Schlagwort-Archive: Nationalsozialismus

Kleine Bühne Gambach

Gegen das Vergessen

Von Bruno Rieb

„Josefine“ ist das letzte Stück der „Trilogie gegen das Vergessen“ der Kleinen Bühne Gambach. Es erzählt das Schicksal einer Halbjüdin in Frankfurt von 1933 bis 1945. „Josefine“ überlebt die Diktatur der Nazis durch die Hilfe von Freunden. Regisseur Johannes Schütz will mit seinem Stück Hoffnung machen. Es wird im November 2021 im Bürgerhaus in Münzenberg-Gambach aufgeführt. Kleine Bühne Gambach weiterlesen

Deportation

Gedenken der Gießener Sinti und Jenischen

Ein düsteres, trauriges Kapitel Gießener Geschichte jährt sich schon bald. Aus diesem Grund erfolgt das öffentliche Gedenken an den 78. Jahrestag der Deportation von 14 Angehörigen der Gießener Sinti und Jenischen am 16. März 1943 nach Auschwitz-Birkenau und an weitere deportierte Angehörige der Gießener Sinti und Jenischen. Deportation weiterlesen

Klaus Mann

Chronist der Flucht

von Bruno Rieb

Es sind so viele Menschen auf der Flucht wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Wie ergeht es ihnen? Klaus Mann hat in seinem Roman „Der Vulkan“ das Schicksal der Deutschen beschrieben, die seit 1933 vor dem Terror der Nazis flohen. Das zuerst 1939 erschienene Buch ist jetzt in einer preiswerten Ausgabe vom Anaconda-Verlag wiederveröffentlicht worden. Die Lektüre lohnt sich gerade in diesen Corona-Zeiten, denn das Buch zeigt, dass Epidemien nichts sind gegen das Leid, das Menschen den Menschen gebracht haben: Krieg, Völkermord, Folter, Verfolgung, Vertreibung. Klaus Mann weiterlesen

Oberhessische Geschichte

Jahresband des Geschichtsvereins

Die Entwicklung des Oberhessischen Museums (OHM) in Gießen und Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus sind die Themen des Jahresband 2019 der Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins, der nun druckfrisch vorliegt. Oberhessische Geschichte weiterlesen

Mit sieben Jahren ins KZ

Das Schicksal von Edith Erbich

Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus berichtete Edith Erbich vor Schülern, wie sie als Siebenjährige in Theresienstadt nur einen Tag von ihrer Ermordung entfernt war. Landrat Arnold mahnte: So etwas darf nie wieder geschehen. Und Rechtsradikalen muss man entschieden widersprechen. Mit sieben Jahren ins KZ weiterlesen