Tag der Befreiung

Gedenken in Frankfurt am 8. Mai

Von Ursula Wöll

In Frankreich ist der 8. Mai ein Feiertag, bei uns leider (noch) nicht. Am 8. Mai 1945 kapitulierte die Nazi-Wehrmacht bedingungslos, der Weltkrieg war in Europa zu Ende. Die mit den Nazis verbündeten Japaner kapitulierten allerdings erst im Sommer, nach Hiroshima und Nagasaki. Das „Bündnis 8. Mai“ aus einem breiten Spektrum von Organisationen möchte, dass auch bei uns dieser Tag zum gesetzlichen Feiertag wird, zu einem Tag der Befreiung. Tag der Befreiung weiterlesen

Behinderte Menschen

Protesttag für besseren Lohn

Rund 300.000 Frauen und Männer mit Beeinträchtigung arbeiten bundesweit in Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) und erhalten ein monatliches Entgelt von durchschnittlich 210 Euro. „Das ist nicht mehr als ein Taschengeld“, kritisieren Maren Müller-Erichsen, Aufsichtsratsvorsitzende der Lebenshilfe Gießen, und Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai 2021. Behinderte Menschen weiterlesen

Bibliotheken

Leserservice trotz Pandemie

Von Jörg Peter Schmidt

Zu den beliebtesten kulturellen Einrichtungen gehören die Bibliotheken. Leider sind wegen der weiterhin hohen Corona-Infektionen viele dieser öffentlichen Leihbüchereien geschlossen. Allerdings können beispielsweise Krimis, Abenteuerromane oder auch Bücher für Kinder nach vorheriger Anmeldung ausgeliehen werden. Diesen Service bieten unter anderem die Stadtbibliothek im Klosterbau in Friedberg (Wetteraukreis), die Stadtbibliothek in Gießen oder die Leihbücherei in Biebertal (Kreis Gießen). Bibliotheken weiterlesen

Kreis Giessen

Impfzentrum in Hessen auf Platz zwei

100.000 Impfdosen für die Corona-Schutzimpfung haben das Impfzentrum des Landkreises Gießen in Heuchelheim durchlaufen: Eine Frau aus Wettenberg-Launsbach erhielt am Freitagmittag, 30. April 2021 um 13.31 Uhr als Erstimpfung im Impfzentrum die Spritze mit Astrazeneca-Impfstoff – es war die 100.000. Impfdosis. Kreis Giessen weiterlesen

Interview

Die Wetterau wird nur langsam grüner

Obwohl die Grünen am 14. März 2021 im Wetteraukreis fast so viele Wählerstimmen wie die SPD bekamen, bleiben sie politisch außen vor. Notwendige Veränderungen, etwa beim Klimaschutz und der Verkehrswende, kommen zu langsam voran, beklagt der alte und neue Kreistags-Fraktionsvorsitzende Michael Rückl im Interview mit dem Neuen Landboten. Er übt sein Amt in der auf 15 Mitglieder mehr als verdoppelten Fraktion künftig gemeinsam mit der Bad Vilbelerin Isil Yönter aus. Im Interview geht es um künftige Koalitionen, um Schottergärten und die Rivalität mit der SPD. Michael Rückl (62) wohnt in der SPD-Hochburg Wölfersheim. Der Angestellte einer großen Bank engagiert sich dort schon seit 1987 für die Grünen im Gemeindeparlament. Seit 1993 ist er im Kreistag aktiv und gilt deshalb als erfahrenster Politiker seiner Partei auf Kreisebene. Interview weiterlesen

MINTmit-Preis 2021

Humboldt-Schule Lauterbach gewinnt

Für das gesamte Team der Alexander-von-Humboldt-Schule Lauterbach im Vogelsbergkreis gab es jetzt einen Grund, sich richtig freuen zu können. Das Gymnasium, das bis zum Abitur führt und das zurzeit rund 1000 Jugendliche besuchen, hat mit dem Projekt „MI(N)T Erfolg in den Beruf“ einen renommierten Preis gewonnen. Gewürdigt wird, dass sich die Schüler und ihrer Lehrer beipielsweise mit der internationalen Raumstation ISS in Experimenten beschäftigen. MINTmit-Preis 2021 weiterlesen
%d Bloggern gefällt das: