Parlament Bad Nauheim

Gedenken: Politik fordert zeitgemäßes Konzept

Das Konzept, mit dem die Stadt der Opfer des Nationalsozialismus
und der Toten der beiden Weltkriege gedenkt, soll eine zeitgemäße Entwicklung finden. Das beantragen die Fraktionen von CDU, FDP, FW, Grünen und SPD heute Abend im Parlament Bad Nauheim. Das Gremium tagt ab 19.30 Uhr im Konzertsaal der Trinkkurablage.

Die NPD Wetterau hatte am diesjährigen Volkstrauertag ein „angemeldetes traditionelles Heldengedenken“ organisiert. Ort war das Ehrenmal in Bad Nauheim gewesen, wie aus der Facebook-Seite der Partei hervorgeht.

Parlament soll Veranstaltung verurteilen

Die Stadtverordnetenversammlung soll laut Antrag der Fraktionen Folgendes tun: Sie soll den Charakter der Veranstaltung der Rechtsextremen am Volkstrauertag am Ehrenmal der Stadt verurteilen. Gleiches gilt „für damit verbundene versuchte Umdeutung der Geschichte und des Wesens des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus und die Toten der beiden Weltkriege“.

Gegen den zelebrierten Heldenkult

„Auch wenn wir es in der Demokratie ertragen müssen, die Rechte unserer Demokratie auch denen gewähren zu müssen, die gegen diese Demokratie arbeiten und sie beseitigen wollen, so finden wir den dort zelebrierten Heldenkult unerträglich“, betonten die Fraktionsvorsitzenden.

Parlament steht an der Seite der Opfer

Die Gegner der Demokratie würden immer den Widerspruch und die Wehrhaftigkeit zur Verteidigung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung und der pluralistischen und offenen Gesellschaft erfahren. „Parteiübergreifend stehen wir an der Seite der Opfer von Diktatur, Hass, Hetze und Gewalt“, heißt es weiter.

Mehr Aufklärung und politische Bildung

Gleichzeitig sei es ein Anliegen – im Rahmen der Möglichkeiten der Stadt – für noch mehr Aufklärung und politische Bildung im Zusammenhang mit dem Volkstrauertag zu sorgen. Damit soll die Kommune noch mehr Menschen beim Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und an die Toten der beiden Weltkriege erreichen.

Zeitgemäßes Konzept erarbeiten

Die Fraktionen wollen den Magistrat daher beauftragen, neben den traditionellen Gedenkveranstaltungen in den Stadtteilen in diesem Sinne ein zeitgemäßes Konzept für ein Gedenken zum Volkstrauertag 2022 zu erarbeiten.

Parlament Bad Nauheim fordert zeitgemäßes Konzept für Gedenken. (Foto: Petra Ihm-Fahle)
Parlament Bad Nauheim fordert zeitgemäßes Konzept für Gedenken. (Foto: Petra Ihm-Fahle)
Zusammenarbeit suchen

Besonders beachtet werden sollen hierbei die Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und Vereinen, eine generationenübergreifende Ansprache, vielfältige und eine den Opfern zugewandte Erinnerungskultur und ihre Perspektiven.

Der Magistrat soll seine Überlegungen dem Ausschuss für Sport- und Kultur bis zum 30. Juni 2022 vorstellen.

Tagesordnung des Parlamentssitzung von Donnerstag, 9. Dezember 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.