten gibt es aktuell noch verschiedene Angebote“, so Weckler.

Kinderimpfungen in Arztpraxen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat in der vergangene Woche die Impfungen von Kindern von fünf bis elf Jahren mit bestimmten Vorerkrankungen sowie für die Kinder, die regelmäßig Kontakt mit Risikopatienten haben, empfohlen. Die niedergelassenen Kinderarztpraxen im Wetteraukreis haben laut Kreisverwaltung bereits eine große Bereitschaft für die Impfungen signalisiert. Bei der Impfung von Kindern sei von einem größeren Beratungsbedarf auszugehen. Die Kinderärzte würden ihre Patienten gut kennen und könnten Eltern, deren Kinder Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf haben, direkt ansprechen und beraten können. Amtsarzt Dr. Reinhold Merbs rät Eltern, einen Impftermin mit ausführlicher Beratung beim Kinderarzt zu vereinbaren.

Der Wetteraukreis hat Impfstoff bestellt, der für Kinder geeignet ist. Perspektivisch sollen auch Impfungen von Kindern in den Impfzentren möglich sein. „Wir suchen derzeit Kinderärztinnen und Kinderärzte, die diese Aufgabe in unseren Impfzentren übernehmen können. Sobald diese Möglichkeit gegeben ist, werden wir nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission nach Priorität Termine vergeben“, kündigt Merbs an.

Kinder und Jugendliche ab fünf Jahren können demnach aktuell nach Terminvereinbarung bei niedergelassenen Kinder- und Hausärztinnen und Hausärzten geimpft werden.

Für Kinder ab 12 Jahren sind COVID-19-Impfungen auch in den Impfzentren in Wölfersheim und den dezentralen Impfzentren ganz einfach möglich.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis lag am Mittwoch (15. 2021) bei 20.958, 146 mehr als am Tag zuvor. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, liegt laut RKI bei 229,1.

Neuinfektionen wurden aus 23 von 25 Kommunen gemeldet. Aus Wetterauer Schulen werden 18 bestätigte Infektionsfälle gemeldet: davon zwei in Grundschulen und 16 an weiterführenden Schulen. Zwei Männer im Alter von 89 und 83 Jahren und ein Frau im Alter von 83 Jahren sind an den Folgen der Infektion verstorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie 594 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion mit SARS-CoV-2 verstorben, teilt der Kreis mit.

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen inklusive der an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es laut Kreisverwaltung im Wetteraukreis 1.551 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Impftermine können auf dem Buchungsportal booster-impfung-wetterau.de/ gebucht werden und von Montag bis Freitag jeweils zwischen 9 Uhr und 16 Uhr (auch am Weihnachtstag und an Silvester) über die Hotline des Wetteraukreises, Telefon: 06031 / 83-2289.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.