Alle Beiträge von Joerg-Peter Schmidt

hr2

Kommt die Dauerberieselung?

Von Jörg-Peter Schmidt

Mit Sorge betrachtet Landbote-Autor Jörg-Peter Schmidt die Entwicklung beim Kultursender hr2. Denn nach derzeitigem Stand ist zu befürchten, dass hr2 vom kommenden Frühjahr an zu einem reinen Klassiksender umstrukturiert wird. Schmidt befürchtet, dass Info-Sendungen, die hr2 bislang auszeichnen, dann wegfallen werden. hr2 weiterlesen

Sozialgeld

Einige Verbesserungen

Kinder und Jugendliche können bei Aktivitäten mit ihren Freunden dabei sein, auch wenn das Geld in ihren Familien aufgrund geringen Einkommens knapp ist und sie Sozialleistungen beziehen, teilt die Pressestelle des Landratsamtes Gießen mit. Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Hans-Peter Stock kündigt an: „Durch das Starke-Familien-Gesetz treten zum 1. August 2019 Verbesserungen im Bildungs- und Teilhabepaket in Kraft. Familien, die Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen, können von diesen Verbesserungen profitieren.“ Sozialgeld weiterlesen

Wilhelm Müller

Der unterschätzte Dichter

Wilhelm Müller
„Am Brunnen vor dem Tore“: Wer kennt nicht dieses wunderschöne Lied, dessen Titel ursprünglich „Der Lindenbaum“ lautet? Die Melodie ist unter anderem durch die Komponisten Franz Schubert und Friedrich Silcher bekannt geworden. Dagegen führt Wilhelm Müller (1794 – 1827) als Textverfasser dieses und weiterer weltweit beachteten Werke im Bekanntheitsgrad eher ein Schattendasein. Wilhelm Müller weiterlesen

Burgwald

Der Kampf ums Grundwasser

von Jörg-Peter Schmidt

Seit einigen Wochen erleben die Menschen in Deutschland wieder, wie aufgrund geringer Regenmengen das Wasser knapper wird. Hat mancher bisher über Regen geschimpft, wird das Nass vom Himmel sehnlichst herbeigewünscht, beispielsweise zur Nutzung in Landwirtschaft, Parks und Gärten und für die Natur. Die Grundwasserspiegel sinken. Um so aktueller ist der öffentliche Vortrag geworden, den am Montag, 15. Juli 2019, Dr. Anne Archinal (Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft „Rettet den Burgwald“) und der Umweltwissenschaftler Dr. Hans Otto Wack (Schotten) von der Schutzgemeinschaft Vogelsberg an der Uni Marburg halten werden. Burgwald weiterlesen

Soziale Arbeit

Heilerziehungspfleger benötigt

Friseur, KFZ-Mechaniker, Lehrer. Es gibt Berufe, die kennt wirklich jeder. Andere Professionen hingegen sind in der allgemeinen Wahrnehmung weniger „prominent“ – dabei sind sie nicht minder wichtig. Das gilt auch für den Beruf des Heilerziehungspflegers. Soziale Arbeit weiterlesen

Hans Christoph Buch

Begegnungen mit Autoren

von Jörg-Peter Schmidt

Hans Christoph Buch, der weltweit zu den Schauplätzen wichtiger historischer Ereignisse gereist ist und darüber in Reportagen und Büchern berichtet hat, feierte im April 2019 seinen 75. Geburtstag. Der gebürtige Wetzlarer, der in Berlin wohnt, hat ein neues Buch veröffentlicht: „Tunnel über der Spree“. Der Autor, dessen literarisch klingender Nachnahme kein Pseudonym ist, schildert darin vorwiegend seine Eindrücke von Begegnungen mit lebenden oder ehemaligen Zeitgenossen von Marcel Reich-Ranicki bis zu Wolf Biermann sowie dem Verleger Joachim Unseld. Hans Christoph Buch weiterlesen

Peter Kurzeck

Neues Buch ab August erhältlich

Von Jörg-Peter Schmidt

Für die vielen Literaturfreunde,die sich für die Bücher von Peter Kurzeck begeistern, gibt es eine gute Nachricht: Der Roman unter dem Titel „Der vorige Sommer und der Sommer davor“ ist ab August 2019 erhältlich. Die Erzählung aus dem Nachlass des 2013 verstorbenen Autors sollte eigentlich längst erschienen sein. Allerdings ist der bisher für Kurzeck-Ausgaben verantwortliche Verlag Stroemfeld in Insolvenz gegangen. Für „Der vorige Sommer und der Sommer davor“ hatte daraufhin der Verlag „Schöffling & Co.“ (Frankfurt/Main) in Absprache mit Stroemfeld die Rechte übernommen. Peter Kurzeck weiterlesen

Mord an Walter Lübcke

Kundgebung in Gießen

von Jörg-Peter Schmidt

Immer mehr Menschen sind nach dem rechtsextremistisch verursachten Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) in Sorge. Um so größer wird von Tag zu Tag die Zahl der Demonstranten gegen Willkür und Gewalt, gegen Intoleranz gegen Migranten und diejenigen, die sich für Flüchtlinge einsetzen, wie das der erschossene RP getan hat. Mittlerweile hat bekanntlich Stephan E. den Mord gestanden und es sind weitere Verdächtige gefasst worden, die ihm Waffen geliefert haben sollen. Am Donnerstag, 29. Juni 2019 fand in Kassel eine Kundgebung unter dem Motto „Kein Platz für Hass und Hetze“ mit rund 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt.  In Gießen (Kirchenplatz) wird es am Samstag, 29. Juni, um 11 Uhr eine öffentliche Mahnwache für Walter Lübcke geben. Mord an Walter Lübcke weiterlesen

Walter Lübcke

Kreis Gießen verurteilt feige Tat

Der Landkreis Gießen trauert um den getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Der Kreistag hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig ein Bekenntnis des Gedenkens und der Mahnung verabschiedet. „Seine feige Ermordung trifft uns bis ins Mark“, erklären die Kreistagsmitglieder. Walter Lübcke weiterlesen

Eichenprozessionsspinner

Vorsicht geboten

Eichenprozessionsspinner (EPS) sind eine Schmetterlingsart, bei der die Raupen mit sogenannten Brennhaaren ausgestattet sind. Durch das schon lang anhaltende, milde Klima breitet sich der EPS in Deutschland weiter aus – ein immer größer werdendes überregionales Phänomen also. Auch im Landkreis Gießen kommt die Raupe vereinzelt vor. Der EPS liebt Wärme und bevorzugt freistehende und von der Sonne beschienene Einzelbäume. Bei Massenvermehrungen besiedelt er auch das Innere von Eichenbeständen. Eichenprozessionsspinner weiterlesen