Wetteraukreis

Ausgangssperre aufgehoben

Nächtliche Ausgangssperre und Alkoholverbot im Wetteraukreis werden ab Dienstag, 5. Januar 2021, aufgehoben, weil die Zahl der Coronaerkrankungen an fünf Tagen in Folge (Inzidenz) pro 100.000 Einwohnern unter 200 liegt, teilt der Wetteraukreis mit.

Zahl der Coronainfizierten gesunken

Seit dem 15. Dezember 2020 galt im Wetteraukreis eine nächtliche Ausgangsbeschränkung und der Genuss von Alkohol in der Öffentlichkeit war verboten. Diese Verfügung wurde nach dem Eskalationskonzept des Landes Hessen verhängt werden, weil die Inzidenz im Wetteraukreis an drei Tagen in Folge über dem Schwellenwert von 200 lag. Aufgehoben werden soll die Ausgangssperre nach dem Konzept des Landes, wenn die Inzidenz fünf Tage in Folge unter 200 liegt.

Die Inzidenz im Wetteraukreis liegt laut Kreisverwaltung bereits seit mehreren Tagen wieder unter dem Wert von 200 Neuinfektionen pro Hunderttausend Einwohnern (7-Tages-Inzidenz). Entsprechend der Vorgehensweise des Robert-Koch-Instituts seien die Feiertage und die Zeit zwischen den Jahren von der Bewertung ausgenommen worden. Weil an den Feiertagen weniger Ärzte aufgesucht worden seien und weniger getestet worden sei, wurden die niedrigeren Fallzahlen an und nach den Feiertagen als wenig aussagekräftig für das tatsächliche Infektionsgeschehen betrachtet. Zusätzlich sei es zu Meldeverzügen gekommen.

Bereits über die Feiertage sei die Inzidenz im Wetteraukreis nach offiziellen Angaben gesunken. Nachdem die Inzidenz zuletzt am 23. Dezember 2020 nochmals leicht angestiegen sei, habe sie erstmals am 26. Dezember 2020 einen Wert unterhalb von 200 erreicht und sei nach den Feiertagen weiter gesunken. Der Wetteraukreis habe, den Hinweisen des Landes entsprechend, stets eigene Erkenntnisse für die Bewertung des Infektionsgeschehens mit einbezogen.

Infektionen weiter auf hohem Niveau

„Demnach liegt der Wetteraukreis mit dem heutigen Montag den fünften Tag in Folge unterhalb des Schwellenwerts. Entsprechend wird die 6. Allgemeinverfügung zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus im Wetteraukreis mit Wirkung ab Dienstag, den 5. Januar 2021 aufgehoben“, teilt der Wetteraukreis nun mit.

„Wir setzen die Vorgaben aus dem Eskalationskonzept des Landes um und heben die Ausgangssperre sowie das öffentliche Alkoholverbot auf. Klar ist aber auch, dass das nicht zwingend eine Entscheidung auf Dauer ist. Die Zahlen sind weiter auf einem zu hohen Niveau. Wir können nicht ausschließen, dass die Infektionszahlen auch wieder ansteigen“, erklärt Landrat Jan Weckler.

Das Land befinde sich weiter im Lockdown. Weckler appelliert deshalb an die Wetterauerinnen und Wetterauer weiterhin ihre Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren, um der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken.

Alle Allgemeinverfügungen des Wetteraukreises einschließlich der aktuellen Aufhebung der Ausgangssperre stehen hier wetteraukreis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.