Alle Beiträge von Klaus Nissen

Ausländerbehörde

„Versuchen Sie es später noch einmal“

Von Klaus Nissen

Die Verwaltung im Wetteraukreis hat immer noch große Probleme, die Anliegen ihrer rund 44 000 Bürgerinnen und Bürger ohne deutschen Pass zu bearbeiten. Wegen Personalmangels in der Ausländerbehörde „entstehen (…) zum Teil lange Wartezeiten“, räumt Landrat Jan Weckler nach Vorwürfen der Arbeitsgemeinschaft Flüchtlingshilfe ein. Das Problem betrifft nicht nur Flüchtlingsfamilien, sondern auch britische Banker oder US-Amerikaner, die im Wetteraukreis leben. Ausländerbehörde weiterlesen

Windpark Winterstein

Bündnis: 20 Rotoren wären sinnvoll

Von Klaus Nissen

Ein Bündnis aus 28 Organisationen wirbt seit Herbst 2020 intensiv für den Bau eines Windparks auf den teils bewaldeten Taunushöhen zwischen Rosbach und Wehrheim. Sinnvoll wären dort etwa 20 Anlagen, meinen die Befürworter. Doch die Anlieger-Kommunen zögern. Am 13. Juni 2021 unternahmen gut hundert Menschen eine Sternwanderung. Von Wehrheim, Ockstadt und Ober-Rosbach aus bestiegen sie den 420 Meter hohen Mainzer Kopf, bauten da ein hölzernes Windrad auf – und informierten über den Stand des Projekts. Windpark Winterstein weiterlesen

Corona

Impfzentren schließen Ende September

Von Klaus Nissen

Die 28 hessischen Impfzentren werden bald überflüssig, meinen der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) und sein Kollege vom Gesundheitsressort, Kai Klose (Grüne). Zum 30 September 2021 sollen sie schließen, verfügten die Politiker. So wird auch das Büdinger Impfzentrum im ehemaligen Obi-Markt an der Industriestraße 46 dichtmachen. In der Wetterau reagiert man darauf mit Verständnis – und mit einigen Sorgen. Corona weiterlesen

Impfungen

Vorerst kaum Erstimpfungen in Büdingen

Von Klaus Nissen

Nur frust-tolerante Menschen mit viel Zeit sollten in den nächsten Tagen versuchen, über die Hotline 116117 einen zeitnahen Termin für die Erstimpfung gegen das Coronavirus im Impfzentrum zu ergattern. Die Chancen, dabei zu scheitern, sind hoch. Michael Schaich aus der Pressestelle des Hessischen Innenminsteriums erklärt das so: „Es werden in Büdingen und anderen Impfzentren in den ersten beiden Juniwochen – nach dem Stand der Impfstofflieferungen, die derzeit überschaut und geplant werden können – nur wenige neue Termine für eine Erstimpfung eingestellt werden.“ Impfungen weiterlesen

Amazon

Baustopp für Logistikzentrum bei Echzell

Von Klaus Nissen

Die Bauarbeiten für die Amazonhalle bei Echzell im Wetteraukreis müssen wieder ruhen. Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Kassel hat am 12. Mai 2021 auf Beschwerde des hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) einen zweiten Baustopp angeordnet, gegen den kein Rechtsmittel mehr möglich ist. „Die Entscheidung ist ein wichtiger Erfolg für den Naturschutz“, sagt Werner Neumann vom BUND-Landesvorstand. „Nun ist das ausgewiesene Vogelschutzgebiet wieder für die Vögel sicher und die rücksichtslose Bebauung für die riesige Logistikhalle unmittelbar am Rand des Schutzgebietes darf nicht fortgesetzt werden.“ Amazon weiterlesen

Lockerungen

Bald wieder ein – fast – normales Leben

Von Klaus Nissen

Die Menschen im Vogelsbergkreis, der Wetterau und im Hochtaunus haben allen Grund für gute Laune: Nach den am 12. Mai 2021 verkündeten Corona-Beschlüssen der hessischen Landesregierung wird ab Montag, 17. Mai das Leben deutlich einfacher. Es gibt Lockerungen bei privaten Treffen, beim Einkaufen, in Kita und Schule, beim Sport und sogar in der Gastronomie. Als erste in ganz Hessen können sich die Wetterauer wahrscheinlich ab Pfingstmontag, 24. Mai sogar in den Restaurants bedienen lassen. In zwei Stufen treten die Erleichterungen für jene Landkreise in Kraft, die mindestens seit fünf Werktagen eine Inzidenz unter 100 haben. Lockerungen weiterlesen

Impfstopp

Kaum noch Erstimpfungen in Büdingen

Von Klaus Nissen

Eher zufällig wurde der neueste Engpass im Büdinger Impfzentrum bekannt: Bis Mitte Juni 2021 können dort nur noch wenige Erstimpfungen stattfinden, teilte die Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch (SPD) während der ersten Wetterauer Kreistagssitzung nach der Kommunalwahl mit. Bei dieser Sitzung mit viel Abstand und Masken wählten die neuen Abgeordneten in der Friedberger Stadthalle den ranghöchsten Wetterauer und die Mitglieder der Kreisregierung. Impfstopp weiterlesen

Unterricht

Nach vier Monaten zurück in die Schule

Von Klaus Nissen

Fast eine Viertelmillion Jungen und Mädchen sind seit Mitte Dezember 2020 nicht mehr in ihrer Schule gewesen – ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler. Das rechnete der SPD-Bildungspolitiker Christoph Degen in einer Landtagsdebatte dem hessischen Kultusminister Alexander Lorz (CDU) vor. Die Entwicklung dieser Kinder und Jugendlichen sei dadurch sehr gefährdet, so Degen. Ihnen fehlten ein Tagesrhythmus und ihre Freunde. Schlimmer noch: Die Zahl der Schulabbrecher werde sich verdoppeln, warnt Lorenz Bahr von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter. Das wären spätestens 2022 bundesweit 108 000 junge Menschen, die keine berufliche und schulische Perspektive mehr haben. Unterricht weiterlesen

Corona

Wetterau vor Erleichterungen

„Der Wetteraukreis ist nach wie vor aktuell der Landkreis in Hessen mit der niedrigsten Inzidenz. Damit könnten wir bei gleichbleibender Entwicklung in der kommenden Woche einer der ersten Landkreise in Hessen sein, für die die Bundes-Notbremse nicht mehr gilt“. Das meldete Landrat Jan Weckler am Donnerstag, 6. Mai 2021. Corona weiterlesen

Interview

Die Wetterau wird nur langsam grüner

Obwohl die Grünen am 14. März 2021 im Wetteraukreis fast so viele Wählerstimmen wie die SPD bekamen, bleiben sie politisch außen vor. Notwendige Veränderungen, etwa beim Klimaschutz und der Verkehrswende, kommen zu langsam voran, beklagt der alte und neue Kreistags-Fraktionsvorsitzende Michael Rückl im Interview mit dem Neuen Landboten. Er übt sein Amt in der auf 15 Mitglieder mehr als verdoppelten Fraktion künftig gemeinsam mit der Bad Vilbelerin Isil Yönter aus. Im Interview geht es um künftige Koalitionen, um Schottergärten und die Rivalität mit der SPD. Michael Rückl (62) wohnt in der SPD-Hochburg Wölfersheim. Der Angestellte einer großen Bank engagiert sich dort schon seit 1987 für die Grünen im Gemeindeparlament. Seit 1993 ist er im Kreistag aktiv und gilt deshalb als erfahrenster Politiker seiner Partei auf Kreisebene. Interview weiterlesen