Impfcenter

Terminvergabe im Neustädter Tor entfällt

Bei den Corona-Impfangeboten des Landkreises Gießen entfällt ab Montag, 7. Februar 2022 die Altersgrenze bei der Impfstoff-Auswahl. Alle Personen ab 18 Jahren können zwischen den Impfstoffen von BioNTech und Moderna wählen. Zudem ist für das Impfcenter im „Neustädter Tor“ in Gießen ab 7. Februar keine Terminvereinbarung mehr nötig.

Impfungen für alle Personen ab 18 Jahren sind im Impfcenter „Neustädter Tor“ zu den regulären Öffnungszeiten montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr möglich, berichtet die Pressestelle des Landkreises.

Landrätin setzt auf Koperation

„Das Land stellt derzeit ausreichend BioNTech-Impfstoff zur Verfügung, der bis Ende Februar verimpft werden muss“, erklärt Landrätin Anita Schneider. „Arztpraxen im Landkreis, die einen Bedarf an diesem Impfstoff haben, können sich in der Impfambulanz melden und bekommen diesen zur Verfügung gestellt. Wir setzen hier weiter auf eine gute Kooperation mit den Praxen der Region.“

Für wen 2. Booster-Impfung möglich ist

Eine zweite Booster-Impfung ist möglich für die Gruppe, die die neue STIKO-Empfehlung vorsieht: Frühestens drei Monate nach der ersten Boosterimpfung ist die zweite Booster-Impfung für Menschen über 70 Jahre sowie Menschen mit Immunschwäche möglich. Beschäftigte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich können frühestens nach einem halben Jahr die zweite Booster-Impfung erhalten.

Voraussetzungen für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr können weiterhin im Kinderimpfhaus im Seltersweg in Gießen geimpft werden. Alle Kinder ab fünf Jahren werden auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern und nach ärztlicher Risikobewertung geimpft. Für das Kinderimpfhaus ebenso wie für die Impfambulanz im Watzenborner Weg in Gießen sind weiterhin Online-Terminvereinbarungen nötig. Termine und Informationen gibt es unter corona.lkgi.de/impfen.

Regelung gilt vorerst

Der Entfall der Terminvereinbarungen im Impfcenter sowie die Impfstoffwahl gelten bis auf Weiteres – sollte es durch künftige Impf-Empfehlungen erneut zu einer stark steigenden Nachfrage nach Impfungen kommen, wird eine Terminvergabe wieder eingeführt.

Novavax wird Ende Februar erwartet

Die Impfstellen des Landkreises Gießen werden voraussichtlich Ende Februar vom Land Hessen erste Chargen des neu zugelassenen Corona-Impfstoffes Novavax erhalten. Dieser ist zunächst für medizinische und Pflegeeinrichtungen vorgesehen. Der Bedarf für den Einsatz in Pflegeheimen wurde durch den Landkreis bereits abgefragt, in die Abfrage des Bedarfs wird in den kommenden Tagen auch die niedergelassene Ärzteschaft einbezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.