Schlagwort-Archive: Bodenvernichtung

Rewe-Logistikzentrum

Ein Schandmal auf dem Acker

Das Wölfersheimer Gemeindeparlament hat am 2. Juli 2020 den Bebauungsplan für das umstrittene Rewe-Logistikzentrum beschlossen. Gegner des wertvollen Ackerboden vernichtenden Bauwerkes demonstrierten vor der Sitzung. Volkhard Guth, Dekan des Evangelischen Dekanats Wetterau, bezeichnete das geplante Logistikzentrum als „ein Schandmal“. Werner Neumann, Vorsitzender des Bundes für Umwelt und Naturschutz (Bund) Wetterau, warf Rewe vor, besten Boden zu vernichten. Es gebe Alternativen zu Rewe, „bessere Märkte mit mehr Bio-Produkten“, stellte Neumann fest. Der Landbote dokumentiert wesentliche Teile der Reden, die Neumann und Guth während der Kundgebung am 2. Juli 2020 gehalten haben. Rewe-Logistikzentrum weiterlesen

Bodenschutz

Bundesbündnis warnt vor Betonparagraf

Das Bundesbündnis Bodenschutz warnt vor der Wiederbelebung des „Betonparagrafen“ 13b im Baugesetzbuch, der ein Bauen ohne Umweltverträglichkeitsprüfung zulässt. In einer Resolution an Bundesregierung und Bundeskanzlerin fordert das Bündnis den effektiven Schutz des Bodens, einen konsequenten Versiegelungsstopp, den Erhalt ökologisch ausgleichender und klimawirksamer Freiflächen sowie einen raschen Einstieg in die Flächenkreislaufwirtschaft. Bodenschutz weiterlesen

Bodenvernichtung

Petition gegen Gewerbegebiet

Die Bürgerinitiative Schatz-Boden hat eine Petition gegen die Erweiterung des Gewerbegebietes Limes zwischen Hammersbach, Limeshain und Eckatshausen gestartet. Wertvolle Böden würden vernichtet, klagt die Bi. In Wölfersheim laufen indessen die Vorbereitungen für den Bau des Rewe-Logistikzentrums auf bestem Ackerboden weiter. Bodenvernichtung weiterlesen

Rewe-Logistikzentrum

Areal wird kleiner

Das geplante Rewe-Logistikzentrum bei Wölfersheim-Berstadt wird um drei Grundstücke kleiner, teilt die Bürgerinitiative „Bürger für Boden“ mit. Die BI wertet die Herausnahme der Flächen aus dem Umlegungsverfahren als Teilerfolg Rewe-Logistikzentrum weiterlesen