Ukraine-Hilfe

Solidaritätsaktion fand gute Resonanz

Beim Ukraine-Aktionstag im Mathematikum in Gießen kamen 1500 Euro zusammen. Besucherinnen und Besucher erhielten am 17. März 2022 freien Eintritt ins Mitmachmuseum  und waren gleichzeitig eingeladen, für humanitäre Hilfe in der Ukraine zu spenden.

Dieser Tag war Teil einer großen Solidaritätsaktion der deutschen Science Center, an der Institutionen aus ganz Deutschland teilgenommen haben, berichtet die Pressestelle des Mathematikums.  

Rund 1500 Euro kamen zusammen

Und es wurde gespendet: Insgesamt haben die Besucherinnen und Besucher an diesem Tag fast 1.500 Euro in die Spendenbox geworden. Das Geld wird direkt an die „Aktion Deutschland hilft“ weitergeleitet und dort eingesetzt, wo es am dringendsten gebraucht wird. Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher: „Ich bin stolz auf unsere Besucher, die viel mehr gespendet haben als ich mir das erhofft hatte.“

Geflüchtete Kinder aus der Ukraine zu Besuch

Zudem besuchte eine Gruppe Jugendliche und Kinder, die aus der Ukraine geflüchtet sind und im benachbarten Liebig-Hotel in Gießen untergebracht sind, das Museum und hatten zwei entspannte Stunden voller Freude an den mathematischen Experimenten.

Titelbild: Die Spendenbox war gut gefüllt. (Foto: Mathematikum Gießen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.