Herderschule Gießen

Bisher keine weiteren Coronafälle

An der Gießener Herderschule sind bisher keine weiteren Coronafälle nachgewiesen worden. Nachdem vor einigen Tagen die Infektion eines Schülers bestätigt worden war, veranlasste das Gesundheitsamt umgehend Tests für weitere Mitschüler und Lehrkräfte, die als Kontaktpersonen gelten.

Ständiger Austausch mit Behörden

18 Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrkraft wurden negativ getestet, berichtet das   Gießener Landratsamt in einer  Pressemitteilung, Die Ergebnisse lagen am Freitagmittag, 29. Mai 2020  vor. Drei weitere Schüler sowie eine Lehrkraft werden im Laufe des Tages noch getestet. Die Ergebnisse stehen aus.

Das Gymnasium Gießen. (Foto: Wikipedia,Technikgruppe der Herderschule)

Der an Covid-19 erkrankte 14-jährige Schüler befindet sich gemeinsam mit seiner Familie in häuslicher Quarantäne. Bevor die Infektion bei ihm bestätigt worden war, hatte er an zwei Tagen am Unterricht unter den gegebenen Hygienevorkehrungen teilgenommen. In seiner Familie waren weitere Fälle bestätigt worden. Die Familie wird vom Gesundheitsamt engmaschig betreut  und Schüler sowie eine Lehrkraft wurden negativ getestet.  Drei weitere Schüler sowie eine Lehrkraft werden im Laufe des Tages noch getestet. Die Ergebnisse stehen aus.

Das Gesundheitsamt ordnete, nachdem  die Infektion eines Schülers bestätigt worden war, für insgesamt 22 Mitschülerinnen und Mitschüler sowie zwei Lehrkräfte häusliche Quarantäne an. Das Gesundheitsamt steht in engem Kontakt mit der Stadt Gießen als Schulträger, der Schulleitung sowie dem Staatlichen Schulamt. Alle Kontaktpersonen sollen auf eine Infektion getestet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.