Opfer von Hanau

Gedenken in Friedberg

Über 30 Organisationen rufen zu einer Gedenkveranstaltung in Friedberg für die Opfer der rassistischen Morde in Hanau auf. „Die rassistischen Morde in Hanau bewegen viele Menschen im Wetteraukreis. Auch hier leben Angehörige der Opfer“, heißt es im Aufruf zu der Veranstaltung am Mittwoch, 26. Februar 2020.

Über 30 Organisationen rufen auf

In Bad Nauheim und Büdingen haben bereits mehrere Hundert bis zu eintausend Menschen in Veranstaltungen der Opfer in Hanau gedacht, berichtet die Antifaschistische Bildungsinitiative (Antifa-BI), die die Veranstaltung in Friedberg angemeldet hat.

„Wir stehen an der Seite der Angehörigen und Betroffenen des rassistischen Terroranschlages in Hanau. Ihnen gilt unser tief empfundenes Beileid. Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland gibt es rechtsextremen Terror. Wer heute noch versucht, diesen zu relativieren, steht auf der Seite der Mörder. 2020, am 75en Jahrestag der Befreiung Europas vom Faschismus, sitzen wieder Neonazis und Faschisten in den Parlamenten. Diese sind, wie die ideologischen Vorbilder der heutigen Täter, genauso als geistige Brandstifter für die Morde mitverantwortlich. Wir wollen mit allen demokratischen Kräften im Wetteraukreis zusammen der Opfer gedenken und vor dem Menschenhass der Neonazis und Rassisten warnen. Lasst uns zusammen ein deutliches Zeichen setzen“, heißt es weiter in dem Aufruf zur Mahnwache in Friedberg.

Es rufen bislang auf: Antifaschistische Bildungsinitiative, Demokratie leben Wetteraukreis, Internationales Zentrum Friedberg, Omas gegen Rechts Wetterau, Junity, Fridays for Future Friedberg, Wetterauer Grüne, Helden Theater, Die Linke Wetterau, Linksjugend ’solid-Wetterau, Poetry Slam Wetterau, Grätsche gegen Rechtsaußen, Stadtjugendring Friedberg, Kulturscheune Karben, Karben Open Air – Hessen, SPD Wetterau, Jusos Wetterau, Imagine Peace – Friedberg, Mensch mach mit, Ticket Shop Friedberg, Elfmorgen, Linksjugend ’solid Lahn-Dill, Ausländerbeirat Bad Nauheim, Ausländerbeirat Bad Vilbel, Wetterau Bulls, Junge Liberale JuLis Wetterau, Frauenzentrum Wetterau, Buried In Smoke, Verdi Wetterau, Thyssen Entertainment, Die Grünen Friedberg, Alevitische Gemeinde Friedberg.

Die Gedenkveranstaltung ist am Mittwoch, 26. Februar, 2020 um 18 Uhr auf dem Europaplatz in Friedberg vor dem Kreishaus statt. Die Veranstaltung wird mit einer Rede des Landrates Jan Weckler (CDU) eröffnet. Danach spricht der Friedberger Bürgermeister Dirk Antkowiak (CDU). Es folgen Beiträge der Abgeordneten Kathrin Anders (Die Grünen, MdL), Lisa Gnadl (SPD, Mdl), Peter Heidt (FDP, MdB) und Hermann Schaus (Die Linke, MdL). Sinan Sert wird für den Ausländerbeirat Bad Nauheim sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.