Neonazi-Aufmarsch

Antifa-BI ruft zu Protest in Frankfurt auf

Die Antifaschistische Bildungsinitiative (Antifa-BI) Wetterau ruft antifabi1zum Protest gegen den Neonazi-Aufmarsch am Samstag, 20. Juni 2016, in Frankfurt auf. Wie Dresden und Leipzig solle Frankfurt der Stempel von Rassismus und Ausländerfeindlichkeit aufgedrückt werden, befürchten die Antifaschisten. Das müsse verhindert werden.

 Gegen ein Klima der Fremdenfeindlichkeit

Unter der Bezeichnung „Widerstand Ost/West“ wollen Neonazis, Rechtspopulisten und Rassisten am 20. Juni, dem Weltflüchtlingstag, in Frankfurt aufmarschieren. Erwartet werden laut Antifa-BI Teilnehmer aus dem Spektrum von Pegida, Hogesa und mehrere Neonazigruppierungen, Kameradschaften, der NPD und auch der neonazistischen Partei „der III. Weg“. Deren erklärtes Ziel sei, dass „die Antifa die Straße verliert“.

„Ein klares Zeichen setzen“

Ebenso wie Leipzig und Dresden solle auch Frankfurt den Stempel von Rassismus und Ausländerfeindlichkeit aufgedrückt bekommen. Im Umland von Dresden und Leipzig häufen sich laut Antifa-BI
Pöbeleien und Überfälle auf ausländisch aussehende Mitmenschen, Flüchtlingsheime, Juden, Muslime, Politiker von Grünen und Linken. Ein solches Klima will die Antifa-BI nicht zulassen. Sie weist darauf hin, dass 2009 in Friedberg erfolgreich gegen einen Aufmarsch der NPD demonstriert worden ist. Das sei auch in Frankfurt möglich. „Die Wetterau liegt ebenso im Umkreis von Frankfurt, wie Freital im
Umkreis von Dresden und Tröglitz im Umkreis von Leipzig. Wollen wir nicht auch hier in Zukunft mehr rassistische Übergriffe haben, müssen wir in Frankfurt ein klares Zeichen setzen“, erklärt die Antifa-BI. Sie unterstützt den Aufruf des Frankfurter Römerbergbündnisses. Das Bündnis aus DGB, Kirchen und Stadtjugendring ruft mit 50 weiteren Organisationen für Samstag zu einer Kundgebung für ein weltoffenes Frankfurt auf.

Die Antifa-BI trifft sich am Samstag, 20. Juni, um 8.50 Uhr am Bahnhof in Friedberg, um nach Frankfurt zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.