Schlagwort-Archive: Nidda

Nidda

Große Pläne für Eichelsdorf

Von Klaus Nissen

Die Industrieruine der Folienfabrik Maria Soell am Rande des Niddaer Stadtteils Eichelsdorf hat einen neuen Besitzer: Dieter Munk aus Stuttgart. Der Geschäftsführer der Firma EcoShare Solutions hat einiges mit dem 6,5 Hektr großen Areal vor. Nidda weiterlesen

Hebammen-Ausstellung

Keannfraa und Storchentante

Von Elfriede Maresch

Nabelbinden und Milchpumpen, Hebammenkoffer und Pressgurt – solch ungewöhnliche Exponate sind in den Vitrinen des Heimatmuseums Nidda zu sehen. „Keannfraa und Storchentante“ ist das Thema einer Ausstellung, die bis 8. Januar 2023 im Heimatmuseum Nidda gezeigt wird. Hebammen-Ausstellung weiterlesen

Bad Salzhausen

Das Thermalbad wird abgerissen

Von Klaus Nissen

Die Stadt Nidda wird die Therme in Bad Salzhausen am 30. September 2022 für immer schließen. Sie wird 2024 genauso wie das Hallenbad in Nidda abgerissen. Danach entstehen bis 2027 an gleicher Stelle andere Bauten: ein kleines „Vital-Gesundheits-Salzerlebniszentrum“ in Bad Salzhausen. Und die „Minimallösung“ eines Hallenbades in Nidda. An beiden Standorten baut die Stadt Blockheizkraftwerke, die Strom und Wärme liefern. Bad Salzhausen weiterlesen

Baurecht

Parteiarbeit im Schweinestall

Von Klaus Nissen

Wer eine Immobilie erwirbt, sollte sich vorher genau informieren, ob sie auch legal ist. „Es sind schon ganze Häuser ohne Baugenehmigung verkauft worden“, sagt ein Baurechts-Experte. Strafbar sei das aber nur dann, wenn der Verkäufer nachweisbar gelogen hat. Baurecht weiterlesen

Spendenlauf

Zu Fuß von Nidda nach Berlin

Von Elfriede Maresch

Der Weg nach Berlin begann auf dem Niddaer Marktplatz, zumindest für Patrick Carstensen. Der Ortsbürger ist unterwegs zur Siegessäule Berlin – und das zu Fuß. 520 Kilometer will Patrick Carstensen als Fundraising-Projekt für die amerikanische Non profit-Organisation „Pencils of Promise“ zurücklegen. Spendenlauf weiterlesen

Nidda

Periode soll kostenlos werden

Legt die Stadt Nidda Tampons und Binden künftig kostenlos in all ihren öffentlichen Gebäuden aus? Nach der jüngsten Sitzung des Stadtparlamentes sieht es danach aus. Über die Einzelheiten soll der städtische Sozialausschuss jetzt beraten. Das beschloss das Hohe Haus mehrheitlich bei seiner jüngsten Sitzung im Bürgerhaus. Der Antrag geht auf die SPD-Fraktion zurück, Vorbild ist Schottland, aber auch andere deutsche Städte.    

Nidda weiterlesen

Windkraft

Drei Türme für Ulfa

Von Klaus Nissen

Nördlich von Ulfa (einem Stadtteil von Nidda im Wetteraukreis) werden drei Windräder gen Himmel wachsen. Der Genehmigungsantrag ist eingereicht, berichteten Vertreter des Wiesbadener Unternehmens ABO Wind bei einer Präsentation im Bürgerhaus von Ulfa. Sie nannten Details dieses Projekts. Windkraft weiterlesen

Gewerbegebiete

Der Acker soll weichen – wie in Borsdorf

Von Klaus Nissen

Wer auf dem Lande Logistikhallen bauen will, bekommt es mit empörten Bauern, Kirchenleuten und Umweltschützern zu tun. Zukunftsweisender sind interkommunale Gewerbegebiete mit parkähnlichem Charakter, meinen die Planer in Nidda. Sie böten der jungen Bevölkerung die Chance, nicht abwandern zu müssen. Gewerbegebiete weiterlesen

Bühne Mehrkulturwagen

Das rollende Sommertheater

Von Elfriede Maresch

Ein ganz besonderes Gefährt hält während der Sommerferien an Orten der Wetterau, des Hochtaunuskreises, des Kreises Gießen und des Vogelsberges an. Die Wagenklappe geht auf, die Zuschauerstühle werden gestellt, Beleuchtung und Tontechnik eingeschaltet – das Sommertheater kann beginnen, dem Hygienekonzept entsprechend im Freien, aber mit wenig Transport- und Aufbaustress. Diese „Bühne Mehrkulturwagen“ kommt tatsächlich auf vier Rädern daher. Erdacht hat sie Michael Glebocki, zusammen mit seiner Frau Dorothée Arden Betreiber der Kleinkunstbühne Fresche Keller im Wallernhäuser Alten Dorfladen. Partner dieses neuen rollenden Sommertheaters sind der Kronberger Kulturkreis und das Kulturbüro 11. Bühne Mehrkulturwagen weiterlesen