Schlagwort-Archive: Mainz

Online-Journalismus

Warum der Merkurist sterben musste

Von Klaus Nissen

Wie ist guter Lokaljournalismus zu finanzieren? Diese Frage wird angesichts schwindender Auflagen der Lokalzeitungen immer drängender. Der Neue Landbote funktioniert nur, weil die Autorinnen und Autoren unbezahlt und freiwillig interessante Themen recherchieren und veröffentlichen. Wenn uns das einmal keinen Spaß mehr macht, ist es aus. Schon jetzt hat es den Merkurist erwischt. Das von der Reichweite her sehr erfolgreiche Online-Lokalmedium für Mainz und Wiesbaden wurde eingestellt. Online-Journalismus weiterlesen

Ostermarsch 2020

Von der Straße ins Internet verlegt

Wegen der Coronakrise wurde der Mainz-Wiesbadener Ostermarsch, der für Karsamstag geplant war, abgesagt. Reden, die für diesen Tag geplant waren, sind nun im Radio und im Internet zu hören. Außerdem wollen die Friedensfreunde ihre Botschaften an Balkonen und Fenstern sichtbar machen. Ostermarsch 2020 weiterlesen

Digitale Lokalzeitung

Merkurist – Blaupause für die Zukunft?merkurist

Von Klaus Nissen

Lokaljournalismus im Netz gibt es vielerorts. „Aber bisher hat noch keiner ein tragfähiges Geschäftsmodell gefunden“, sagt Manuel Conrad. „Wir gehören zu denjenigen, die sehr nahe dran sind.“ Die Plattform des 32-jährigen Betriebswirtschaftlers und des Informatikers Meik Schwind aus Mainz heißt „Merkurist“. Schon wenige Monate nach dem Start betreiben die Firmengründer neben Mainz und Wiesbaden auch in Frankfurt  Online-Ausgaben mit angestellten Redakteuren. Ein Besuch im Gründerzentrum von Mainz-Gonsenheim zeigt, in welchen finanziellen und journalistischen Dimensionen der Merkurist unterwegs ist. Digitale Lokalzeitung weiterlesen