Coronavirus

Weitere Schulklassen in Quarantäne

An der Willy-Brandt-Schule in Gießen gibt es zwei bestätigte Corona-Infektionen. Ein Schüler der Stadtschule in Büdingen und ein Schüler der Schule am Dohlberg in Büdingen sind positiv auf das Sars-CoV-2 Virus getestet worden.

Kontaktpersonen werden ermittelt

Nach den zwei bestätigten Corona-Infektionen an der Willy-Brandt-Schule hat das Gesundheitsamt des Kreises Gießen Quarantäne für insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler einer Ausbildungsklasse angeordnet. Die beiden positiv getesteten Berufsschüler gehören dieser Klasse an und infizierten sich außerhalb der Schule über dasselbe familiäre Umfeld. Die Quarantäne dauert bis 5. Oktober.

Für die beiden Kinder der Schulen in Büdingen hat das Gesundheitsamt des Wetteraukreises eine Quarantäne bis zum 7.Oktober verfügt. Zudem hat das Gesundheitsamt eine mögliche Ansteckungsfähigkeit für Kontaktpersonen festgestellt und ermittelt jetzt im Umfeld alle Kontakte, teilt der Wetteraukreis mit.

36 aktive Coronafälle im Kreis

Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen betreut (Stand Freitag, 25. September 2020) 36 aktive Coronafälle, davon befinden sich vier Personen in stationärer Behandlung. Insgesamt wurden im Landkreis bisher 458 Fälle verzeichnet. 416 Personen gelten als genesen. Sechs mit dem Coronavirus infizierte Personen sind verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.