Reise der Sinne

Vom Garten Kölsch zum Radio Limeshain

„Es grünt, so grün“: Nicht nur in „My fair lady“, sondern auch im SalzhausenGarten Kölsch in Büdingen, der für Morgen zum „Sonne, Mond und Kunstgenuss“ einlädt. Das Garten- und Kunstfest ist nur eine der rund drei Dutzend Veranstaltungen, die auf der „Wetterauer Reise der Sinne“ bis zum 12. Juni zu erleben sind.

Die fünf Sinne werden bedient

Es sind der Sinne Fünf, die die „Wetterauer Reise“ bedient: Im Veranstaltungsprogramm steht die Farbe Grün für Sehen, ein Lila-Rot für Hören, Gelb eindeutig für Schmecken, Blau ist dem Riechen zugeordnet und schließlich ein Grau dem Fühlen.
Die Reise, zu der die TourismusRegion Wetterau mit Sitz am Glauberg bis zum 12. Juni einlädt, beginnt im Süden: Konkret in Bad Vilbel, wo während der Burgfestspiele im Programm der „Wetterauer Reise der Sinne“ im Juni Aufführungen des Theaterstücks „Tschick“ im Theaterkeller der Burg angeboten werden: Erstmals am Samstag, 4. Juni, um 23 Uhr. Außerdem wird besonders auf das A-Capella-Konzert der „6-Zylinder“ hingewiesen und auf die Generalprobe des Musicals „Evita“ am 9. Juni.

Motive von Wolf und Hund

wolf1
Die Wolf-Ausstellung in der Keltenwelt am Glauberg. (Fotos: Willführ)

Von der Brunnenstadt geht es im Programm nach Büdingen: Bei freiem Eintritt kann dort am Samstag, 4. Juni, von 12 bis 24 Uhr der Garten Kölsch besucht werden. Den Gymnasialdirektor Thudichum können junge wie ältere Pennäler bei einem heiter-nostalgischen Rundgang durch die Altstadt ab 14.30 Uhr begleiten.
Und weiter in den Ostteil des Wetteraukreises: Beispielsweise zur Keltenwelt am Glauberg, wo beim Familien-Sonntag am 5. Juni, die Museumsbesucher zum Thema der aktuellen Ausstellung Schmuckanhänger erstellen können: mit Motiven zu Wolf oder Hund. Den Hügel hinab, nur wenige Kilometer entfernt, bietet bereits am Samstag, die Kunstausstellung mit Bildern und Objekten von Axel Gallun und Eva Matthies, Sehenswertes (Grünes Icon).

Echte Kerle und temperamentvolle Frauen

Zum Vormerken für die Menschen, die Sehen, Hören und Schmecken verbinden möchten: In der Kulturscheune in Limeshain-Himbach ist am 4., 10. Und 11. Juni, jeweils ab 20 Uhr das „Radio Limeshain“ zu erleben – ein Sender mit „echten Kerlen auf schnellen Traktoren – temperamentvollen Frauen mit grotesken Ideen“. Eben eine skurrile Radiosendung – aber live! Bei freiem Eintritt spielt die Oberhessische Dampfmusik am Sonntag, 12. Juni, ab 15 Uhr unter schattigen Blätterdach der Kastanien im Kurpark von Bad Salzhausen auf. Last but not least, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Ortenberg am Schlusstag der Reihe „Reise der Sinne“ in der Wetterau zu dem Konzert „Gregorianika“ in die Marienkirche ein. Beginn ist um 19 Uhr. (cwi)

tourismus.wetterau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.