Coronainfektionen

Viele positive Tests in Pflegeheim

In der Pflegeeinrichtung „Alloheim Senioren-Residenz“ in Fernwald-Annerod sind insgesamt 52 Bewohner sowie sechs Pflegekräfte positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dort fand mit Unterstützung des Roten Kreuzes eine Reihentestung statt.

Situation im Landkreis Gießen

Das Gesundheitsamt veranlasste die Isolierung der positiv getesteten Personen und die tägliche Testung des gesamten Personals, berichtet die Pressestelle des Landratsamts. Für die Einrichtung in Annerod im Kreis Gießen gilt ein Besuchsverbot. 

Die Problematik in der Pflegeeinrichtung „Alloheim Senioren-Residenz“ führt dazu, dass die Sieben-Tage-Inzidenz der Gemeinde Fernwald am Freitag, 17. Dezember 2020  auf 1114,2 (Vortag: 303,9) ansteigt. Soweit die Pressemitteilung des Landkreises Gießen.

Ais der Statitistik des Landkreises Gießen geht hervor, dass die Inzidenz von 250,1 auf 279,7 gestiegen ist. Die Statistik ist abrufbar unter lkgi.de

Außer der Pressemitteilung über die Situation in der Pflegeeinrichtung  „Alloheim Senioren-Residenz“ in Annerod sind unter der Adresse lkgi.de unter anderem auch die aktuellen Zahlen der Coronafälle im Landkreis Gießen abrufbar.  Wie aus der Statistik vom Freitag, 18. Dezember 2020 hervorgeht, ist die Zahl der Menschen, die stationär behandelt werden müssen,  von 85 auf 87 gestiegen. Leider hat sich auch die Zahl der Verstorbenen seit dem Vortag von 56 auf 61 erhöht.  Die Inzidenz ist von 250,1 auf 279,7 gestiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.