Alle Beiträge von Klaus Nissen

In Namibia ist es anders

Das denken die Deutsch-Namibier

Von Klaus Nissen

Seit 70 Jahren treffen sich junge Namibier jedes Mal zu Pfingsten irgendwo in Deutschland. 2017 kamen rund  200 junge Leute zum Camp neben dem Sportplatz am Rande von Nieder-Rosbach im Wetteraukreis.  Die jungen Leute sind äußerlich nicht von Deutschen zu unterscheiden.  Den Neuen Landboten erzählten sie, warum Deutschland und Namibia zwei verschiedene Welten sind. In Namibia ist es anders weiterlesen

Guerilla-Solaranlagen

So zieht man Strom vom Balkon

Nicht nur auf dem Dach kann man Silizium-Paneele installieren, um Solarstrom zu gewinnen. Immer mehr Wohnungsmieter nutzen kleine Anlagen auf dem Balkon und speisen den Strom per Stecker ins Netz. Was dabei zu beachten ist, erfährt man bei einem Vortrag am 8. Juni 2017 in Rockenberg. Guerilla-Solaranlagen weiterlesen

Sparkasse Oberhessen

Noch mehr Geld ist verschwunden

Zwei Monate lang blieb Maik H. auf freiem Fuß – obwohl er rund vier Millionen Euro von seinem Arbeitgeber veruntreut haben soll – der Sparkasse Oberhessen. Denn beim Familienvater und SPD-Politiker aus Limeshain  sah die Gießener Staatsanwaltschaft keine Fluchtgefahr.  Er war Vorsitzender der Gemeindevertretung und somit ranghöchster Limeshainer. Am 31. Mai  2017 nahm sie den 44-Jährigen  nun doch fest. Inzwischen geht die Sparkasse nach eigener Aussage davon aus, dass H. rund 8,9 Millionen Euro entwendete. Sparkasse Oberhessen weiterlesen

Mehr Gehalt dank Ovag

Wieder will ein Landrat in den Vorstand

Von Klaus Nissen

Zu Silvester 2017 laufen die Arbeitsverträge des kommunalen Versorgungskonzerns Ovag mit dem Vorstandschef Rainer Schwarz (CDU) und seinem Stellvertreter Rolf Gnadl (SPD) aus. Schwarz will vorerst weiterarbeiten, auf Gnadls Stelle möchte Landrat Joachim Arnold rücken. Grüne und FWG rügen eine Selbstbedienungsmentalität von  SPD und CDU. Mehr Gehalt dank Ovag weiterlesen

Kinderhaus Kathmandu

Noch immer leben Menschen in Schuppen

Zwei Jahre ist es nun her, dass in Nepal die Erde bebte. Tausende Menschen starben, unzählige wurden verletzt  oder verloren ihre Angehörigen. Immer noch kann man in vielen Regionen die verheerenden Auswirkungen dieser Katastrophe sehen. Und immer noch lebt der größte Teil der Betroffenen in provisorischen Unterkünften, in offenen Schuppen. Große Probleme und kleine Fortschritte erleben auch die im Rhein-Main-Gebiet sitzenden Unterstützer des Kinderhauses in Budhanilkanta bei Kathmandu. Kinderhaus Kathmandu weiterlesen

Wetterau im Wandel

Netzwerk für Nachhaltigkeit gründet sich

Schon seit 2013 macht die vom Naturschutzbund Nabu getragene Initiative „Wetterau im Wandel“ immer wieder mit Vorträgen und Kursen auf sich aufmerksam. Nun soll sie auf breiterer Basis für eine Zukunft der Region mit  naturverträglicher (also nachhaltiger)  Wirtschafts- und Lebensweise arbeiten.  Es gibt zahlreiche informative Treffen. Wetterau im Wandel weiterlesen

Flüchtlinge im Mittelmeer

Auch die Seenot-Retter brauchen Hilfe

Von Klaus Nissen

Thorsten Mebus aus Bad Vilbel betreut Menschen, die im Mittelmeer Flüchtlinge retten. Der Notfall-Seelsorger weiß, welche Momente für diese Helfer die schlimmsten sind.

Flüchtlinge im Mittelmeer weiterlesen

Grenzgang am Limes

Kunstaktion in Friedberg

Zum Abschluss der Reihe „Transit bewegt Rhein-Main“ laden der Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die KulturRegion FrankfurtRheinMain am 21. Mai  2017 zur Hörspiel-Tour am Limes mit der Theatergruppe Mobile Albania ein. In Friedberg fragt man da: Wo sind die Grenzen heute?

Grenzgang am Limes weiterlesen

Angst vor Muslimen

Ortsbeirat gegen Moschee für Ahmadiyyas

Von Klaus Nissen

Sie gelten als die friedlichsten Muslime überhaupt – die Mitglieder der rund 240 Ahmadiyya-Gemeinden in Deutschland. Das sind die Leute, die an Neujahrs-Vormittagen stets die Böller-Reste ihrer Nachbarn von den Bürgersteigen fegen.  Dennoch fürchtet der Ortsbeirat von Altenstadt-Waldsiedlung im Wetteraukreis gewalttätige Krawalle zwischen Ahmadiyyas und türkischen Moslems. Er will den Ahmadiyyas deshalb keinen Gebetsraum zugestehen. Die  NPD nutzt die Angst politisch aus. Angst vor Muslimen weiterlesen

AfD im Wahlkampf

Gauland in Büdingen: Klare Feindbilder

Die AfD wirbt fast sechs Monate vor der Bundestagswahl intensiv um Anhänger. Ihr Spitzenkandidat Alexander Gauland (Bild) sprach am 4. Mai 2017 in Büdingen. Die politischen Gegner kamen zur Mahnwache. Und am 6. Mai treffen sie sich zur Demonstration „Wetterau stark gegen Rechts“ in Friedberg. AfD im Wahlkampf weiterlesen