Alle Beiträge von Corinna Willführ

Wetterauer Kulturpreis

Harald Steinke ist wöchentlich auf Sendung

Von Corinna Willführ

Auch während des Corona-Lockdowns war Harald Steinke in seiner Stockheimer Kulturhalle aktiv. Publikum durfte er nicht empfangen – aber Sendungen aus der Halle funktionierten. Der Wetteraukreis hat den einfallsreichen Organisiator mit dem 25. Wetterauer Kulturpreis ausgezeichnet. Wetterauer Kulturpreis weiterlesen

Jugendtreff Büdingen

Einladung ins „Café Hope 2.0“

Von Corinna Willführ

Das „La Porta“ in der Büdinger Vorstadt ist ein Ort der Begegnung und ein Treffpunkt für Initiativen. Dienstags öffnet dort am frühen Abend das Café Hope 2.0 – für alle, die sich mit Respekt begegnen, nette Menschen kennenlernen und Gerichte aus der Küche des Iran probieren möchten. Jugendtreff Büdingen weiterlesen

Keltenwelt am Glauberg

Das Geheimnis der Keltenfürstin

Von Corinna Willführ

Man kennt ihr Todesjahr, weiß etwa ihr Alter, ihre Größe und hat Teile ihres Schmucks gefunden: Doch geben die Funde aus einer Grabkammer in der Nähe der Heuneburg in Baden-Württemberg weiter Rätsel auf. Vom „Geheimnis der Keltenfürstin“ aus der Donauebene erfahren Besucher jetzt mehr in der gleichnamigen aktuellen Sonderausstellung der Keltenwelt am Glauberg. Die Präsentation ist besonders interessant, weil sie neben den ausgezeichneten Repliken des Goldschmucks der Fürstin in Texten und Videos Auskunft über die hochtechnisierten Methoden gibt, die heute bei der Bergung, Bestimmung und Einordnung von Relikten einer mehr als 2000 Jahre alten Kultur eingesetzt werden. Keltenwelt am Glauberg weiterlesen

Friedensaktionstag

Imagine Peace Friedberg

Mit einem „Stillen Zug“ beginnt am Samstag, 6. April 2019, der „IPF 2019“ in der Wetterauer Kreisstadt. IPF ist die Abkürzung von „Imagine Peace Friedberg“. Bis in die Abendstunden stehen Kundgebungen, Konzerte, Kunstaktionen und Workshops in und um die Friedberger Stadtkirche auf dem Programm. An der Veranstaltung der Evangelischen Kirche Dekanat Wetterau mit Unterstützung der Stadt wirken gut zwei Dutzend Organisationen und Einzelpersonen mit – von der Behindertenhilfe Wetterau über den Stadtjugendring bis zum Theater Altes Hallenbad und der Partei „Die Linke“. Friedensaktionstag weiterlesen

Quadro Nuevo

Adventslieder von vier Weltmusikern

Interpretiert bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder in seinem charakteristischen Stil: das Quartett „Quadro Nuevo“. (Foto: Veranstalter)

„Quadro Nuevo“ steht für Weltmusik. Die CDs des Quartetts erhielten allesamt den Deutschen Jazz-Award. Für seine Live-Auftritte wurde „Quadro Nuevo“  zweimal als bester Live-Act mit einem Echo ausgezeichnet. Mehr als 2500 Konzerte hat das Ensemble seit 1996 bereits in vielen Ländern gegeben. Wie die vier Musiker Weihnachtslieder aus aller Welt interpretieren, ist am Samstag, 1. Dezember 2018, im Bürgerhaus Ortenberg zu erleben. Veranstalter ist der Freundeskreis des „Fresche Keller“.  Quadro Nuevo weiterlesen

„Demokratie leben!“

Fachtag „Islamistischer Extremismus“

Von Corinna Willführ

Setzt sich für den interreligiösen Dialog ein: Khola Maryam Hübsch. (Foto: Herder-Verlag)

Die Autorin und Publizistin Khola Maryam Hübsch hält am Samstag, 8. Dezember 2018, den Impulsvortrag beim Fachtag „Islamistischer Extremismus – Hintergründe und Formen“ in Friedberg.  Nach ihrem Beitrag werden Workshops zu den Themen „Radikalisierung und Radikalisierungsprozesse“ und „Auseinandersetzung mit Formen des islamistischen Extremismus“ angeboten. Ziel des Fachtags  des Jugendforums der Partnerschaft für Demokratie Wetteraukreis ist es, einen Einblick „in das komplexe und vielschichtige Thema“ zu bieten. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ statt. „Demokratie leben!“ weiterlesen

Volkstrauertag

„Denk mal Krieg“

Von Corinna Willführ

Detail an einem Kriegerdenkmal im Vogelsbergkreis. Da ist kein Bein abgeschossen, da fehlt kein Arm. Der Kopf ist im Tod noch hoch erhoben. (Fotos: Corinna Willführ)

Sie stehen neben Kirchen und auf Friedhöfen, manchmal auch mitten im Ort: die Kriegerdenkmäler. Auch Ehrenmale genannt. Errichtet wurden sie  für die getöteten Soldaten (auch von 1870/71), vor allem nach dem Ersten Weltkrieg. Ergänzt um die Namen, derer, die im Zweiten Weltkrieg  als menschliche Instrumente nationalistischer Machtkämpfe ihr Leben verloren. Rund 100.000 Kriegerdenkmäler gibt es in Deutschland. Während das Gedenken am Volkstrauertag aktuell allen Opfern von Krieg, Hass und Gewalt gilt, einst wie heute, hat diese Entwicklung nicht zu einer Umgestaltung dieser Erinnerungsstätten geführt. An jedem könnte „Nie wieder Krieg“ stehen. Zum Nachdenken und Verändern dieser Form der Erinnerungskultur hat das Landbote-Team mit „Denk mal Krieg“ eine Fotoreihe zusammengestellt. Volkstrauertag weiterlesen

Regionalentwicklung

„Dorf und Du“ präsentiert Ergebnisse

Von Corinna Willführ

Zwei Jahre lang haben sie an einem Strang gezogen: Die Kommunen Ortenberg, Nidda und Butzbach, um gemeinsam mit der Justus-Liebig-Universität in Gießen und der Wirtschaftsförderung Wetterau die Innenentwicklung ihrer Stadtteile voranzutreiben. Am Freitag, 23. November 2018, stellen sie die Ergebnisse des Projekts „Dorf und Du“ zur Regionalstrategie Ortsinnenentwicklung der LEADER-Region Wetterau/Oberhessen in Nidda-Bad Salzhausen vor.  Ergebnisse, die nicht nur für die Zukunft der drei ausgewählten Kommunen interessant sind. Regionalentwicklung weiterlesen