Corona-Impfung

Tempo kann jetzt erhöht werden

Das Impfzentrum des Landkreises Gießen plant bei der Terminvergabe für sein Impfzentrun nun mit ein, dass Termine mit dem Impfstoff von AstraZeneca nicht wahrgenommen werden. Daher werden nun auch im Impfzentrum des Landkreises Gießen Termine überbucht. Hierdurch konnte erreicht werden, dass weniger Impfdosen am Tagesende übrig bleiben, wodurch weniger Termine über die Impfbrücke angeboten werden.

Die Überbuchung in Höhe von 25 Prozent soll helfen, nicht wahrgenommene Termine in Höhe von ebenfalls rund 25 Prozent ausgleichen zu können. „Unsere Bilanz vom Wochenende ist, dass die Überbuchung von AstraZeneca-Terminen wirkt und dazu führt, dass wir ziemlich genau den Impfstoff verimpfen können, der uns zur Verfügung steht. Dadurch können wir unser Impftempo deutlich steigern“, bilanziert Udo Liebich, Leitung des Impfzentrums.

Perspektive für die Impfbrücke

Nach diesem Verfahren werden die Impftermine seit Samstag, den 17. April 2021, vergeben. Das Resulat: Sowohl am Samstag als auch am Sonntag blieb kein Impfstoff übrig. So kam es dazu, dass Montag und Dienstag keine neuen Termine im Impfbrücken-Portal eingestellt werden konnten. Generell können daher auch zukünftig keine oder weniger Termine über die Impfbrücke vergeben werden.

Angebot nur für Personen aus dem Kreis Gießen

Das Angebot der Impfbrücke richtet sich ausschließlich an impfberechtigte Personen aus dem Landkreis Gießen, die sich bereits über das Portal des Landes Hessen registriert haben. Dies betrifft derzeit Personen über 60 Jahren sowie Angehörige der Priorisierungsgruppe 1 und 2. Buchungen von auswärtigen Personen werden abgesagt. Aufgrund dieser Absagen werden am Mittwoch, den 21. April 2021, weitere Termine nur für impfberechtigte Personen aus dem Landkreis Gießen wieder eingestellt.

Generell gilt weiterhin: Sobald trotz Überbuchung AstraZeneca-Impfstoff übrig bleiben sollte, werden freie Termine täglich um 9 Uhr online unter corona.lkgi.de/impfen/impfbruecke/ freigeschaltet.

Um nicht wahrgenomme Termine schnell und unkompliziert neu zu vergeben, hatte der Landkreis Gießen Anfang April das Buchungsportal „Impfbrücke“ eingerichtet. Allein am Sonntag, den 18. April, konnten darüber 948 nicht wahrgenommenen Termine aus der vergangenen Woche freigeschaltet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.