Windenergie

Windpark Wintersteinwindrad1

Das „Aktionsbündnis Querstellen-Friedberg“ hat in einem Offenen Brief Friedbergs Bürgermeister Michael Keller (SPD) aufgefordert, das Projekt Windpark Winterstein sofort auf den Weg zu bringen.

Die Zeit drängt bei Windenergie

Nach Ansicht der Windkraftbefürworter drängt die Zeit, da das neue Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die schrittwiese Absenkung der Vergütung und ab 2017 die europaweite Ausschreibung für Windparks vorsehe. Darüber hat der Landbote vor kurzem berichtet.

Das Aktionsbündnis wirft den politisch Verantwortlichen, allen voran Bürgermeister Keller und der SPD, vor, beim Thema Windkraft zu versagen. Kellers Einwand, der Standort Winterstein scheide aus, weil er innerhalb der 15-Kiometer-Zone des Funkfeuers des Frankfurter Flughafens liege, sei nicht nachvollziehbar. Vergleichbare Standorte seien bereits genehmigt worden. Kellre sei vielmehr angesichts von Widerständen aus der Bevölkerung „konfliktscheu“.

Hier ist der Offene Brief des „Aktionsbündnis Querstellen-Friedberg“: Offener Brief

Weitere Informationen gibt es hier: querstellen-friedberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.