Schiffenberg-Basilika

Trauungen möglich

Es gibt ein neues Angebot des Gießener Standesamtes:  künftige Eheleute können sich das Ja-Wort an einem der beliebtesten Ausflugsorte in Mittelhessen geben: auf dem dem Schiffenberg mit seinem historischen Ambiente.

Auch wenn beim Thema Heiraten in Pandemie-Zeiten nicht jeder Traum in Erfüllung geht, einen kleinen Wunsch möchte das Standesamt der Stadt Gießen Brautleuten künftig erfüllen, schreibt die Pressestelle der Stadt  Gießen. Ab 2022 können sich Paare zu ausgewählten Terminen in der Sommerzeit in der Basilika auf dem Gießener Hausberg das Ja-Wort geben. Einen exklusiven Preview-Termin gibt es noch 2021: Am 11.September können sich zwei Paare in der Basilika trauen lassen, um 11 Uhr und 12.30 Uhr. Eine Anmeldung hierfür ist in Kürze möglich.

Areal wetterfest verglast

Oberbürgermeisterin (OB) Dietlind Grabe-Bolz erläutert: „Es gibt viele Menschen, die die besondere Atmosphäre des Ortes Schiffenberg – das Jahrhunderte alte Gebäude der Basilika, das ein Denkmal von nationaler Bedeutung ist, und die ruhige, besinnliche Umgebung mit der Klosteranlage – sehr schätzen. Und viele wünschen sich genau einen solchen Ort, um den Bund für ein gemeinsames Leben zu knüpfen. Diesem Wunsch können wir nun – nachdem die Basilika wetterfest verglast ist – entsprechen.“ 

Die Luftaufnahme zeigt, wie landschaftlich reizvoll der Gießener Hausberg umgeben ist. (Foto. Wikipedia,  Macmuft)

Welche Voraussetzungen gibt es?

Das Standesamt und die Stadthallen GmbH als Vermieterin der Basilika haben Vereinbarungen getroffen. Die Reservierung der Preview-Termine im September 2021 sowie der verfügbaren zehn Termine im kommenden Jahr 2022 erfolgt dazu über den Online-Traukalender des Standesamtes, die Anmietung der Örtlichkeit selbst über die Stadthallen GmbH. Neben der erforderlichen Anmeldung der Eheschließung, die die Brautpaare beim zuständigen (Wohnsitz-)Standesamt durchführen müssen, ist dem Standesamt dann auch der Mietvertrag mit der Stadthallen GmbH als Nachweis der Buchung vorzulegen.

Idealer Ort für Eheschließungen

Stadträtin Astrid Eibelshäuser, die sowohl für die Stadthallen GmbH wie auch für den Denkmalschutz zuständig ist, freut sich ebenso über das künftige Angebot: „Nicht nur die Aufwertung und Sanierung der Basilika selbst macht den Schiffenberg zu einem idealen neuen Ort für Eheschließungen. Im Zuge der jüngsten Sanierungsmaßnahmen haben wir im Komturei-Gebäude auch einen für Hochzeiten geeigneten und sehr besonderen Innenraum gewinnen können. Wem es also in der ungeheizten Basilika zu zugig erscheint, kann ausweichen und dennoch die besondere Atmosphäre der Klosteranlage mit der angeschlossenen Gastronomie genießen.“ 

Völlig neues Angebot

Das Angebot, auf dem Schiffenberg zu heiraten, erweitert die Möglichkeiten, die das Standesamt Gießen derzeit bietet. Aktuell ist es in Gießen möglich, in der Villa Leutert, einem Stadtschlösschen, das im Stile eines Loire-Schlosses erbaut wurde, den Bund der Ehe zu schließen. Zudem besteht in den Sommermonaten an ausgewählten Freitagnachmittag-Terminen auch die Möglichkeit, in Kooperation mit dem Marineverein auf einem Schiff auf der Lahn zu heiraten. 

Ab 15. Mai 2021 buchbar

Eine Übersicht über die Orte wie auch verfügbaren Zeiten findet sich zum einen auf der Homepage des Standesamtes unter www.giessen.de und zum anderen direkt im Online-Traukalender unter www.giessen.de/Rathaus/Bürgerservice/Online-Services/Traukalender, über den sich alle interessierten Paare bis zu zwölf Monate im Voraus ihren Wunschtermin und -ort für den schönsten Tag ihres Lebens reservieren können. Ab 15.5.2021 sind dort auch die neuen Termine für die Schiffenberg-Trauungen unter den genannten Voraussetzungen buchbar.

So geht es:

Um die standesamtliche Trauung auf dem Schiffenberg zu organisieren, muss man:

– eine Reservierung des gewünschten Termins über den  Online-Traukalender unter giessen.de vornehmen (Gebühren für die Durchführung der Eheschließung auf dem Schiffenberg: 94 €)
– die  beabsichtigte Eheschließung beim (Wohnsitz-)Standesamt anmelden (i. d. R. vorherige Terminvereinbarung erforderlich),
– die Basilika oder das Trauzimmer selbst über die Stadthallen GmbH Gießen anmieten 
(Kosten: 210 Euro pauschal für die Dauer der Trauung). Die Basilika kann bis zu 150 Personen aufnehmen; wahlweise kann die Trauung für kleinere Gesellschaften auch im abgegrenzten ehemaligen Altarraum der Basilika, der Platz für bis zu 40 Personen bietet, erfolgen.
In dem neu gestalteten Trauzimmer in der ehemaligen Komturei der Klosteranlage finden bis zu 50 Personen Platz.
– dem Standesamt den Nachweis über die Anmietung vorlegen und 

… sich auf ein außergewöhnliches Ereignis freuen!

Titelbild: Künftig historische Kulisse zum Ja-Wort: die Basilika des ehemaligen Klosters. (Foto: Hessen Agentur – Florian Trykowski)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.