HSK-Show

„Gerda “ und Jürgen Wagner auf der Bühne

Auch Journalisten haben Show-Potenzial. Das will eine dreiköpfige Crew am Mittwoch, 8. Juni 2022, beweisen. Jutta Himmighofen-Strack alias Gerda Schmidt, Klaus Nissen vom Neuen Landboten und Jürgen Wagner von der Wetterauer Zeitung sind ab 19 Uhr Gäste der HSK-Show in der Kulturhalle Stockheim. Was sich da abspielt, kann man live vor Ort oder später auf Youtube verfolgen. Es wird lustig.

Journalisten von Landbote und Wetterauer Zeitung

Warum immer nur über andere berichten? Wir haben auch einiges zu bieten. Wir – das sind journalistisch tätige Menschen aus der Wetterau, die am kommenden Mittwoch in der Kulturhalle am Bahnhof von Glauburg-Stockheim aus dem Hintergrund heraustreten. Und zwar in der Talkshow von Harald Steinke, die live vor Ort und im Internet zu sehen sein wird. Auf der Bühne sitzen dann Leute, die nicht nur schreiben können.

Gerda Schmidt shoppt gern. Und ist lebenspraktisch auch sonst vorn dran.

Jutta Himmighofen-Strack und Klaus Nissen gehören zum Team des Neuen Landboten. Seit 2013 berichten sie auf www.landbote.info mit Kolleginnen und Kollegen über interessante und brisante Vorgänge in der Wetterau, Mittelhessen und der Rhein-Main-Region. Wie und warum sich dieses journalistische Non-Profit-Projekt entwickelte, wird Klaus Nissen im Gespräch mit Harald Steinke schildern.

Er fasst sich dabei kurz, denn seine Kollegin Jutta Himmighofen-Strack wird in ihrer zweiten Inkarnation als Gerda Schmidt energisch das Wort verlangen. Die in Friedberg residierende Dame mit der Lockenperücke und den ausgefallen-altertümlichen Klamotten ist seit 2017 mit Live-Auftritten und Online-Videos präsent. Sie versteht sich als geistige Verwandte von Wolf Schmidt, dem aus Friedberg stammenden Vater der Hesselbach-Serie.

Interviews im Doppelbett

In Stockheim wird Gerda erläutern, was es mit ihrem „Bettgeflüster“ auf sich hat. In der ersten Folge der neuen Reihe interviewte sie auf einem stabilen Doppelbett gleich zwei junge Männer: Marcel Heller und Dennis Scholz, die Schöpfer des erfolgreichen Podcasts „Afterhour Eierbagge“. In der nächsten Folge will Gerda eine Bürgermeisterin ins Bett holen. Und sie mit der Gluckenhaftigkeit der Mamma Hesselbach, dem Schlappmaul von Frau Siebenhals und dem Nervenkostüm von Fräulein Lohmeier traktieren. Die Videos sind auf Youtube und www.jhs-pr.de zu sehen.

„Gerda ist wortgewandt“ charakterisiert die Journalistin und Werbe-Fachfrau Jutta Himmighofen-Strack ihre Kunstfigur. „Sie spricht mit hessischem Akzent, neigt dazu, die Dinge zuzuspitzen und die Welt ganz schnell zu erkennen. Doch letztendlich lässt sie sich das selbst nicht durchgehen.“ Gerda macht sich ihren eigenen Reim auf die Welt, sucht Antworten, analysiert, recherchiert und wägt ab, bis es sie innerlich fast zerreißt. Manchmal geht ihr dann ein Licht auf. Und dem Publikum geht das Herz auf.

Jürgen Wagner schreibt Aufmacher und Glossen. Und spielt prima Gitarre. Bei der HSK-Show wagt er ein Gesangs-Duett mit Gerda Schmidt.

Jürgen Wagner wird am 8. Juni dafür sorgen, dass nicht nur gebabbelt wird. Er hat seine Gitarre dabei und wird mit ihr beweisen, dass er den Blues versteht und ein Meister der Dylanologie ist. Der gelernte Holzblasinstrumentenbauer und studierte Historiker arbeitet seit 1998 als Redakteur der Wetterauer Zeitung. Da ist er nicht nur für die Aufdeckung von Skandalen zuständig. Er schreibt auch Glossen. Und gibt Hinweise auf die vielen besonderen Menchen, die sich seit Alters her in der Wetterau bewegen. Hinweise auf auf so unterschiedliche Leute wie Bettina von Arnim, Jan Seghers und Robert Gernhardt gab Jürgen Wagner in seinem Buch „Hering mit Lakritzen“. Und später bekam er aus der Hand von Heiner Boehnke persönlich den Hessischen Literaturlöwen. Denn merke: Journalismus ist Literatur. Manchmal jedenfalls.

Harald Steinke macht Stockheim zum Kultur-Brennpunkt

Der Veranstalter und Talkmaster Harald Steinke hat 2021 sogar den Wetterauer Kulturpreis bekommen. Dafür, dass er seit 2010 die ehemalige Güterhalle am Stockheimer Bahnhof zu einem Ort für Konzerte und kulturelle Begegnungen aller Art macht. Der Schornsteinfegermeister hat es geschafft, das Dorf im Herzen der Wetterau deutlich zu beleben.

Harald Steinke. Foto: Willführ

Die Kulturhalle war während der Pandemie einer der wenigen Orte, an denen Künstlerinnen und Künstler noch auftreten konnten. Mit Hilfe seines technikaffinen Sohnes Paul filmt Harald Steinke die Konzerte, Gesprächsrunden und Events und stellt sie – manchmal auch live – ins Internet. Am 26. Mai feierten Steinke, seine Mitmoderatorin Germaine Stragies (Siehe Titelbild) und viele Gäste die 50. Ausgabe der HSK-Show. Zwischendurch gibt es immer wieder Extra-Konzerte. Am 11. Juni 2022 wird zum Beispiel „One Belfast Child“ in der 120 Menschen fassenden Kulturhalle auftreten. Am 12. Juni folgt das Trio „Shannon meets“. Und am 24. Juni singen die „Swinging Angels“ im Stil der Andrews Sisters.

Wer am 8. Juni um 19 Uhr den Auftritt von Jürgen Wagner und „Gerda“ live in der Kulturhalle miterleben will, bekommt Karten unter www.kulturhalle-Stockheim.de. Oder nach Anmeldung unter der Mailadresse kultur@kulturhalle-stockheim.de. Auf der Webseite der Kulturhalle wird später ein Mitschnitt der 51. HSK-Show zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.