Archiv der Kategorie: Startseite

Sozialpolitik kaputt

Kritik an Sparpolitik des Wetteraukreises

Im Wetteraukreis ist vor lauter Sparen die Sozialpolitik vergessen geldworden, meint das Wetterau Bündnis für Soziale Gerechtigkeit, dem 20  Organisationen angehören: Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften und Vereine. Auch Sozialausgaben müssen einer Analyse von Kosten und Nutzen unterzogen werden, meint der Wetterauer Sozialdezernent Helmut Betschel (Grüne). Sozialpolitik kaputt weiterlesen

Emigration ist Abenteuer

Botschaft an die syrischen Flüchtlinge

Von Mikhael SaadMikhael Saad

Als ich 1989 als syrischer Flüchtling in Kanada eintraf, war die Situation in meiner Heimat bei weitem nicht so schlimm wie jetzt. Ich hatte einige Monate in Gefängnissen in Syrien und Libanon verbracht. Ich durfte vorher nicht reisen, und der Militär-Geheimdinest zwang mich zweimal pro Woche bei ihm vorzusprechen. Er wollte, dass ich zu seinem Mitarbeiter wurde, der die eigenen Freunde und die Benutzer der Bücherei, in der ich damals arbeitete, verriet. Entsprechend misstrauisch wurden die Menschen in meinem Umfeld. Sie wandten sich von mir ab. Emigration ist Abenteuer weiterlesen

Wahlpanne

Tina ist nicht Martinwahl1

Auch das kann passieren: Während der Vorarbeiten zur Kreistagswahl 2016 im Kreis Gießen wurde jetzt festgestellt, dass bei einer Bewerberin und einem Bewerber der Freien Demokratischen Partei jeweils die Vornamen sowohl auf dem Stimmzettel als auch auf dem Musterstimmzettel fehlerhaft abgedruckt sind. Wahlpanne weiterlesen

Pendler – Ärger

Direktzug nach Frankfurt entfällt weiter

von Jörg-Peter Schmidtbahn

Pendler aus Mittelhessen nach Frankfurt können auf keine kurzfristige Verbesserung hoffen. Die direkte Verbindung der Bahn um 7.20 Uhr nach Frankfurt/Main bleibt gestrichen. Die Fahrgäste müssen in Butzbach umsteigen und daher befürchten, dass der Zug sich verspätet und man möglicherweise zu spät zur  Arbeit kommt. Pendler – Ärger weiterlesen

Auf den Limes ! – Teil 2

„Wir passen gut aufeinander auf“Lucius4

Der neue Landbote nimmt die aktuelle Debatte über europäische Grenzen und Einwanderer zum Anlass, das Thema auf römische Art zu beleuchten. Hier ein Exklusiv-Interview mit dem anno 125 n. Chr. im Kastell  Groß-Krotzenburg stationierten Auxiliarsoldat Lucius über Männer-WGs, Waffen und die Verpflegung am Limes. Auf den Limes ! – Teil 2 weiterlesen

Auf den Limes! Teil 1

So sicherten die Römer ihre GrenzenLucius für fb (2)

Sollen wir die Fremden rein lassen oder nicht? Heftig wird in Deutschland  darüber debattiert. Der Neue Landbote beleuchtet das Thema von einer ganz anderen Seite:  Schon vor 1900 Jahren haben die Römer gewusst, dass eine Grenze nie unüberwindbar ist. Ihr System der flexiblen Einreisekontrolle am Limes hat 150 Jahre lang funktioniert. Auf den Limes! Teil 1 weiterlesen

Pro Flüchtling 910 Euro

Wetteraukreis legt die Kosten fest

Ab sofort bekommt jede Wetterau-GemeindDorheim lernen Foto Nissene zwischen 204 und 255 Euro für die Unterbringung jedes Flüchtlings pro Monat. Der höhere Satz gilt für Kommunen mit höherem Mietniveau. „Es ist gut“, so Landrat Joachim Arnold am 4. Februar 2016, „dass wir uns gemeinsam auf einstimmig von den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern bestätigten Sätze verständigen konnten. Pro Flüchtling 910 Euro weiterlesen

Friedrich Ludwig Weidig

Geburtstagsfeier für den Freiheitskämpfer

Butzbachs berühmtester Sohn,Buechnerbuehne der Freiheitskämpfer Friedrich Ludwig Weidig, wurde vor 225 Jahren geboren, am 15. Februar 1791. Die Stadt Butzbach feiert den Geburtstag mit der Aufführung des Stücks „Wenn es Rosen sind, werden sie blühen“ am Samstag, 13. Februar 2016. Das Stück erzählt von der gescheiterten deutschen Revolution. Friedrich Ludwig Weidig weiterlesen

Ärger für Pendler

Schlechte Verbindung nach Frankfurt

Von Jörg-Peter Schmidtbahn3

Pendler benötigen eine möglichst problemlose Bahnverbindung. Leider ist dies nicht überall der Fall. Dies wird am Beispiel der Bahnfahrer aus Linden und Lang-Göns (Kreis Gießen) deutlich, die ins Rhein-Main-Gebiet pendeln. Für sie gibt es morgens zurzeit nur noch wenige direkte Verbindungen bis Frankfurt/Main.  Die Landrätin des Kreises Gießen, Anita Schneider, hat sich deshalb schriftlich an an Staatsminister Tarek Al-Wazir gewandt. Und auch von Thomas Kraft, Landesvorsitzender von „PRO BAHN“, kommt heftige Kritik. Ärger für Pendler weiterlesen