Heilbad-Jubiläum

Bad Nauheim feiert Geburtstag

Vor 150 Jahren erhielt Nauheim den Namenszusatz „Bad“. Diesen runden Geburtstag beging die Stadt am Samstag im Rahmen der Quellendankfeier und bei zwei Theater-Aufführungen, eine davon am Vorabend. Die Festrede hielt Achim Bädorf vom deutschen Kneipp-Verband. Rückblicke in die Vergangenheit standen im Mittelpunkt der Ansprachen zum Heilbad-Jubiläum – aber nicht nur. Was bringt die Zukunft?

Heilbad-Jubiläum 2019 mit dem Kur-Salonorchester Bad Nauheim. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Heilbad-Jubiläum 2019 mit dem Kur-Salonorchester Bad Nauheim. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Quellendankfeier und Heilbad-Jubiläum

Der Sprudelhof war vollbesetzt, als Bürgermeister Klaus Kreß (parteilos) das Publikum zu Heilbad-Jubiläum und Quellendankfeier begrüßte, darunter zahlreiche Ehrengäste. „Wie heilt man ein Herz?“, begann er. Diese Frage, das Motto der diesjährigen Quellendankfeier, stellten sich Philosophen, Schriftsteller, Maler, aber auch ganz normale Menschen seit vielen Jahren. „In Bad Nauheim spielt vor allem die medizinische Komponente dieses schier unerschöpflichen Themas eine Rolle“, sagte Kreß. Seit dem Aufkommen der Quellen und der Entdeckung der Heilkraft des Wassers sei Bad Nauheim Heilbad.

Bürgermeister Klaus Kreß begrüßt die Gäste von Quellendankfeier und Heilbad-Jubiläum. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Bürgermeister Klaus Kreß begrüßt die Gäste von Quellendankfeier und Heilbad-Jubiläum (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Selbstverständnis der Bad Nauheimer

„Dieser Status prägte die Entwicklung des unscheinbaren Salzsiederdorfes zum weltweit renommierten Kurort. Inzwischen ist er unabdingbarer Teil des Selbstverständnisses der Bad Nauheimer.“ Dies gelte umso mehr, als mit dem Bau des Sprudelhofs dieses Selbstverständnis vor über einhundert Jahren quasi in Stein gemauert wurde. Kreß: „Diese denkmalgeschützte Anlage war für Jahrzehnte das Herzstück unseres Herzheilbades. Bis heute ist sie Dreh- und Angelpunkt alles dessen, was wir mit dem ‚Bad‘ Nauheim verbinden. Aber auch mit der Familienstadt, dem Wissenschaftsstandort.“

Der Sprudelhof füllt sich kurz vor der Eröffnung von Quellendankfeier und Heilbad-Jubiläum 2019. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Der Sprudelhof füllt sich kurz vor der Eröffnung von Quellendankfeier und Heilbad-Jubiläum 2019. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Sanierung seit zehn Jahren

Seit zehn Jahren seien Stiftung Sprudelhof und Land Hessen mit der Sanierung dieses Architektur-Juwels beschäftigt. Wie der Bürgermeister einräumte, hätten sich zu Beginn alle Beteiligten vorgestellt, dass die Sanierung schneller gehe. „Allerdings: Gut Ding will Weile haben. Noch dazu, wenn es sich um ein Ding von solcher Schönheit und Einzigartigkeit handelt.“ Bedachtsamkeit und Gründlichkeit ließen sich nicht im Schnellschuss erzielen.

Festliche Beleuchtung beim Heilbad-Jubiläum, hier mit dem Theater Ani aus Berlin. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Festliche Beleuchtung beim Heilbad-Jubiläum, hier mit dem Theater Ani aus Berlin. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
„Wie heilt man den Sprudelhof?“

„Und so sind wir weiterhin guter Dinge, freuen uns all dessen, was in der Zwischenzeit bereits erreicht wurde. Wir harren des Zeitpunkts, zu dem die Frage ‚Wie heilt man den Sprudelhof?‘ abschließend beantwortet sein wird. Dann können wir sicher sein, dass mit ihrem Herzstück auch die Stadt wieder für lange Zeit ‚geheilt‘ sein wird.“

Bürgermeister Klaus Kreß (links) und Festredner Achim Bädorf. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Bürgermeister Klaus Kreß (links) und Festredner Achim Bädorf. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Plattform mit Kneipp

Achim Bädorf aus Bad Münstereifel ist geschäftsführender Vorsitzender des Verbands Deutscher Kneippheilbäder und Kneippkurorte. Er hielt die Festansprache. Bädorf blickte auf den 8. Juli 1869 zurück, als sich die Erhebung Nauheims zum Heilbad mit Schreiben vollzog. Bei der Vorbereitung seines Vortrags zum Heilbad-Jubiläum habe er sich gefragt, was er als Kneippianer wertschätzendes Neues in die Tradition der Quellendankfeier tragen könne. „Schon bald habe ich gesehen, dass im geschichtsträchtigen Bad Nauheim die Plattform zwischen unseren natürlichen Heilmitteln und dem natürlichen Heilverfahren nach Kneipp gebaut wird.“

Achim Bädorf hält die Festrede bei der Quellendankfeier im Jubiläumsjahr. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Achim Bädorf hält die Festrede bei der Quellendankfeier im Jubiläumsjahr. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Weiterentwicklung zum Weltbad

Früher sei Salz in Bad Nauheim gewonnen worden. Die hart arbeitenden Menschen hätten dabei die heilsame Kraft des in Wasser gelösten Stoffes an sich selbst erleben können. „Die Weiterentwicklung zum Heilbad mit Weltrang ist sozusagen von unten aus der Einwohner- und Bürgerschaft angestoßen worden.“ Darauf könnte die Bad Nauheimer stolz sein, unterstrich Bädorf. Es sei für ihn eine Ehre, gerade im Jubiläumsjahr sprechen zu können.

Quellendankfeier: Der Große Sprudel (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Quellendankfeier: Der Große Sprudel (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Neues Kapitel

Dies sehe er so, weil sich gerade in 2019 Verwaltung, Politik und Bürgerschaft aufgemacht hätten, „um ein neues Kapitel im Umgang mit diesem ihrem Wasser in der Erfolgsgeschichte aufzuschlagen“. Er sei sicher, dass in diesem neuen Kapitel auch der Bereich Kneipp eine feste Rolle finden werde. Bädorf: „Es wird in einem bemerkenswert ehrgeizigen Projekt eine neue Therme errichtet werden.“ Diese werde eine Einheit zwischen modernsten Gesundheits- und Wellness-Anwendungen und der „wunderbaren Tradition und Architektur“ des Sprudelhofs und der Trinkkuranlage erreichen. Bädorf sprach von einem entscheidenden Siegel auf eine erfolgreiche Zukunft. „Zum zusätzlichen Status eines Kneipp-Heilbads wird die in der neuen Therme gelebte Symbiose von Kneipp und Sole Bad Nauheim ganz sicher bald tragen.“ Wie jedes Jahr sangen die Gäste gemeinsam das Lied „Großer Gott, wir loben dich“.

"Wie heilt man ein Herz?" Das Theater Anu aus Berlin. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
„Wie heilt man ein Herz?“ Das Theater Anu aus Berlin. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Musik und Theater
Das Theater Anu aus Berlin bei  Quellendankfeier und Heilbad-Jubiläum. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Das Theater Anu aus Berlin bei Quellendankfeier und Heilbad-Jubiläum. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Den künstlerischen Rahmen der Quellendankfeier zimmerten das Kur-Salonorchester Bad Nauheim unterhaltsam unter Leitung von Michael Strecker sowie das Theater Anu aus Berlin. In einer eindrucksvollen Inszenierung führten die Schauspieler die Gäste über mehrere Stationen von Sprudelhof über Gesundheitsgarten bis hin zum „Lustgebüsch“. Das Motto lautete: „Wie heilt man ein Herz?“ Das Theater war im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums bereits am Abend vorher aufgetreten. Die Gäste applaudierten stark und äußerten sich beeindruckt über die stimmungsvolle Quellendankfeier.

Der Kneipp-Verband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.