Empfehlung für Wanderer

„Lahnweg“ erneut zertifiziert

Der Lahnwanderweg ist 2017 im Rahmen der Urlaubsmesse CMT vom Deutschen Wanderverband e.V. (DWV) erneut als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert worden.

Wanderfreundlich und abwechslungsreich

„Das ist der Lohn für die Anstrengungen aller Beteiligten im Lahntal, die in den letzten Jahren zur hohen Qualität des Lahnwanderwegs beigetragen haben“, erklärt  Landrätin Anita Schneider (SPD) in einer Pressemitteilung des Landkreises Gießen. Der Lahnwanderweg ist 2017 im Rahmen der Urlaubsmesse CMT vom Deutschen Wanderverband e.V. (DWV) erneut als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert worden. „Was dort kontinuierlich geleistet wird, ist enorm“, betonte die Landrätin in Bezug auf die Wegepaten, die den Wanderweg regelmäßig bewandern und pflegen. Qualitätswege garantieren durchgehende Markierung und sind wanderfreundlich, abwechslungsreich und möglichst naturbelassen. Dies erfüllt der rund 290 Kilometer lange Lahnwanderweg. Wanderer können von der Quelle bis zur Mündung der Lahn die Schönheit des Lahntals erkunden und aus nächster Nähe verwunschene Täler, fantastische Ausblicke und historische Städte genießen.

Freuen sich über die Zertifizierung: (von links) Heike Bader (Landkreis Gießen), Lars Wittmaack (WFG Limburg-Weilburg-Diez), Armin Feulner (Marburg Stadt und Land Tourismus), Burghard Langefeld (Oberhessicher Gebirgsverein), Susanne Groos (LTV), Jörg Thamer (Wegepate und Wanderblogger). (Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.)

Fünfjähriges Bestehen wird gefeiert

Wer den Lahnwanderweg  noch nicht erkundet hat, kann dies 2017  bei zahlreichen Veranstaltungen nachholen. Denn der Lahnwanderweg feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt die Tourismusförderung Landkreis Gießen am 12. und 13.  August 2017 zur Veranstaltung „1=3: ein Wanderweg drei Wanderungen“ ein. „An diesen beiden Tagen finden drei Spaziergänge n durch grüne Täler und zu prächtigen Burgen entlang des facettenreichen Lahnwanderwegs im GießenerLand statt“, erläutert Heike Bader. Die Mitarbeiterin für Tourismus des Landkreises verspricht einen kurzweiligen Wandergenuss: „Dafür sorgen Erfrischungsstationen und interessante Informationen zu Flora und Kultur.“ Am Samstag, 12. August, führt am Vormittag eine Wanderung vom Salzbödetal zum Erlental und am Nachmittag geht es vom Erlental bis zur Burg Gleiberg. Am Sonntagvormittag, 13. August, kann mit Blick auf die Burg Gleiberg zur Burg Vetzberg und dann weiter bis zum Frauenkreuz gewandert werden.

Informationen zum Lahnwanderweg sind im Internet untergiessener-land.de zu finden. Ab Mai 2017 gibt es dort auch ausführliche Angaben zu den „1=3-Wanderungen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.