In Pohlheim

Präsenzunterricht vorerst ausgesetzt

Wegen der hohen Corona-Infektionszahlen in Pohlheim hat das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen bis auf Weiteres das Aussetzen des Präsenzunterrichts an der Adolf-Reichwein-Schule angeordnet. Bis zum Samstag, 24. Oktober 2020 waren drei positiv getestete Schüler sowie eine positiv getestete Lehrkraft bekannt.

Im Kreis erhöhte Zahlen

Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit intensiv Infektionsketten und den Umfang des Geschehens. Um Kontakte zu reduzieren und weitere Infektionen einzugrenzen, wurde in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt Distanzunterricht vereinbart. Das Gesundheitsamt bereitet zudem Testungen vor. Informationen über den Ablauf an Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern erfolgen direkt über die Schulleitung, teilt die Pressestelle des Landratsamts mit.

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte  werden mit einem Infoschreiben des Gesundheitsamtes gebeten, möglichst Kontakte zu anderen Personen zu vermeiden und auf die Abstands- und Hygieneregeln hingewiesen.  Soweit die Pressemeldung des Gesundheitsamts.

Unter www.lkgi.de findet man die Übersicht über die Fallzahlen. 

Aus der Statistik des Landratsamts (Stand Samstag, 24. Oktober) 2020 geht hervor, dass kreisweit die Fallzahlen weiter gestiegen sind. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gießen beträgt 85,3 und in der Stadt Gießen 95,8. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.