Ukrainehilfe

Publikum spendet 10.000 Euro

Einen Monat lang hat das Stadttheater Gießen sein Publikum um Spenden zugunsten der Ukrainehilfe gebeten. Dabei sind insgesamt 9169,19 Euro zusammengekommen, die auf 10.000 Euro aufgerundet der Gießener Hilfsorganisation Gain (Global Aid Network) zugutekommen. Dies berichtet die Pressestelle des Stadttheaters.

Zwischen dem 5. April und dem 6. Mai 2022 hatten Ensemblemitglieder nach Vorstellungen im Großen Haus mit Spendendosen bereitgestanden. Parallel dazu haben Mitarbeiter:innen des Theaters in einer internen Aktion Sachspenden gesammelt.

Güter wurden bereits in Ukraine gebracht

43 Pakete mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln sind so zusammengekommen. Sie wurden von Gain bereits mit Hilfskonvois in die Ukraine gebracht.

Welches Ziel Hilfsorganisation hat

Gain ist eine internationale Hilfsorganisation mit Sitz in Gießen. Im Zuge des Krieges in der Ukraine leistet die Organisation Hilfe in den Grenzregionen in Polen, Ungarn oder der Republik Moldau sowie auch bei den Menschen direkt in der Ukraine. Der Kontakt war durch den Gain-Mitarbeiter Harald Weiß zustande gekommen, der mehrfach als Statist bei Schauspielproduktionen des Stadttheaters mitgewirkt hatte und mehreren Ensemblemitgliedern freundschaftlich verbunden ist.

Unterstützung dringend benötigt

„Ich freue mich besonders, dass das Stadttheater Gießen mit seinem künstlerischen und sozialen Engagement durch diese außergewöhnliche Initiative einer Spendensammlung mit dazu beiträgt, dass den Betroffenen des schauerlichen Krieges jetzt die Hilfe zuteil werden kann, die dringend benötigt wird“, so Weiß. „Vielen Dank an alle, die sich an die Seite der Geflüchteten in der Ukraine gestellt haben!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.