Rewe-Zentrallager

Baugenehmigung erteilt

Im Genehmigungsverfahren für das geplante Logistikzentrum in Wölfersheim ist Rewe „einen bedeutenden Schritt weitergekommen“, teilt das Unternehmen mit. Die beteiligten Ämter haben laut Rewe „nun die vollumfängliche Baugenehmigung sowie die Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) erteilt.

„Wir sind froh, dass wir nun Baurecht erlangt haben und mit der Baumaßnahme beginnen können“, wird Maximilian Schweitzer, Rew- Projektleiter Logistik in einer Pressemitteilung des Unternehmens zitiert. Ob erneut Rechtsmittel eingelegt werden, bleibe abzuwarten. Die Corona-Krise und auch die aktuelle Situation auf dem Weltmarkt haben Rewe „als wichtigem Bestandteil der kritischen Infrastruktur Hessens die Grenzen unseres Netzwerks aufgezeigt. Das Logistikzentrum Wölfersheim ist ein entscheidender Baustein zur Sicherstellung der Versorgung der Region mit Lebensmitteln in unserem Lagernetz – in der Region für die Region“, so Schweitzer.

Bodenabtrag beginnt

Auch der Wölfersheimer Bürgermeister Eike See freue sich über die Baugenehmigung, heißt es in der Pressemitteilung. „Die letzten zwei Jahre haben uns gezeigt, wie wichtig krisenfeste Arbeitsplätze vor Ort sind. Rewe bietet vielen Menschen aus der Region hier eine Chance. Besonders freue ich mich über die geplanten Ausbildungs- und Studienplätze, die in unserer Gemeinde entstehen werden. Darüber hinaus werden die Einnahmen aus Grund- und Gewerbesteuer unsere
Bürgerinnen und Bürger finanziell entlasten. In Zeiten, in denen alles teurer wird, ist dies nicht zu unterschätzen“, wird See in der Pressemitteilung zitiert.

Rewe hatte im Juni 2021 den die Gesamtmaßnahme umfassenden Bauantrag sowie den BImSchG-Antrag eingereicht. Mit Erhalt der Baugenehmigung will Rewe mit den vorbereitenden Erdarbeiten, dem
Oberbodenabtrag, beginnen „und das auf dem geplanten Baufeld vorhandene wertvolle Bodenmaterial schonend umlagern und zur späteren Überdeckung von ehemaligen Rekultivierungsflächen bereitstellen. Deren Bodenqualität wird dadurch verbessert“, heißt es in der Pressemitteilung. Parallel zu den Erdarbeiten, die etwa sechs Monate in Anspruch nähmen, würden die weiteren Bauschritte wie Pfahlgründung und Betonarbeiten vorbereitet und Zug um Zug
begonnen. Die Bauzeit für das neue Logistikzentrum beträgt laut Rewe etwa zwei Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.