Alle Beiträge von Klaus Nissen

Wetterau im Wandel

Netzwerk für Nachhaltigkeit gründet sich

Schon seit 2013 macht die vom Naturschutzbund Nabu getragene Initiative „Wetterau im Wandel“ immer wieder mit Vorträgen und Kursen auf sich aufmerksam. Nun soll sie auf breiterer Basis für eine Zukunft der Region mit  naturverträglicher (also nachhaltiger)  Wirtschafts- und Lebensweise arbeiten.  Es gibt zahlreiche informative Treffen.

Wetterau im Wandel weiterlesen

Flüchtlinge im Mittelmeer

Auch die Seenot-Retter brauchen Hilfe

Von Klaus Nissen

Thorsten Mebus aus Bad Vilbel betreut Menschen, die im Mittelmeer Flüchtlinge retten. Der Notfall-Seelsorger weiß, welche Momente für diese Helfer die schlimmsten sind.

Flüchtlinge im Mittelmeer weiterlesen

Grenzgang am Limes

Kunstaktion in Friedberg

Zum Abschluss der Reihe „Transit bewegt Rhein-Main“ laden der Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die KulturRegion FrankfurtRheinMain am 21. Mai  2017 zur Hörspiel-Tour am Limes mit der Theatergruppe Mobile Albania ein. In Friedberg fragt man da: Wo sind die Grenzen heute?

Grenzgang am Limes weiterlesen

Angst vor Muslimen

Ortsbeirat gegen Moschee für Ahmadiyyas

Von Klaus Nissen

Sie gelten als die friedlichsten Muslime überhaupt – die Mitglieder der rund 240 Ahmadiyya-Gemeinden in Deutschland. Das sind die Leute, die an Neujahrs-Vormittagen stets die Böller-Reste ihrer Nachbarn von den Bürgersteigen fegen.  Dennoch fürchtet der Ortsbeirat von Altenstadt-Waldsiedlung im Wetteraukreis gewalttätige Krawalle zwischen Ahmadiyyas und türkischen Moslems. Er will den Ahmadiyyas deshalb keinen Gebetsraum zugestehen. Die  NPD nutzt die Angst politisch aus. Angst vor Muslimen weiterlesen

AfD im Wahlkampf

Gauland in Büdingen: Klare Feindbilder

Die AfD wirbt fast sechs Monate vor der Bundestagswahl intensiv um Anhänger. Ihr Spitzenkandidat Alexander Gauland (Bild) sprach am 4. Mai 2017 in Büdingen. Die politischen Gegner kamen zur Mahnwache. Und am 6. Mai treffen sie sich zur Demonstration „Wetterau stark gegen Rechts“ in Friedberg. AfD im Wahlkampf weiterlesen

Wölfe im Taunus?

„Es ist ist nur eine Frage der Zeit“

Von Klaus Nissen

Im belebten Hochtaunus wird es eher Durchwanderer als Rudel mit Nachwuchs geben, sagt der Biologe und Wolf-Experte Carsten Nowak.  Vor Jägern aus der Region Usingen berichtete  er am 28. April 2017 über die Gewohnheiten der Raubtiere. Für gefährlich hält Nowak sie eher nicht.  Dennoch war ein Unbehagen zu spüren. Wölfe im Taunus? weiterlesen

Wie ticken die Deutschen?

Studie zu rechtsextremen Einstellungen

Sind rechtsextreme Orientierungen in Deutschland angestiegen? Sind diese Einstellungsmuster auch bei Populist_innen zu finden? Wie weit reichen sie in die Mitte der Gesellschaft? Richtet sich die Ablehnung vor allem gegen Geflüchtete oder auch gegen andere (schwache) Gruppen. Und wie verbreitet ist das Demokratiemisstrauen? Anworten bieten die Autoren einer Studie bei einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 9. Mai 2017 in Frankfurt. (Foto: Rufus46/Wikipedia) Wie ticken die Deutschen? weiterlesen

Grüne Soße

 Das essen die Hessen

Nordlichter, Rheinländer, Sachsen, Schwaben und Bajuwaren ahnen nicht, was ihnen fehlt. Die Hessen essen im Frühjahr und Sommer Grüne Soße mit Kartoffeln, gekochtem Ei und wahlweise mit kaltem Braten oder Kasseler. Es gibt nichts Besses! Hier ein Rezept und eine kleine Reportage über die Grüne Soßen-Manufaktur im Ockstädter „Gerippte“, verfasst in der Schreibwerkstadt der Wetterauer Kreisverwaltung. Grüne Soße weiterlesen

AfD im Wahlkampf

Gauland spricht in Büdingen

Der  AfD-Politiker Alexander Gauland ist Hauptredner beim Wahlkampf-Auftakt der Alternative für Deutschland im Wetterau- und Main-Kinzig-Kreis. Der Spitzenkandidat zur Bundestagswahl spricht in Büdingen am Donnerstag, 4. Mai 2017 ab 19 Uhr im Haus Sonnenberg an der Sudetenstraße 4-6.  Das Büdinger Bündnis gegen Rechtsextremismus plant eine Mahnwache gegen die AfD. AfD im Wahlkampf weiterlesen

Friedberg ohne Kino

Ab 2018 keine Filme mehr

Im  Dezember 2017 geht das Licht aus im „Roxy“, wie alte Friedberger das Kinocenter an der Bismarckstraße nennen. Die Projektoren werden danach abgebaut, das erst vor wenigen Jahren erneuerte Gestühl aus den vier Kinosälen entfernt. Das Haus wird 2018 abgerissen. Wer dann ins Kino will, muss nach Bad Nauheim, Karben oder Köppern ausweichen. Das Kino-Grundstück soll bald anderen Zwecken dienen. (Zum Weiterlesen auf die Überschrift klicken)