Archiv der Kategorie: Startseite

Neonazis mit Fackeln

Gericht erlaubt Feuer in Büdingen800px-Brennende_Fackel_im_Wind_bei_Nacht_001

Rechtsradikale dürfen am 30. Januar 2016 bei ihrem Aufmarsch in Büdingen auch Fackeln tragen. Das Verwaltungsgericht Gießen hob ein entsprechendes Verbot der Stadt am 28. Januarauf. Das allerletzte Wort ist aber noch nicht gesprochen. !--more--

Neonazis mit Fackeln

Das Gericht hat  den Fackelzug laut Bürgermeister Erich Spamer genehmigt, da zu anderen Gelegenheiten in Büdingen…

Glocken gegen Neonazis

Neues von der Demo in Büdingen DC-Cartoon-Germany-Nazi-Symbol-Garbage

Am 30. Januar 2016 wird es spannend. Mehrere hundert aus Deutschland anreisende werden in der Wetterauer Kleinstadt Büdingen auf starke Polizeikräfte und ein Bündnis empörter Büdinger stoßen, die durch die Neonazis das Ansehen ihrer Stadt besudelt sehen. !--more--

Glocken gegen Neonazis

Die Demonstranten wollen auf ihrem Fackelzug durch die Büdinger Altst…

Kurzeck als Maler

Drei Ausstellungen in Gießen

von Jörg-Peter Schmidt

Seit Monaten liefen die Vorbereitungen – jetzt sind sie abgeschlossen: In diesen Tagen werden in Gießen drei Ausstellungen eröffnet, die sich bis 3. April 2016 mit dem 2013 verstorbenen, vielfach ausgezeichneten Schriftsteller Peter Kurzeck beschäftigen. Die Besonderheit der Exponate: Man erlebt den 1943 in Tachau (Böhmen) geborenen, im mittelhessischen Staufenberg als Flüchtling auf…

Flüchtlinge in Staufenberg

Hilfe in Staufenberg für die  Flüchtlinge

von J.-P. Schmidt

Wie man in Zusammenarbeit von Behörden, sozialen Einrichtungen und der Bevölkerung Vorurteilen gegenüber Flüchtlingen entgegenwirken kann, wird zurzeit im rund 8300 Einwohner umfassenden Staufenberg (Kreis Gießen) bewiesen. In der aus den Stadtteilen Mainzlar, Daubringen, Staufenberg und Treis bestehenden Kommune hatte man in einer Bürgerversammlung und einem Tag der offenen Tü…

Wer klaut Rückspiegel?

Ein seltsames Hobbyautospiegel_1

Auf die spiegelnden Gläser in den Ohren der Autos haben es einer oder mehrere Unbekannte in der Wetterau abgesehen. Sie werden seit Jahresbeginn systematisch gestohlen, berichtet die Friedberger Polizei. Die Ohren bleiben dran.

!--more--Wer klaut die  Rückspiegel?

Schon etwa 25 mal mussten Autofahrer seit Neujahr in der westlichen Wetterau verdutzt feststellen, dass die Spiegelgläser verschwunden…

Armut im Alter

Wird sie zur Massenerscheinung?

Die Frankfurter Naturfreunde laufen nicht nur im Wald herum - sie befassen sich auch intensiv mit politischen Themen. Deshalb weist  der Neue Landbote an dieser Stelle auf die nächste Veranstaltung  am 31. Januar 2016 hin. Das Thema der Veranstaltung im Naturfreundehaus in Frankfurt-Niederrad (Am Poloplatz 15) dürfte jeden betreffen. !--more--

Armut im Alter

Immer w…

Flüchtlinge sind raus

Landrat gibt Sporthalle in Nidda freiLandrat Arnold gibt Sporthalle am Gymnasium Nidda frei

Zehn Wochen lang wurde die Sporthalle des Gymnasiums als Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt. Das ist nun Geschichte: Innerhalb von zehn Tagen wurde sie wieder für den Sportunterricht und den Vereinssport hergerichtet. Und wo sind die Flüchtlinge? !--more--

Flüchtlinge sind raus

Landrat Joachim Arnold übergab am 25. Januar 2016 der Schulleitung des Niddaer Gymnasiums …

Gießen im 1. Weltkrieg

Dr. Ludwig Brake  hält Vortrag im Alten Schloss

Der Oberhessische Geschichtsverein Gießen (OHG) beschäftigt sich mit dem Thema „Gießen im Ersten Weltkrieg“. Dr. Ludwig Brake, Leiter des Stadtarchivs Gießen, zeigt in seinem bildgestützten Vortrag Auswirkungen des Krieges auf die Stadt selbst (Mittwoch, 27. Juni 2016, 20 Uhr, Netanya-Saal im Alten Schloss am Brandplatz in Gießen). Als der Krieg begann lie…

Kriegspropaganda

B.  Lindenthal zeigte historische Propagandabilder

 

von Jörg-Peter Schmidt

Wie Propaganda in gefährlicher Weise das Denken der Menschen beeinflusst, verdeutlichte jetzt Bernd Lindenthal (2. Vorsitzender des Wetzlarer Geschichtsvereins) in einem Lichtbildervortrag. Der 66-jährige Oberstudienrat aus Schwalmstadt zeigte vor rund 40 Zuhörerinnen und Zuhörern im Netanya-Saal im Gießener Alten Schloss Ansichtskarten, Plakate und Flugblätter von am Ersten Weltkrieg beteiligten Nationen. Lindenthal, der…

Vögel füttern?

Welche Nahrung ist die beste?

Warten auf den Frühling – das haben jetzt Menschen und Tiere gemeinsam. Die meisten Menschen harren in den kalten Monaten daheim aus; man kann Schlitten fahren oder Schlittschuhlaufen. Autofahrerinnen und -fahrer ärgern sich allerdings über glatten Straßen. Viele Störche, Enten oder Mauersegler zieht es jetzt in Gefilde, in denen der Boden nicht zugefroren ist…