Corona-Vorbeugung

Impftermine in der Stadt und im Kreis

Der Landkreis Gießen hat in Zusammenarbeit mit seinen Partnern DRK Kreisverband Marburg-Gießen und JUH Regionalverband Mittelhessen sein Impfangebot angepasst. Corona-Schutzimpfungen sind weiterhin sowohl an zentralen Stellen als auch flächendeckend in den Kreiskommunen möglich. Impfungen sind ohne Termin möglich – einfach vorbeikommen und sich beraten lassen.

Das Impfcenter des Landkreises Gießen in der ersten Etage der Galerie Neustädter Tor (Neustadt 28, Gießen) ist montags bis samstags zwischen 10 und 20 Uhr geöffnet, teilt die Pressestelle des Landkreises mit.   Geimpft wird mit den Impfstoffen von BioNTech, Moderna und Novavax. Hier gilt das Impfangebot für Personen ab fünf Jahren. Für Kinder von fünf bis zwölf Jahren steht Personal mit Erfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin sowie ein altersgemäß gestalteter Bereich zur Verfügung. Weitere Informationen sind auf der Corona-Seite des Landkreises  zu finden

Impfcontainer weiterhin geöffnet

Der Impfcontainer des Landkreises Gießen (Am Kirchenplatz 5, 35390 Gießen) hat die folgenden Öffnungszeiten:

      Montag 10 – 16 Uhr

      Dienstag 10 – 16 Uhr

      Mittwoch 9 – 15 Uhr

      Donnerstag 10 – 16 Uhr

      Freitag 12 – 18 Uhr

      Samstag 9 – 15 Uhr

      Sonntag 10 – 16 Uhr

Geimpft wird mit den Impfstoffen von BioNTech und Moderna. Hier gilt das Impfangebot für Personen ab zwölf Jahren. Weitere Informationen sind zu finden unter corona.lkgi.de/impfcontainer.

Wohin der Impfbus fährt

Der Impfbus des Landkreises Gießen hält zwischen dem 5. und 15. Mai 2022 an den mehreren Standorten. Nchfolgend eine Übersicht der Termine .

    Freitag, 6. Mai, 11 – 13.30 Uhr, Cleeberg, Oberkleener Straße 50, 35428 Langgöns

   Freitag, 6. Mai, 14.30 – 17 Uhr, Dornholzhausen, Dorfstraße 1, 35428 Langgöns

   Sonntag, 8. Mai, 11 – 13.30 Uhr, Frankenbach, Erdaer-Straße 21, 35444 Biebertal, Bürgerhaus

   Sonntag, 8. Mai, 14 – 16.30 Uhr, Krumbach, Zum Wilsberg 5A, 35444 Biebertal, Mehrzweckhalle

  Mittwoch, 11. Mai, 11 – 13.30 Uhr, Climbach, Gartenstraße 9, 35469 Allendorf (Lumda), Feuerwehrhaus

   Mittwoch, 11. Mai, 14 – 16.30 Uhr, Allertshausen, Am Berg 19, 35466 Rabenau, Dorfgemeinschaftshaus

   Donnerstag, 12. Mai, 11 – 13.30 Uhr, Ruppertsburg, Bogenstraße 10, 35321 Laubach, Dorfgemeinschaftshaus

  Donnerstag, 12. Mai, 14.30 – 17 Uhr, Gonterskirchen, Mittelgasse 6, 35321 Laubach, Dorfgemeinschaftshaus

   Freitag, 13. Mai, 11 – 14 Uhr, Lollar, Rothweg 4, 35457 Lollar, Kaufland

    Sonntag, 15. Mai, 12 – 17 Uhr, Wißmar, Im Schacht 6, 35435 Wettenberg, Holztechnikmuseum

Geimpft wird mit den Impfstoffen von BioNTech und Moderna. Hier gilt das Impfangebot für Personen ab zwölf Jahren. Weitere Informationen sowie kurzfristige Änderungen sind zu finden unter corona.lkgi.de/impfbus.

Wer kann zweite Boosterimopfung erhalten?

Die zweite Boosterimpfung wird von der Stiko empfohlen für Menschen über 70 Jahre sowie für Menschen mit Immunschwäche – und zwar frühestens drei Monate nach der ersten Boosterimpfung. 

Beschäftigte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich können frühestens ein halbes Jahr nach der ersten Boosterimpfung die zweite Boosterimpfung erhalten. Wer nicht zu einer dieser Gruppen gehört, kann eine zweite Boosterimpfung auf ausdrücklichen Wunsch erhalten – ebenfalls nach frühestens einem halben Jahr und immer nach ärztlicher Bewertung. Diese Beratung findet vor jedem Impfangebot statt.

Welche Kinder geimpft werden können

Impfungen für Kinder von fünf bis zwölf Jahren sind nur im Impfcenter in der Galerie Neustädter Tor möglich. Kinder in dieser Altersgruppe werden auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern und nach ärztlicher Bewertung geimpft. Empfohlen von der Stikoi ist die Impfung für Kinder mit bestimmten Vorerkrankungen und Personen mit dem Risiko einer schweren Covid-Erkrankung im nahen Umfeld. Für diese Altersgruppe wird ein speziell auf Kinder abgestimmter und für diese Altersgruppe geprüfter und zugelassener Impfstoff verwendet. Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können an allen Impfangeboten geimpft werden.

Impfungen zuhause für Pflegebedürftige

Nach wie vor besteht die Möglichkeit, dass mobile Impfteams pflegebedürftige oder nicht mobile Menschen zuhause impfen, wenn eine Hausarztpraxis dies nicht übernehmen kann. Betroffene oder pflegende Angehörige können sich bei der Leitung der Impfangebote des Landkreises Gießen melden: Telefon 0641 20106885 (Erreichbarkeit täglich 7 – 20 Uhr) oder per E-Mail an mobil-impfzentrum-gi@drk-mittelhessen.de. Hier wird dann unkompliziert ein Impftermin vereinbart.

Zahlen der Impfstatistik

In der vergangenen Woche (27. April bis 3. Mai) hat der Landkreis Gießen 520 Impfungen vorgenommen. Davon waren 94 Erstimpfungen, 55 Zweitimpfungen und 371 Boosterimpfungen (175 erste sowie 196 zweite Auffrischungsimpfungen). Seit Januar 2021 erfolgten insgesamt 308.880 Impfungen gegen das Coronavirus durch den Landkreis Gießen.

Vielfältige Informationen sind auf der Corona-Seite des Landkreises  zu finden

unter corona.lkgi.de/impfcenter.

Titelfoto: Im Impfcontainer am Kirchenplatz  Gießen (in der Nähe des Schlammmbeiser-Denkmals) wird weiterhin geimpft. (Foto: Jörg-Peter Schmidt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.