Archiv der Kategorie: Startseite

Tageszeitungen in Hessen

Tarifflucht bei  Frankfurter Neue Presse

Der Münchener Großverleger Dirk Ippen, sein Neffe Daniel Schöningh und ihre hessischen Statthalter Max und Jan-Eric Rempel fackeln nicht lange. Zum 1. April 2018 haben sie die Frankfurter Neue Presse (FNP) und die Frankfurter Rundschau (FR) samt der Frankfurter Societäts-Druckerei  von der Fazit-Stiftung übernommen.  Am 29. Juni 2018 verkündeten sie den Abschied der FNP aus dem Flächentarifvertrag für Redakteurinnen und Redakteure. Die wehren sich jetzt gegen die Verschlechterung. Ebenso die Verlagsangestellten, die bereits unter den alten Eigentümern die Tarifflucht ihres Arbeitgebers erleben mussten. Tageszeitungen in Hessen weiterlesen

Chance für Geflüchtete

Syrer machen Praktikum in Verwaltung

Der Landkreis Gießen wurde als eine von bundesweit sieben Modellkommunen für das Projekt „Qualifizierung von syrischen Geflüchteten in deutschen Kommunalverwaltungen“ ausgewählt. In einer dreitägigen Veranstaltung zum Thema „Was macht eine Kommunalverwaltung?“ erhielten 23 Syrerinnen und Syrer einen ersten Einblick in die Aufgaben der Verwaltung. Ab dem Herbst 2018 werden drei Geflüchtete aus Syrien ein Praktikum in der Kreisverwaltung absolvieren, wird in einer Pressemitteilung des Landratsamtes angekündigt. Chance für Geflüchtete weiterlesen

Badehaus 3

Ristorante: UWG begrüßt Einigung

Fiocchetti al Tartufo. Salmone al Cartoccio. Sorbetto al melone. Dies sind einige Gerichte auf der Speise-Karte. Vor dem Badehaus 3  sitzen Leute, innen läuft italienische Musik. Ein Angebot, das bleiben soll, fordert die Bad Nauheimer FW/UWG in einer Presse-Mitteilung. Denn kürzlich gab es Krach um das dortige Café und Restaurant. Mittlerweile ist aber alles wieder im Lot.

Die Inhaber des Restaurants und Cafés im Badehaus 3 servieren italienische Küche. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Die Inhaber des Restaurants und Cafés im Badehaus 3 servieren italienische Küche. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Badehaus 3 weiterlesen

Main-Weser-Bahn

Kunden sauer über „Baustellenfahrplan“

Der Fahrgastverband „Pro Bahn“ nimmt verstärkte Beschwerden von Bahnkunden zur Kenntnis, welche die Main-Weser-Bahn zwischen Mittelhessen und Frankfurt sowie die S-Bahn-Linie S 6 zwischen Friedberg und Frankfurt nutzen. Thomas Kraft, Vorsitzender des Landesverbandes des Fahrgastverbandes, erläutert in einer Pressemitteilung:  „Der Grund ist der aktuelle Baustellenfahrplan, der über die Sommerferien 2018 hinweg wegen des viergleisigen Ausbaus im 1. Bauabschnitt zwischen Frankfurt-West und Bad Vilbel eingerichtet wurde. “ Main-Weser-Bahn weiterlesen

Eschentriebsterben

Kein Schutz vor tödlichem Pilz

Von Corinna Willführ

Mit dem bloßen Auge ist das Falsche Weiße Stängelbecherchen kaum zu erkennen. Nur wenige Millimeter ist es groß – und doch tödlich für seinen „Wirt“: die Esche. Die Sporen des Schlauchpilzes dringen in Blätter,  Zweige und Stamm ein und bewirken dort letztlich einen massiven Vitalitätsverlust der Laubbäume. Die Folge: Zunächst sterben Triebe und Blätter ab, dann die Äste, schließlich der Baum. Es ist erst wenige Jahre her, dass der Hymenoscyphus pseudoalbibus (so der wissenschaftliche Name des Schaderregers)   in heimischen Wäldern entdeckt wurde. Doch seitdem hat er zu gravierenden Schäden geführt. Und bislang gibt es keine Möglichkeit, die Bäume vor dem Pilz zu schützen. Eschentriebsterben weiterlesen

Ausländerbeirat Bad Nauheim

Ausländerbeirat plant Jubiläum

Der Ausländerbeirat Bad Nauheim firmiert mit dem Logo "Quelle der Integration". (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Der Ausländerbeirat Bad Nauheim firmiert mit dem Logo „Quelle der Integration“. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Der Ausländerbeirat Bad Nauheim steht vor einem runden Geburtstag. Dies ist mithin eins der Themen auf der Tagesordnung der ersten Sitzung des Gremiums: Am morgigen Dienstag, 10. Juli um 16.30 Uhr. Ort ist dabei das Rathaus in der Parkstraße 36-38.  „Erste Sitzung“ aus folgendem Grund: Der Beirat war im März  quasi auseinander gefallen. Im Mai stellte er sich dann neu wieder auf (diese Zeitung berichtete). Ausländerbeirat Bad Nauheim weiterlesen

1968

Willi Jasper und der gläserne Sarg

Von Bruno Rieb

Spätestens 1968 verliebten sich die deutschen Studenten in die (Kultur-)Revolution. In diesem Jahr ist Goldene Hochzeit und es werden Berge von Erinnerungsliteratur produziert, auch wenn die Liebe in all den Ehejahen auf der Srecke gelieben ist.  Willi Jaspers Rückblick gehört zu den schönsten. Er besinnt sich auf seine Zeit als Funktionär der maoistischen Studentenpartei KPD. Er kann gut erzählen und er hat viel erfahren, das es Wert ist, niedergeschrieben zu werden. Er blickt er in seinem Buch „Der gläserne Sarg“ über sich selbst erstaunt auf die „deutsche Kulturrevolution“ zurück. 1968 weiterlesen

Atomwaffenverbotsvertrag

Friedensflagge weht am Wetzlarer Rathaus

Von Ursula Wöll

An die fünfzehn WetzlarerInnen, viele davon Mitglieder des ‚Wetzlarer Friedenstreff‘ sowie von Pax Christi und last not least ein Arzt vom IPPNW, hatten sich also am 6. Juli vor dem Wetzlarer Rathaus versammelt. Sie entrollten ihre mitgebrachten Friedensfahnen, darunter auch die „Bürgermeister-für-den-Frieden“-Fahne. Punkt neun Uhr erschienen der Oberbürgermeister Manfred Wagner sowie etliche Stadtverordneten. Nach einer kurzen Rede wurde die grün-weiße Friedensflagge am Mast zwischen den beiden rot-schwarzen Wetzlarer Fahnen hochgezogen. Ein Lüftchen bauschte sie und machte die Aufschrift lesbar.  Atomwaffenverbotsvertrag weiterlesen

Wetterauer Kulturpreis 2018

Kulturpreis geht an Dr. Vera Rupp

Der Wetterauer Kulturpreis des Jahres 2018 geht an die Archäologin und Direktorin der Keltenwelt am Glauberg, Dr. Vera Rupp (Foto: Wetteraukreis). Das hat  der Wetterauer Landrat Jan Weckler jetzt in einer Presseerklärung mitgeteilt. „Mit Dr. Vera Rupp zeichnen wir eine Kulturschaffende und eine großartige Botschafterin der Wetterau aus, die sich seit vielen Jahren um die Region verdient gemacht hat“, so Landrat Jan Weckler. Wetterauer Kulturpreis 2018 weiterlesen