Querstellen

Gegen rechte Querdenker

Querstellen Friedberg wurde vor zehn Jahren gegründet, um die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke zu verhindern. Die Organisation wehrt sich nur gegen Verwechslung mit den die Coronapandemie leugnenden „Querdenkern“. „Der Name ‚Querstellen‘ irritiert heute gelegentlich, da er so ähnlich klingt wie die seit kurzem aufgetauchten ‚Querdenker’, mit denen wir absolut nichts gemein haben“, erklärt Querstellen Friedberg.

Querstellen bleibt Querstellen

Es gab den wohlmeinenden Rat, einen anderen Namen zu wählen, um Missverständnisse zu vermeiden. „Querstellen“ klinge auch zu negativ, ein positiver Name sei besser, berichtet Querstellen Friedberg. Aber die Atomkraftgegner wollen ihre Namen behalten.

Querstellen-Friedberg entstand 2010 als Reaktion auf den Beschluss zur Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke durch die damals Schwarz-Gelbe-Bundesregierung. Querstellen gegen die Castortransporte nach Gorleben und gegen diesen Ausstieg aus dem Atomausstieg war zu dieser Zeit das Motto bundesweiter Kampagnen. Das gelbe X ist das Symbol des Widerstands im Wendland, wo es in vielen Vorgärten steht, um weithin sichtbar die Ablehnung des Atommüll-Lagers in Gorleben und den Widerstand gegen die Atompolitik zu bekunden. „Querstellen und das gelbe X ergaben sich folgerichtig als Ausdruck unserer Solidarität mit dem Kampf im Wendland und der Ablehnung der Atomkraft, deren Ausstieg ja bereits einmal – wenn auch halbherzig – beschlossen war“, erklärt Querstellen Friedberg.

Die Aktivitäten von Querstellen haben sich inzwischen erweitert und unter „Querstellen“ steht jetzt der Zusatz „gegen Atom- und Kohlekraft“, „denn auch der Ausstieg aus der Kohleverstromung ist aufgrund der Klimakrise zwingend erforderlich“, betont Querstellen Friedberg. Das gelbe X sei längst auch in vielen Dörfern der Lausitz oder im Rheinland zum Symbol des Widerstands gegen den Braunkohleabbau und – unter dem Motto „Alle Dörfer bleiben“ – gegen das weitere Abbaggern der Dörfer geworden.

Querstellen und das gelbe X

„Unsere Kritik an der Atom- und Kohlekraft mündete folgerichtig in die Forderung nach der Energiewende und dem schnellstmöglichen Wechsel zu 100 Prozent erneuerbare Energien. Daraus ergibt sich auch unser Engagement für eine dezentrale Windenergiegewinnung hier vor Ort. Der sich dramatisch beschleunigende Klimawandel führt uns inzwischen deutlich vor Augen wie existenzbedrohend der starke Ausstoß von Klimagasen durch den Menschen ist. In allen Sektoren, nicht nur bei der Energiegewinnung, sondern auch in Industrie und Handel, beim Verkehr, in der Landwirtschaft und beim Wohnen muss die Dekarbonisierung massiv vorangetrieben werden“, erklärt Querstellen Friedberg.

Positive gesellschaftliche Veränderungen können laut Querstellen Friedberg nur aus der Kritik an den unzulänglichen Verhältnissen und dem Widerstand gegen sie erwachsen. Querstellen und das gelbe X würden weiterhin gebraucht, um der unverantwortlichen Ausplünderung und Zerstörung unseres Planeten entgegenzutreten. „Mit großer Überzeugung und erhobenen Hauptes tragen wir den Namen Querstellen und unser Logo daher auch weiterhin und versuchen diejenigen zu unterstützen, die für die Rettung des Klimas, den Schutz der Natur und für eine ökologische, soziale und demokratische Welt eintreten. Wir sind parteipolitisch ungebunden, was aber keineswegs bedeutet, dass es aufgrund unserer Grundüberzeugungen nicht unterschiedliche Schnittmengen mit etablierten Parteien und politischen Gruppierungen gibt“, so Querstellen Friedberg.

Gegen „kritisches Querdenken“ sei nichts einzuwenden. „Wer jedoch kritische Begriffe pervertiert, zukunftsorientierte soziale Bewegungen und ihre Ausdrucksformen zu kapern versucht, um seine reaktionäre, geschichtsverfälschende und faschistische Gesinnung zu verbreiten, stößt auf unsere tiefe Verachtung. Mit Querdenkern, Reichsbürgern, Identitären, QAnon-Anhängern, Verschwörungsideologen, Geschichtsrevisionisten, Rechtsextremisten, Faschisten, NPD, AfD oder wer immer zu den neuen Rechten zu zählen ist, hat Querstellen rein gar nichts zu tun“, betont Querstellen Friedberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.