Schlagwort-Archive: Klaus Kreß

Elementaro

Veranstalter suchen neuen Standort

Unverständnis war nicht die einzige, aber überwiegende Reaktion, als Stadt und Stadtwerke jüngst die Show „Elementaro“ absagten. Als Grund nennen die Entscheidungsträger die Gas- und Wasserkrise. Eric Friedrich (28) und Eike Kuschmierz suchen nun einen Ausweichstandort für ihr ökologisch nachhaltiges Konzept, wie sie es beschreiben. Diese Zeitung sprach auch mit Bürgermeister Klaus Kreß.

Elementaro weiterlesen

Allgemeinverfügung

Stadt zieht Konsequenzen

Bereits zum zehnten Mal „spazierten“ viele Hundert Menschen am vergangenen Montag durch die Kernstadt, um gegen die Corona-Politik zu protestieren. Die Stadt reagiert mit dem Erlass einer Allgemeinverfügung. Sie verpflichtet die Teilnehmenden, die gültigen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Damit will die Kommune vulnerable (verletzliche) Gruppen schützen. Das geht aus einer Presseerklärung der Stadt hervor.

Allgemeinverfügung weiterlesen

Solidarität

„Ziel ist Schutz der Menschen“

Erneut bezog eine friedliche Versammlung im Bereich Wasserstele und Aliceplatz in Bad Nauheim Position, als die „Montagsspaziergänger“ gestern Abend durch die Stadt „flanierten“. Nach Angaben der Polizei Wetterau kam es dabei zu einem Vorfall zwischen „Spaziergängern“ und Ordnungshütern, der allerdings nicht eskalierte. Das Zahlenverhältnis beider Gruppen hat sich deutlich verschoben. Am kommenden Montag will die Gegenversammlung erneut Stellung beziehen.

Solidarität weiterlesen

Judenverfolgung

Eine Kindheit im Holocaust

Manchmal wird Helmut „Sonny“ Sonneberg gefragt, ob er vergessen und verzeihen kann. „Beides ist möglich. Aber die Narben bleiben immer“, sagte der 90-Jährige. Ort war die Gedenkveranstaltung neulich in Bad Nauheim zur Reichspogromnacht, die am 9. November 1938 eine neue Dimension der Judenverfolgung hervorbrachte.

Judenverfolgung weiterlesen

Weihnachten

Flair und Stimmung in Bad Nauheim

„Mit weihnachtlichem Flair wollen wir in unserer Innenstadt für stimmungsvolle Momente sorgen“, kündigt Bürgermeister Klaus Kreß an. Die Stadt plant demnach von Samstag, 27. November bis einschließlich Samstag, 8. Januar kleine Highlights an unterschiedlichen Orten in der Fußgängerzone. Ziel ist es, ein wenig Weihnachten in der Pandemie zu schaffen, dies zeitlich und räumlich ausgedehnt. Dies als Stellvertreter für den Christkindlmarkt, der in seiner üblichen Form pandemiebedingt nicht terminiert ist. Unabhängig davon macht auch das Hotel Dolce ein Angebot (Bericht dazu folgt).

Weihnachten weiterlesen

Bäume

Im Klimawald von Bad Nauheim

Eine Million Bäume will der Klimafairein Oberhessen e. V. bis 2030 pflanzen, um die Wiederaufforstung der Wälder zu fördern. 900 neue Bäume wachsen jetzt auch in Bad Nauheim, Ort ist eine Waldfläche von 2500 Quadratmetern im Goldsteinpark. Der „Klimafairein“ freut sich über Mitglieder und Spender, die das Projekt unterstützen.

Bäume weiterlesen

Heilwasser

Stadt saniert Ausschank-Brunnen

„Huh – salzig!“ Das Heilwasser des Bad Nauheimer Kurbrunnens hat einen eigenen Geschmack, ist aber gesund. Menschen mit Darmproblemen kann das Getränk helfen, sofern sie nicht zu viel davon trinken. Momentan stehen die Zapfhähne allerdings still, auch von Karls- und Ludwigsbrunnen, deren Wässer mild beziehungsweise neutral schmecken. Denn in der Trinkkuranlage sind Bauarbeiten im Gange. Dies geht aus einer Pressemitteilung aus dem Rathaus hervor.

Heilwasser weiterlesen

Café Johannisberg

„Restaurant bleibt erhalten“

Nach der scharfen Kritik der Freien Wähler aus Bad Nauheim zur Schließung des Café Johannisberg und der Aussichtsplattform äußert sich jetzt der Eigentümer. „Wir wollen alles dafür tun, die Aussichtsmöglichkeiten auf dem Johannisberg zu verbessern“, erklärt Prof. Dr. Johannes Peil. Gerne wolle das Unternehmen dies den Bürgern ermöglichen, sei im Dialog mit der Stadt. Voraussetzung sei, dass Betrieb und Stadt gemeinsam für die Sicherheit des Anwesens sorgen. Die Vorwürfe der FW/UWG weist Peil zurück.

Café Johannisberg weiterlesen

Jugend in Bad Nauheim

SPD: „Freiraum“ nicht zerreden

Die Stadt plant, 2021 einen „Freiraum“ für die Jugend in Bad Nauheim im Goldsteinpark zu realisieren. Die städtische SPD appelliert nun, das Projekt bei den anstehenden Haushaltsberatungen nicht zu zerreden, sondern umzusetzen. Laut Bürgermeister Klaus Kreß (parteilos) sind für das Projekt rund 400 000 Euro im Finanzetat eingestellt. Für vorstellbar hält er, eines der Elemente – die Naturbühne – aus Kostengründen um ein Jahr zu verschieben.

Jugend in Bad Nauheim weiterlesen

Demo gegen Rassismus

„Es ist Zeit für Veränderung“

180 Menschen demonstrierten am Samstag in Bad Nauheim gegen Rassismus. Anlass war der gewaltsame Tod von George Floyd in den USA, aber auch auf den alltäglichen latenten Rassismus legte die Veranstaltung einen Fokus.

Demo gegen Rassismus weiterlesen