Ukraine-Hilfe

56 Pakete der Sophie-Scholl-Schule

Die Sophie-Scholl-Schule Gießen hat sich in den vergangenen Tagen an Spenden-Aktionen für die Ukraine beteiligt. Kinder und Eltern der Schule haben kürzlich insgesamt 56 Hilfspakete gesammelt. Diese wurden an die internationale Hilfsorganisation GAiN gespendet, die die Hilfsgüter an die Ukrainische Grenze befördert.

Anja Kuhl vom Schulleitungs-Team berichtete, dass die Paket-Aktion eine gemeinsame Idee des Kollegiums war und zusammen umgesetzt worden ist. Zahlreiche Lehrer*innen der Schule haben geholfen, die gespendeten Pakete zu sortieren, mehrsprachig zu beschriften und liebevoll zu verpacken. Sie überprüften, dass alle Hygieneartikel haltbar und sicher eingepackt sind – schließlich sollten gute Produkte ankommen, die den Betroffenen wirklich helfen können, teilt Lebenshilfe Gießen in einem Pressebericht mit.   

Prima Ideen der Kinder und Eltern

„Es war toll, etwas tun zu können und wir sind stolz auf die Schüler*innen und Eltern, dass so viele Pakete gespendet worden sind“, erklärte Anja Kuhl. Begeistert erzählte sie von den eigenen Ideen der Schulkinder. Die Schüler*innen wollten schließlich auch selbst aktiv werden: Aus eigener Initiative heraus haben sich einige der Sechst- bis Zehnt-Klässler*innen zu einem Muffin-Verkauf in den Schulpausen entschlossen. Alle Einnahmen wurden gemeinsam mit den Hygienepaketen ebenfalls an GAiN gespendet. Insgesamt kamen ca. 550 € an Spendengeldern zusammen.

An welche Adresse man Pakete schickt

Wer ebenfalls helfen möchte und Hygienepakete für ukrainische Familien an GAiN spenden möchte, kann diese an der Adresse GAiN, Siemensstr. 13, 35394 Gießen abgeben.

Die Pakete können Folgendes beinhalten:   2 X Seife, 1X Shampoo, 3X Zahnpasta und 6X Zahnbürsten, 4 X Handtücher, 3X Kamm/Bürste, 2X Deodorant , 1X Handcreme,1X Packung Damenbinden oder Tampons,      1 X Packung Papiertaschentücher.

Weitere Informationen zu den GAiN-Aktionen sind zu finden unter: gain-germany.org

Titelbild: Auf dem Foto zu sehen sind Lehrerinnen der Sophie-Scholl-Schule beim Packen der Pakete zu sehen. (Foto: Sophie-Scholl-Schule)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.