Alle Beiträge von Klaus Nissen

Zuckerrüben sind reif

Die Abfuhr beginnt

Große Maschinen roden in den nächsten Wochen auf rund 5000 Hektar die Zuckerrüben aus dem Wetterauer Boden. Die Früchte haben wieder unter der Trockenheit gelitten – aber die Ernte ist laut Anbau-Verband etwas besser als 2018

Zuckerrüben sind reif weiterlesen

Altes Hallenbad Friedberg

Premiere und Millionen-Entscheidung

Orchester, Chor und Solisten proben täglich für die Premiere der „Fledermaus“. Die Operette von Johann Strauß hat am 6. September 2019 Premiere im Theater Altes Hallenbad. Einen Tag zuvor wird das Stadtparlament über die Zukunft des Kulturhauses entscheiden. Der Magistrat empfiehlt, auf einen 1,4-Millionen-Zuschuss des Bundes für den weiteren Ausbau zu verzichten. Das Kostenrisiko für die Stadt sei zu hoch. Doch die Stadtverordneten zögern.

Altes Hallenbad Friedberg weiterlesen

Altes Hallenbad in Not

Friedberg will nichts riskieren

Weil die Friedberger Stadtverordneten Angst vor hohen Ausbau-Kosten haben, droht dem Kulturbetrieb im ehemaligen Jugendstil-Hallenbad in Friedberg das Aus. Es zeichnet sich ab, dass sie deshalb sogar auf einen 1,4-Millionen-Zuschuss des Bundes verzichten. Die Entscheidung fällt im Haupt- und Finanzausschuss am 28. August 2019 ab 19 Uhr im Rathaus und am 5. September im Parlament. Falls die Politiker den Daumen senken, droht dem Theaterbetrieb die Schließlung.

Altes Hallenbad in Not weiterlesen

Skulpturen in Salzhausen

Ein 700-Kilo-Liebesbrief

Mehr als 30 Objekte aus Stein, Holz und Metall hat der 2006 gegründete Verein Kunst:Projekt bisher im oberen Kurpark von Bad Salzhausen bei Nidda aufgestellt. Zuletzt bereicherte Stephan Guber den Park im Juni 2019 mit diesem überlebensgroßen Paar. Beim Werkforum vom 24. bis 31. August 2019 kommen weitere Werke und Künstler hinzu.

Skulpturen in Salzhausen weiterlesen

Friedrichsdorf

Der Landgraf zieht um

Gut 1,3 Millionen Euro wendet die Stadt Friedrichsdorf darauf, den Platz ihres Namensgebers zu modernisieren. Am 15. August 2019 zieht sogar der Landgraf selber um. Die Friedrichsdorfer machen daraus ein Event. Friedrichsdorf weiterlesen

Mopeds en masse

Oberhessen-Ride am 27. Juli

Gut 150 Mopeds rollen in der letzten Juliwoche 2019 auf den 210 Kilometer langen Rundkurs durch Wetterau und Vogelsberg. Start und Ziel ist Münzenberg. Zuschauer können sich auf tolle Maschinen, lautes Geknatter und bläuliche Abgasfahnen gefasst machen. Die himmelblaue Hercules auf dem Foto fotografierte Stefan Gallinger für Wikipedia. Mopeds en masse weiterlesen

Trockenheit im Wald

Alarmstufe A für Wetterauer Wälder

Kommunen verbieten das Feuermachen und Forstleute fahren verstärkt auf Patrouille. Trotz der Trockenheit gab es 2019 noch keine Waldbrände in der Wetterau. Die Gefahr ist aber groß.

Radschnellweg

ADFC schlägt Trasse an der Bahn vor

Bis zu 2000 Fahrradpendler pro Tag würden einen schnellen und direkten Radweg zwischen Butzbach und Frankfurt benutzen – so zitiert der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) eine Studie des Landes und der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen. In nächster Zeit gebe es die „historische Chance“, diesen Weg zu bauen. Die Kreisverwaltung bleibt aber skeptisch. Nur für Genussradler ist die Wetterau schon längst ein Paradies. Radschnellweg weiterlesen

Rewe-Lager Wölfersheim

Regionalverband gibt Grünes Licht

Das umstrittene Logistikzentrum des Rewe-Konzerns bei Wölfersheim kommt in den Flächennutzungsplan des Ballungsraumes Rhein-Main. Die Vertreter der Städte und Gemeinden billigten im April 2019 die Umwandlung des Ackers zwischen Wölfersheim und Berstadt in ein Gewerbegebiet. Gleichzeitig graben Archäologen die Reste eines etwa 7000 Jahre alten Dorfes auf dem Gelände zwischen Wölfersheim und Berstadt aus. Rewe-Lager Wölfersheim weiterlesen

Rechte Reden in Friedberg

Ex-Noie Werte-Musiker spricht bei AfD

Als quasi uniformierter Block in schwarzen Jacken mit neongelben Warnwesten marschierte am 27. April 2019 eine Abordnung der rechten Gewerkschaftsgruppe „Zentrum Automobil“ bei der AfD-Kundgebung vor dem Friedberger Landratsamt auf. Die AfD ließ dort Oliver Hilburger reden, dem sie laut Presseberichten den Partei-Eintritt verwehrt hatte: Hilburger war bis 2008 Gitarrist der Neonazi-Band „Noie Werte“. Rechte Reden in Friedberg weiterlesen