Busfahrplan Gießen

Es gilt nur noch der Samstagfahrplan

Die Verantwortlichen der Stadt Gießen und der Stadtwerke Gießen (SWG) haben entschieden, dass ab Montag, dem 30. März 2020, für alle Linien von Montag bis Freitag bis auf Weiteres der Samstagsfahrplan gilt. Dabei gibt es allerdings eine Ausnahme: Das Linientaxi der Linie 2 verkehrt zwischen den Haltestellen „Graudenzer Straße“ und „Automeile/ Europaviertel“ nach dem üblichen Fahrplan von Montag bis Freitag. An Sonn- und Feiertagen fahren die Busse nach dem  regulären Sonntagsfahrplan. Die Nachtbusse SATURN und VENUS hingegen bleiben schon ab Freitag, dem 27. März, bis auf Weiteres im Depot.

Onlineauskunft nutzen

Wie die Stadt in ihrer Presseinfo schreibt, gibt es Informationen zu aktuellen Abfahrtszeiten bei der Onlineauskunft des RMV unter rmv.de. Die SWG bitten ihre Fahrgäste, dieses Medium verstärkt für Fahrplanauskünfte zu nutzen. Auf der Website swg-verkehr.de/fahrplaene sind die Fahrpläne ebenfalls ersichtlich und aktuell. Nicht zuletzt können sich Fahrgäste selbstverständlich am Aushangfahrplan in der Spalte „Samstag“ informieren.Darüber hinaus bleibt die Mobilitätszentrale montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr erreichbar. Unter der Nummer 0641 708-1400 geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Mobilitätszentrale Auskunft zur Situation. Zudem beantworten sie Fragen, die per E-Mail eingehen: mobizentrale@stadtwerke-giessen.de

Hinten ein- und aussteigen

Noch ein wichtiger Hinweis: Bis auf weiteres bleibt die vordere Tür der Busse geschlossen. Fahrgäste werden gebeten, die mittlere und hintere Tür für den Ein- und Ausstieg zu nutzen. Mit dieser Maßnahme soll sowohl das Risiko einer Virusübertragung für Fahrerinnen und Fahrer als auch für die Fahrgäste minimiert werden, teilt Mathias Carl, Geschäftsführer der MIT.BUS GmbH mit.Die Stadtwerke Gießen, so Anne Müller-Kreutz, Leiterin Nahverkehr-Services unterstützen die Maßnahme des Tochterunternehmens MIT.BUS .Um den Kontakt zu vermeiden, findet bis auf weiteres auch kein Fahrscheinverkauf im Bus statt.Dennoch gilt die Fahrscheinpflicht für die Busbenutzung.

Die SWG und MIT.BUS bitten deshalb ihre Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt mit Fahrscheinen zu versorgen. Elektronische Tickets sind bevorzugt zu benutzen. Außer Handy-Ticket und eTickets Rhein-Main können Tickets in den Vorverkaufsstellen und an den Automaten an den Bahnhaltepunkten gekauft werden. Weitere Info´s zum RMV-Handy-Ticket unter www.rmv.de.Bei Fragen steht die Mobilitätszentrale in Gießen unter 0641/ 708- 1400 oder per E-Mail mobizentrale@stadtwerke-giessen.de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.