Coronavirus

14 Infektionen in Gemeinschaftsunterkunft

Nach der Meldung von 14 Corona-Infektionen hat das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Heuchelheim unter Quarantäne gestellt. Die Infektionen waren am Pfingstwochenende nach einer Reihentestung festgestellt worden.

Das Impfzentrum bereitet derzeit Corona-Schutzimpfungen für die Gemeinschaftsunterkünfte des Landkreises vor, die Ende dieser Woche beginnen. Personen, die dort untergebracht sind, gehören zur Priorisierungsgruppe zwei der Corona-Impfverordnung. Aus diesem Grund haben unter Beteiligung des Impfzentrums auch die Schutzimpfungen in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes begonnen, erläutert die Pressestelle des Landkreises.

Aufklärung über Nutzen der Impfung

In den Gemeinschaftsunterkünften des Landkreises haben sich bisher gut 140 Personen für eine Impfung angemeldet. Insgesamt kommen etwa 370 Personen über 16 Jahre für eine Impfung infrage. Das Gesundheitsamt wird vor Ort – wenn erforderlich mithilfe von Dolmetscherdiensten – über Nutzen und Ablauf der Impfungen informieren und aufklären, damit sich möglichst viele Personen zur Impfung anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.