Schlagwort-Archive: Oberursel

Pop-UP-Stores

Kunstverkauf in Ex-Apotheke

Gute Ideen wollen wir weitererzählen – als Anregung für Nachahmer. In Oberursel gibt es das Projekt „Kunst im Leerstand“. Da eröffnen Künstler oder Kunsthandwerker vorübergehend einen „Pop-Up-Laden“ in einer leerstehenden Immobilie. Sie bieten dort ihre Kunst zum Angucken und Kaufen an. Die nächste Aktion plant die Künstlergruppe „Farbwerke Oberursel“ für die Tage ab dem 27. November 2020. Pop-UP-Stores weiterlesen

Ostermarsch 2020

Nachdenk-Aktion in Oberursel

Seit 60 Jahren gehen Ostern Friedensfreunde auf die Straße. Der Ostermarsch 2020 in Frankfurt wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Das Friedensbündnis Oberursel hat nun am Kriegerdenkmal in der Oberurseler Adenauerallee die Plakate aufgestellt, die für den Ostermasch angefertigt wurden, weil nicht nur Viren die Menschen bedrohen. Ostermarsch 2020 weiterlesen

Fahrradmesse

Oberursel fährt ab

„Oberursel fährt ab…“ ist das Motto der Fahrradmesse am 12. März 2017. Sie findet zwischen 11 und 17 Uhr in und vor der Oberurseler Stadthalle statt. Es gibt viele Aussteller, Infostände,  Vorträge, Fahrradcodierung und einen Probe-Parcours. Landbote-Autor Klaus Nissen wird den Gästen erklären, dass und wie man am Limes auch radfahren kann. Fahrradmesse weiterlesen

Neubau für Flüchtlinge

Containerdorf in Oberursel wird abgerissen

Das berüchtigte Containerdorf für Flüchtlinge im Bevor die Betten gestellt wurden_musste der Boden abgeklebt werdenOberurseler Gewerbegebiet Drei Hasen wird 2016 abgerissen. Das teilte die Kreisbeigeordnete Katrin Hechler mit. Nebenan entstehen bessere Wohnhäuser für die Flüchtlinge. Neubau für Flüchtlinge weiterlesen

834 Flüchtlinge in Hallen

Zwei Notunterkünfte im HochtaunusBevor die Betten gestellt wurden_musste der Boden abgeklebt werden

Die vor wenigen Tagen zu Notunterkünften für Flüchtlinge hergerichteten Sporthallen in Bad Homburg und Oberursel füllen sich nun. Das Land will im Hochtaunuskreis eine Erstaufnahme-Einichtung eröffnen. Und die Bad Homburger Tafel kann neue Kunden nicht sofort mit Lebensmitteln versorgen.

834 Flüchtlinge in Hallen weiterlesen

Hallen für Flüchtlinge

Die Behörden improvisieren

Keiner soll draußen schlafen müssen. Im Hochtaunus sind Bundeswehrsoldaten zur BetreuunBetschel mit Zelt als Notunterkunft in der Friedberger Pfingstweideg der Flüchtlinge in einer neuen Massenunterkunft abkommandiert. Und in Friedberg wird ein Hotel aus dem Dornröschenschlaf geweckt.
Hallen für Flüchtlinge weiterlesen