Corona-Schnelltests

An weiterführenden Schulen

Schüler an den weiterführenden Schulen, Berufsschulen und Förderschulen des Landkreises Gießen und der Stadt Gießen erhalten ab der ersten Märzwoche die Möglichkeit kostenloser Corona-Schnelltests. Das Kreisgesundheitsamt will ein entsprechendes Angebot einmal wöchentlich vor Ort machen.

Für die Schnelltests werden geschulte Teams aus dem Personalpool eingesetzt, der zur Unterstützung von Pflegeheimen akquiriert wurde, berichtet  das Landratsamt in einer Pressemitteilung. „Corona-Schnelltests sind neben den Impfungen eine zusätzliche Unterstützung im Kampf gegen die Pandemie“, sagt Landrätin Schneider, „gerade auch mit Blick auf eine schrittweise Öffnung nach dem Lockdown, die sich so viele Menschen wünschen.“

Ergebnisse nach kurzer Zeit

Die Tests sind freiwillig. Für die Testungen bei Schüler*innen unter 18 Jahren müssen Eltern ihr Einverständnis erteilen. Die Schulleitungen schreiben in den kommenden Tagen Eltern und Schüler*innen an, um sie über die Möglichkeit zu informieren. Die Schnelltests erfolgen durch einen kurzen Abstrich durch die Nase. Nach wenigen Minuten liegt das Ergebnis vor.

Noch nicht für Grundschulen geplant

Für Grundschulen sind die Schnelltests vorerst noch nicht vorgesehen, denn die bisher verfügbaren Tests für Nasenabstriche sind häufig bei jüngeren Kindern nur erschwert einsetzbar. Weitere Tests befinden sich aber in der Zulassung. Sobald neue Schnelltests für die Selbstanwendung in ausreichender Zahl verfügbar sind, sollen auch diese an den Schulen eingesetzt werden.

„Schulen sind nicht nur Lernorte, sondern auch wichtige Begegnungsorte“, so Schuldezernentin und Erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl. „Es ist schön, dass nun mit mehr Präsenzunterricht für mehr Kinder und Jugendliche wieder ein Stück Normalität erreicht wird.“ Mit mehr Kontakten steige aber auch das Risiko von Infektionen. „Zusätzlich zu allen bestehenden Hygienevorkehrungen sind die Schnelltests deshalb eine sinnvolle zusätzliche Maßnahme.“ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.