Schlagwort-Archive: Krieg

Wolfgang borchert

Zum 100.

Von Corinna Willführ

Er gilt als Stimme der Generation, die gegen Ende des Zweiten Weltkriegs von den Nazis noch von der Schulbank in den Krieg geschickt wurde. Wolfgang Borchert wurde zum überzeugten Pazifisten, dessen Mahnung „Da gibt es nur eins: Sag Nein“ zum Standardtext zahlloser Friedenskundgebungen wurde. Am 20. Mai 2021 wäre Borchert 100 Jahre alt geworden. Landbote-Autorin Corinna Willführ erinnert an den Schriftsteller: Wolfgang borchert weiterlesen

Widerständige musik

Protest mit Pauken und Trompeten

von Ursula Wöll

Krieg durch permanente Aufrüstung und der drohende Klimakollaps sind Gefahren, die uns genauso bedrohen wie die Corona-Pandemie. Nur verlaufen sie quasi unbeachtet hinter unserem Rücken. Fast 2 Billionen US-Dollar ließen sich die Staaten unserer Erde ihr Militär im Jahr 2019 kosten, allen voran USA und China. Deutschland gab 49,3 Milliarden für Rüstung aus, eine Steigerung um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gegen diesen Wahnsinn protestieren die MusikerInnen der „Lebenslaute“ seit 33 Jahren mit Klassischer Musik. Im August werden sie vor Rheinmetall in Unterlüß Werke von Händel, Brahms, Beethoven sowie Bob Dylans ‚Masters of War‘ spielen und dabei den Firmeneingang symbolisch blockieren. Widerständige musik weiterlesen

Klaus Mann

Chronist der Flucht

von Bruno Rieb

Es sind so viele Menschen auf der Flucht wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Wie ergeht es ihnen? Klaus Mann hat in seinem Roman „Der Vulkan“ das Schicksal der Deutschen beschrieben, die seit 1933 vor dem Terror der Nazis flohen. Das zuerst 1939 erschienene Buch ist jetzt in einer preiswerten Ausgabe vom Anaconda-Verlag wiederveröffentlicht worden. Die Lektüre lohnt sich gerade in diesen Corona-Zeiten, denn das Buch zeigt, dass Epidemien nichts sind gegen das Leid, das Menschen den Menschen gebracht haben: Krieg, Völkermord, Folter, Verfolgung, Vertreibung. Klaus Mann weiterlesen