KiFaZ Sophie Scholl

Verschenke-Tisch als soziale Geste

Das Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ) Sophie Scholl der Lebenshilfe Gießen beteiligte sich mit einem eigenen Tisch am Wohltätigkeitsflohmarkt des Round Table, der in den Gießener Hessenhallen stattfand. Nun verschenkt das KiFaZ dort nicht verkaufte Spielsachen und Kleidungsstücke an die Familien aus seinem Umfeld.

„Wir sind sehr froh, dass die übrig gebliebenen Gegenstände, die allesamt gespendet wurden, nicht im Abfalleimer landen. Viele der von uns betreuten Kinder kommen aus Flüchtlingsfamilien. Ihren fehlt es unter  anderem. an Kleidung und an Spielsachen“, berichtete KiFaZ-Leitung Sarah Jane Taylor. Der Verschenke-Tisch mit vielfältigen Gaben befindet sich im Foyer der Einrichtung und wird bereits sehr gut angenommen, so das Resümee in dem Pressebericht der Lebenshilfe.

Ehrenamtlicher Einsatz

Deutschlandweit engagieren sich beim Round Table junge Männer im Alter zwischen 18-40 Jahren aus verschiedenen Berufsgruppen, die ehrenamtlich helfen wollen. Dabei werden vielfältige lokale und regionale Projekte betreut. Anpacken und Helfen wird bei Round Table regional, national und international gelebt – weltweit sogar in insgesamt 55 Ländern.

Gedanke der Inklusion

Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist eine gemeinnützige Einrichtung, begleitet über 2800 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben und  ist  zusammen mit den neun Tochtergesellschaften und den 1200 Mitarbeitern in rund 40 Einrichtungen und Diensten in Stadt und Landkreis Gießen aktiv. Die Konzepte sind bundesweit richtungsweisend und vom Gedanken der Inklusion getragen. Mehr Informationen unter www.lebenshilfe-giessen.de

Titelbild: Die übrig gebliebenen Gegenstände finden durch das  engagierte Team eine soziale Verwendung. (Foto: Lebenshilfe Gießen)

  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.