Ein Wetterauer in Gießen

Bilder und Skulpturen von Klaus Hettich

Unter dem Titel „Impressionen in Farbe und Form“ stellt Klaus Hettich Bilder und Skulpturen in der Kreisverwaltung am Riversplatz in Gießen (Abfahrt Licher Straße) aus. Das Kreishaus hat sich zu einem Forum für Künstlerinnen und Künstler entwickelt.

Freude an der Kreativität

Mehr als 15 Ausstellungen fanden am Riversplatz seit dem Einzug im Jahr 2009 bereits in Gebäude F statt, resümierte Landrätin Anita Schneider bei einer Besichtigung der Arbeiten von Klaus Hettich. Der in Stuttgart geborene Künstler kam nach dem techn./betriebswirtschaftlichen Studium in Rosenheim nach Hessen und lebt heute in Reichelsheim. Interesse und Freude an der Kreativität haben ihn sein Leben lang begleitet. Seit er in Ruhestand ist (er war Einkaufsleiter bei einem Büromöbel-Hersteller), widmet er sich intensiv seiner Kunst. Zunächst hat er ausschließlich gemalt –  vor etwa drei Jahren entdeckte er die Leidenschaft am figürlichen Gestalten.

Klaus Hettich aus Reichelsheim (Wetterau) erläutert die Gestaltung seiner Exponate. (Foto: Kreis Gießen)

Bestärkt durch positive Resonanz aus seinem Umfeld (er bildete und entwickelte sich bei dem Licher Kunstmaler Peter Seharsch weiter) hat der Wetterauer sich inzwischen auf das Formen von Skulpturen aus Ton spezialisiert. Ihren besonderen Ausdruck erhalten seine Skulpturen durch besondere Oberflächen-Behandlungen. Im Oktober 2016 war er bei der 45. Oberhessischen Kunstausstellung in Grünberg (Kreis Gießen) mit von der Partie. Seine dort gezeigte Skulptur „Eva“ wurde mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Die Ausstellung „Impressionen in Farbe und Form“ ist bis 24. März 2017  in der Kreisverwaltung am Riversplatz 1-9 in Gießen im ersten Stock von Gebäude F zu sehen. Geöffnet ist sie montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.