Dorfakademie

Zusammen leben und Zusammenarbeit

DORFundDU – Die Dorf-Akademie Wetterau/Oberhessen bietet zwei interessante Veranstaltungen an: den Dialog-Workshop „Willkommensmanagement in der Praxis“ am 25. Oktober und einen Online-Workshop zum Thema „Coworking auf dem Land“ am 4. November 2021.

Der Dialog-Workshop „Willkommensmanagement in der Praxis“ beginnt um 18 Uhr in der  Alten Synagoge in Münzenberg. Referenten sind Dr. Andreas Soboth und André Haußmann. Der Dialog-Workshop fragt, wie es den „heimischen“ Bewohnern aber auch der kommunalen Verwaltung gelingt, trotz geringer Ressourcen, Neubürger in das dörfliche Leben und die Kultur zu integrieren und wie so eine Willkommenskultur verstetigt werden kann.

Wie Zusammenarbeit auf dem Land funktioniert

Auch der Online-Workshop zum Thema „Coworking auf dem Land“ beginnt um 18 Uhr. Die Referenten sind zugleich die „best-practice-Beispiele“. Die Genossenschaft „CoWorkLand“ als deutschlandweiter Betreiber von Coworking-Spaces aber auch „das gute Haus“ aus Butzbach mit seinem innovativen sozialen Charakter stellen sich vor und erklären, wie Coworking gelingen und eine gute Alternative in der heutigen Arbeitswelt sein kann. Darüber hinaus wird Thomas Zebunke von der Akademie des ländlichen Raums des Landes Hessen über wichtige Fragen des Arbeitsschutzes informieren.

Alle Workshops sind kostenfrei, die Plätze in Münzenberg sind allerdings aufgrund von Corona beschränkt, weshalb eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldungen werden unter DORF-AKADEMIE@wfg-wetterau.de entgegen genommen. Beim Online-Workshop bekommen Sie im Anschluss den Einwahl-Link zugesendet.

Darüber hinaus tagt am 9. Dezember 2021 ab 18 Uhr die Antragswerkstatt des Leader-Regionalmanagements. Dort wird über den Förderbaustein „Regionalbudget 2022“ informiert, der Projekte mit Gesamtkosten von höchstens 20.000 Euro mit 80 Prozent bezuschusst. Die Antragswerkstatt ist eine Online-Konferenz. Anmeldungen werden unter Anmeldung@wfg-wetterau.de entgegen genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.