Schlagwort-Archive: Kunst

Kunstverein Bad Nauheim

„digital melt“ von Mathias Hornung

Von Corinna Willführ

„Holz ist mein Material“, sagt Mathias Hornung kurz und knapp in einem Youtube-Video. Wie der Berliner Künstler mit dem natürlichen Werkstoff umgeht, was er aus diesem schafft, entschließt sich indes nicht so schnell und leicht. Aufschluss darüber gibt die neue Ausstellung des Kunstvereins Bad Nauheim. Sie zeigt noch bis 27. Juni 2021 ausgewählte Arbeiten aus dem aktuellen Zyklus „digital melt“ des Künstlers. Kunstverein Bad Nauheim weiterlesen

Stadttheater Gießen

Digitaler Kulturwandel

Das zurzeit wegen der Pandemie geschlossene Stadttheater Gießen gehört zu den ersten Mitgliedern eines Netzwerks digitalaffiner Theater. Bereits 17 Häuser aus dem deutschsprachigen Raum haben sich im „theaternetzwerk.digital“ zusammengeschlossen, um den digitalen Kulturwandel gemeinsam, aktiv und selbstbestimmt mit den Mitteln der Kunst zu gestalten. Stadttheater Gießen weiterlesen

Pop-UP-Stores

Kunstverkauf in Ex-Apotheke

Gute Ideen wollen wir weitererzählen – als Anregung für Nachahmer. In Oberursel gibt es das Projekt „Kunst im Leerstand“. Da eröffnen Künstler oder Kunsthandwerker vorübergehend einen „Pop-Up-Laden“ in einer leerstehenden Immobilie. Sie bieten dort ihre Kunst zum Angucken und Kaufen an. Die nächste Aktion plant die Künstlergruppe „Farbwerke Oberursel“ für die Tage ab dem 27. November 2020. Pop-UP-Stores weiterlesen

Paul Klee

Ein Buch für Kinder

von Ursula Wöll

Paul Klee, der berühmte Maler, starb 1940 in Bern mit nur 61 Jahren. Und doch hinterließ er tausende fantasievolle Werke, meist irgendwo zwischen konkret und abstrakt im Stil. Kinder sind durchaus für diese rätselhaften Bilder zu begeistern, und extra für Kinder gibt es nun das Buch „Bilder träumen: Abenteuer Kunst“ aus dem Prestel-Verlag. Mit dem Bildband kann auf schönste Weise der Kunstunterricht zu Hause stattfinden. Aber das Buch entzückt auch Eltern und Großeltern und macht sie zu Klee-Fans. Paul Klee weiterlesen

Riesen-Blumen am Parkhaus

Patrick Borchers in  Gießen

Von Jörg-Peter Schmidt

Der Hagener Patrick Borchers sorgt mit seinen künstlerischen Arbeiten, die im Juli und August 2017  in Gießen zu sehen sind, für öffentliches Interesse. So kann man täglich beobachten, wie Passanten vor der rund 120 Meter breiten und etwa 15 Meter hohen Fassade des Parkhauses beim früheren Schlachthof an den Hessenhallen stehen bleiben.

Riesen-Blumen am Parkhaus weiterlesen