Coronavirus

Landkreis Gießen gedenkt der Opfer

Annähernd 80.000 Menschen in Deutschland, davon über 300 Menschen im Landkreis Gießen, sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat für Sonntag, 18. April 2021, zu einem bundesweiten Gedenktag aufgerufen. Wie die Stadt Gießen folgt auch der Landkreis Gießen diesem Aufruf, setzt die Fahnen an der Kreisverwaltung auf Halbmast und nimmt diesen Tag zum Anlass, um an die Verstorbenen der Corona-Pandemie und deren Angehörige zu gedenken.

Ein Tag des Innehaltens

„Dieser Gedenktag ist eine wichtige Initiative des Bundespräsidenten“, unterstreicht   Landrätin Anita Schneider. „Ein Tag des Innehaltens und der gesellschaftlichen Anteilnahme. Gerade vor dem Hintergrund, dass Verstorbene oft nicht von ihren nächsten Angehörigen getröstet und gestärkt werden konnten und somit auch kein Abschiednehmen möglich war. Dies erzeugt unvorstellbares Leid und eine besondere Last für die Angehörigen.“

Übertragung auf YouTube

Die Ansprache des Bundespräsidenten bei der Zentralen Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen in der Corona-Pandemie beginnt am Sonntag um 13 Uhr in Berlin. Aufgrund der pandemischen Lage findet das Gedenken der Kreisverwaltung in einem kleinen Kreis statt. In einem Livestream mit Videobeiträgen gedenken Landrätin Anita Schneider, Erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl, hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Hans-Peter Stock sowie der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Johann Gottfried Hecker den Verstorbenen der Corona-Pandemie und deren Angehörigen, kündigt die Pressestelle des Landratsamts an.

Auch Mitarbeiter des Gesundheitsamtes stellen brennende Kerzen in ihre Fenster als Zeichen der Anteilnahme. Musikalisch begleitet wird der Beitrag von Robert Varady mit der Violine und Vassily Dück mit dem Akkordeon. Die Übertragung startet am Sonntag um 14.30 Uhr auf Youtube unter dem folgenden Link https://youtu.be/xFtzwQjzgMc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.